Umschulung auf UL

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Servus beinand

    Ich habe jetzt endlich mit der Umschulung von TMG auf UL beginnen können.

    Schulflugzeug ist eine ev 97 mit 100PS Rotax und Constantspeed Prop. Ist im Vergleich zum SF25 ein Unterschied wie VW-Bus zu Porsche. Der Flieger ist schon viieeel "beweglicher" als der Falke, aber am meisten stresst mich noch besagter Constantspeed-Prop, welcher halt komplett neu ist für mich.

    Werde weiter berichten.

    mfg

    Hans Peter

  • Keine Sorge, das mit dem Prop wird schon hinauen.

    Wichtig: Erst die Drehzahl am Governor hochdrehen und dann erst das Gas reinschieben. Also nie eine geringe Drehzahl am Governor einstellen und dann Vollgas geben. Drum dreht man vor der Landung den Governor ja auch immer wieder hoch, damit man im Falle eines Durchstartmanövers nicht erst noch mit dem Governor rumhampeln muß.

    Und ja, ich kenne die ev97 in genau der Konfiguration. ;-)

  • Super, schön zu hören...

    Falls du irgendwann mal C172 fliegen solltest wünscht du dir den Falken zurück :-)

    Mit dem Constantspeed wird dir schnell klar werden....das läuft schon

  • francop schrieb:
    Falls du irgendwann mal C172 fliegen solltest wünscht du dir den Falken zurück :-)
    Für mich ist der Vergleich zwischen c172 und UL immer wie zwischen Auto und Motorrad, was die Agilität angeht. :-)
  • cbk schrieb:
    Für mich ist der Vergleich zwischen c172 und UL immer wie zwischen Auto und Motorrad, was die Agilität angeht. :-)
    Meine Frau hat mich soweit gebracht nicht mehr zu fluchen in der C172 :-) seitdem wir mit den Kindern unterwegs sind

    Aber: Das Ding hat auch echt seine Berechtigung

  • Gestern Prüfungsflug, und bestanden.

    Das Monat vorher Übungen, Notfalleinweisungen, sehr viele Platzrunden............ Hatte als Grobmotoriker lange Probleme mit Geradeaushalten bei Start und Landung. Auch der Abfangbogen bereitete mir einige Probleme, welche erst besser wurden als ich die Landungen mit deutlich Schleppgas machte, als Segelflieger ists man halt anders gewohnt.

    Warte jetzt bis die Lizenz im Briefkasten ist, und dann.......................

    mfg

    Hans Peter

  • Glückwunsch :-)

    In den letzten Jahren hab ich viele erlebt, die die Umschulung schnell gemacht haben um den Schein zu bekommen und die, dich sich die Umschulung etwas erkämpft haben aber letztlich fit sind.

    Der Unterschied ist oft, das letztere im Anschluss den Schein auch echt nutzen nicht zuletzt weil sie sich das auch zutrauen.

    Also: Alles richtig gemacht und immer schön am Ball bleiben :-)

  • Da muss ich dir Recht geben, bin vor meiner Umschulung, heute auch immernoch, viel Falle geflogen im sämtlichen Motorisierungen das grenzt an Wahnsinn, wenn ich heute über die Starts im 45ps Falken im Sommer denke😅 später dann mit 100ps sehr entspannt.

    Die Agilität war für mich damals auch erstmal ungewohnt, vorallem fühlte sich das für mich anfangs nicht agil sondern unruhig an.

    Gerade beim schleppen fällt es noch immer auf, dem Falken machte es doch deutlich weniger wenn der Kollege am anderen Seilende etwas rumgetanzt hat.

    Herzliche Glückwünsche zur Umschulung und allzeit Happy landing.

  • hb vom alpenrand schrieb:
    Hatte als Grobmotoriker lange Probleme mit Geradeaushalten bei Start und Landung. Auch der Abfangbogen bereitete mir einige Probleme, welche erst besser wurden als ich die Landungen mit deutlich Schleppgas machte, als Segelflieger ists man halt anders gewohnt.
    Und jetzt übst Du das Landen ohne Schleppgas. Ich habe jedenfalls schon einige ULs geflogen und kann Dir sagen, daß manche ULs noch weitaus feinfühliger auf Steuereingaben reagieren als die ev97. Das von Dir beschriebene Problem trifft wohl alle Umschüler. Sie denken, daß die kleinen ULs einfach zu fliegen sind uind werden dann von ihrer Agilität und Feinfühligkeit überrascht. ;-)

  • Servus

    Heute ist Post vom DAeC gekommen. Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer für aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge. Dank TMG mit Passagierberechtigung. Jetzt kanns losgehen. Werde als nächstes mal mein Schul-UL EV 97 chartern.

    Danach kommt das Projekt Kiebitz fliegen dran. Mit welchen "Schwierigkeiten" muss ich bei Start und Landung rechnen, im Vergleich zum Bugrad-EV 97? Reichlich Spornraderfahrung auf SF25 auf Asphalt und Gras hätt ich ja...........

    Gruß Hans Peter

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70.6 %
Umschulung von Motorflug
15.3 %
Umschulung von Segelflug
14.1 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 85 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 46 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 44 Gäste.


Mitglieder online:
edhs  Steffen_E 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS