F: BZF während oder nach der Ausbildung?

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Hallo,

    ich habe eine Frage zur BZF Prüfung, die ich in Eigenregie machen will:

    Kann man das schon während der UL-Ausbildung machen oder muss man zur Prüfung bei der BNetzA eine SPL vorweisen?

    Achim

  • Kann man auch vorher, bzw komplett unabhängig davon machen. Auch wenn man ansonsten gar nicht fliegt, das ist keine Voraussetzung.

    Zum BZF: die Theorie kann man problemlos alleine lernen, die Fragen gibt es auch als kostenlose App.
    Den praktischen Teil sollte man aber schon mit jemandem üben, alleine wird das eher schwierig.

  • Danke für die sehr schnelle Antwort.

    Die Prüfungsfragen sind "übersichtlich", bei der Theorie seh ich eigentlich keine Probleme.

    Nebenbei habe ich seit 35 Jahren die Amateurfunklizenz und viele Funkgeräte für den Amateurfunk können rein zufällig auch Flugfunk empfangen....was natürlich nie und nimmer erlaubt ist...hust....;-) aber für die Praxis durchaus hilfreich sein kann.

    Aber meine Frage hast du mir beantwortet, ich muss damit nicht bis zur bestandenen SPL warten, Danke.

    Achim

  • Genau...

    einfach machen! Alles, was man abhaken kann, hilft! Ggf. auch gleich BZF1 in Erwägung ziehen. Kaum Mehraufwand, wenn man noch ein bisschen Schulenglisch parat hat und die paar English-Phrasen auswendig lernt.

    Gruss,

    Jürgen

  • DerKomtur schrieb:
    Nebenbei habe ich seit 35 Jahren die Amateurfunklizenz und viele Funkgeräte für den Amateurfunk können rein zufällig auch Flugfunk empfangen....was natürlich nie und nimmer erlaubt ist...hust....;-) aber für die Praxis durchaus hilfreich sein kann.
    Aloha

    Doch ist erlaubt ...wir dürfen alles empfangen, es nur keinem 3. mitteilen.

    BZF in der (Praxis-) Prüfung und im "real life" ist aber oft nicht wirklich kompatibel, da
    empfiehlt es sich wirklich ne Prüfungs-Übungsgruppe zu gründen, es reicht wenn da einer den Turm spielt der vor kurzen erfolgreich bestanden hatte.
    Oder die erste Praxisprüfung halt als Übungs-Tag zu verbuchen :).

    73 de DH2BAU :) 

  • Moin.

    (Wo finde ich hier die Zitierfunktion?)

    Ich wollte mit unseren Vorschriften nicht so sehr in die "Details" gehen ;-)

    Die Sprechpraxis in der Gruppe üben ist natürlich praktisch, aber die gedruckten Beispieltexte für einen An- oder Abflug

    sind ja ebenfalls "übersichtlich", finde ich. 

    Wenn ich schon mal die Möglichkeit zum Zuhören hatte, fallen mir immer wieder zwei Sachen auf:

    Warum sprechen manche Piloten so schnell? ;-)

    Warum unterhalten sich manche D-M oder D-E mit der Information in englisch, obwohl auf deutschem Boden und mit offensichtlich "deutschem" Akzent ?

    73 de DJ3UE

  • Guten Morgen! 
     
    Ich empfehle das BZL vor der Ausbildung zu machen. Das kann z.B. auf die stressfreiere Jahreszeit gelegt werden und viel interessanter, man hat dann im Flieger schon etwas Ahnung/Routine vom Funken und somit weniger Arbeitsbelastung. Empfand ich sehr sehr hilfreich. 
     
    Grüße 

  • DerKomtur schrieb:
    Warum unterhalten sich manche D-M oder D-E mit der Information in englisch, obwohl auf deutschem Boden und mit offensichtlich "deutschem" Akzent ?
    Ganz einfach: weil beides möglich/erlaubt ist und jeder es so machen kann wie er möchte. 

    Sei es, weil einem das Englische vielleicht besser liegt, oder weil man oft im Ausland unterwegs ist und dafür fit bleiben möchte, oder was auch immer...ich bevorzuge auch Englisch, weil manche deutsche Sprechgruppen irgendwie "sperrig" sind.

    Wirklich nervig finde ich, wenn jemand einen fiesen Mix aus beidem funkt...

  • DerKomtur schrieb:

    Warum sprechen manche Piloten so schnell? ;-)

    Warum unterhalten sich manche D-M oder D-E mit der Information in englisch, obwohl auf deutschem Boden und mit offensichtlich "deutschem" Akzent ?

    Es sind eigentlich nur Standard Phrasen die kann jeder irgenwann einfach runterbeten.

    Ich nutze meist auch Englisch, vor allem wird da nicht so viel gelabert. Wenn alle Englisch nutzen würden, gäbe es solchen Unfug wie "Endteil" auch nicht. 

  • DerKomtur schrieb:
    (Wo finde ich hier die Zitierfunktion?)
    Text markieren, über dem Beitrag kommt dann "Zitieren" - klappt nicht immer sofort
    DerKomtur schrieb:

    Die Sprechpraxis in der Gruppe üben ist natürlich praktisch, aber die gedruckten Beispieltexte für einen An- oder Abflug

    sind ja ebenfalls "übersichtlich", finde ich. 

    Guck mal bei YR z.B. Aviation Hero (eher Prüfungsorientiert) und vergleiche mal z.B. mit Pilot Frank wenn es praktisch durch die CTR geht. In der Prüfung versuchen die in 5min möglichst komplexe Aufgaben zu stellen um zu sehen, ob der Prüfling wirklich für alle Fälle fit ist. In der Praxis sitzen die Profi′s auf dem Turm und versuchen die die Arbeit im Cockpit möglichst einfach zu machen. Denke selbststudium ist praktisch schwierig, die fehlt der Sparringspartner
    DerKomtur schrieb:
    Warum unterhalten sich manche D-M oder D-E mit der Information in englisch, obwohl auf deutschem Boden und mit offensichtlich "deutschem" Akzent ?
    Einerseits sicher zum über, andererseits sicher weil englisch einfach flüssiger ist
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.5 %
Nein
15.5 %
Stimmen: 277 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 35 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR