Blockzeit vs. Flugzeit Erfahrungen

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • cbk schrieb:
    Ich würde noch darauf achten wie die Termine der Flugschule zu Deinem persönlichen Terminkalender passen.
    Was dann natürlich ein ultimatives Argument für die Flugschule ist, die am Flugplatrz direkt neben der Arbeit ist. Ich kann mir meine Arbeitszeit frei einteilen, da könnte ich unter der Woche schnell rüber. Bei einem Flugplatz mit 30 Min. Anfahrt oder mehr wird das unter der Woche schon schwieriger. Einen ganzen Vormittag oder Nachmittag weg bleiben hinterlässt keinen so günstigen Eindruck (und um ehrlich zu sein bleibt dann schon was liegen).

    Bisher lagen auch die Angebote die ich hab nicht all zu weit auseinander.

  • Schnickes schrieb:
    Was in deinem Buch einzutragen ist, ist klar vorgegeben (NfL 2-330-17). Die Warmlaufzeit an der Parkposition ist nicht dabei, aber der Weg zum Rollhalt usw.
    Und jetzt kommst Du an einen Platz, an dem Du an der Parkposition nicht den Motor warmlaufen lassen kannst sondern erst mal ein paar Meter rollen mußt, um dann an einer anderen Stelle auf dem Platz das Warm-Up zu machen... ;-)
  • MtCenis schrieb:
    Was dann natürlich ein ultimatives Argument für die Flugschule ist, die am Flugplatrz direkt neben der Arbeit ist. Ich kann mir meine Arbeitszeit frei einteilen, da könnte ich unter der Woche schnell rüber.
    Und je nach Wetterlage kannst Du so "auf Abruf" fliegen. also wenn die Wetterlage kritisch ist, rufst du den Fluglehrer an und wenn du eigentlich einen Termin um 9 Uhr hast, der Nebel aber noch nicht aufgerissen ist, kannst spontan Termine am gleichen Tag machen. Also wenn um 11 oder 14 Uhr der Nebel aufgerissen ist...

    Ich bin damals auch so "auf Abruf" geflogen.

  • cbk schrieb:
    Und je nach Wetterlage kannst Du so "auf Abruf" fliegen. also wenn die Wetterlage kritisch ist, rufst du den Fluglehrer an und wenn du eigentlich einen Termin um 9 Uhr hast, der Nebel aber noch nicht aufgerissen ist, kannst spontan Termine am gleichen Tag machen. Also wenn um 11 oder 14 Uhr der Nebel aufgerissen ist...
    Das wäre natürlich toll. Zumal ich ja wirklich nebenan arbeite, 5-10 Minuten mit dem Fahrrad. "wäre", weil ich gerade die Preise von der lokalen Flugschule erfahren habe. Die sind 50% teurer (Blockzeit vs. Flugzeit eingerechnet) als die anderen Flugschulen. Das ist natürlich schon ein ziemlicher Unterschied.

    Bei 10 oder 20% hätte ich gesagt, das ist weniger kritisch, aber jetzt bin ich schon am Zweifeln. Da hab ich einerseits die organisatorisch optimale Lösung, aber die ist halt wirklich deutlich teurer. Von den Gesprächen und Unterlagen der Flugschulen bin ich bisher bei keiner wirklich überzeugt.

  • Kommt auch immer drauf an auf welchem Fluggerät sie schulen. Eine c22 läßt sich nun einmal günstiger betreiben als ein wt9 Dynamic.

  • cbk schrieb:
    Kommt auch immer drauf an auf welchem Fluggerät sie schulen. Eine c22 läßt sich nun einmal günstiger betreiben als ein wt9 Dynamic.
    Das stimmt natürlich. Ist aber in diesem Fall identisches Fluggerät. Kann jetzt sein dass die einen Flieger neuer sind als die anderen, aber ich finde den Unterschied schon ziemlich happig. Wobei ich den Flugschulen keinen Vorwurf mache. Die Können ihre Preise ansetzen wie sie wollen. Ist nur eine schwierige Entscheidung für mich, zumal ich von der teureren Flugschule auch nicht wirklich mehr überzeugt war als von der günstigeren Flugschule.
  • @MtCenis,

    aus welcher Ecke berichtest Du?

  • Martin12 schrieb:
    aus welcher Ecke berichtest Du?
    Würde ich jetzt nicht sagen wollen, weil die Welt klein ist und ich nicht über konkrete Flugschulen öffentlich tratschen will.

    Wie die Flugschulen zu ihrer unterschiedlichen Kostenbasis kommen kann ich im konkreten Fall durchaus nachvollziehen. Blos zählt halt auf meiner Seite halt akut die Frage, ob die optimale vs. suboptimale Logistig den Preisaufschlag wert ist, zumal die günstigeren Flugschulen durchaus erfreulich günstig waren, und die teure Schule schon am Ende mit einem happigen Preis raus kommt, den ich eigentlich als worst case in meinen Planungsszenarien hatte.

  • Wenn da so extreme Unterschiede drin sind: Wie sieht es mit den Landegebühren aus? Die sind üblicherweise extra zu zahlen. Sind die ggf. bei einer der Rechnungen schon mit drin und bei der anderen noch nicht?

  • Das kann ich gut nachvollziehen. 

    Am Ende ist es enorm wichtig, dass die Chemie stimmt und über einen recht langen Zeitraum Schulung easy für dich machbar ist. Für eine Stunde fliegen bist du eher 3 Stunden am Platz als 2 und wenn die Anfangseuphorie weg ist (...auch die der Partnerin) wird es schnell nervig wenn da sonstige Zeiten wie Wegezeiten anfallen. 

    Allerdings 50 % Aufschlag sind schon ungewöhnlich, bist du dir sicher  dass du richtig vergleichst?

    Und:

    Je nachdem wo du herkommst mag der LAPL eine Option sein, du erhältst dir Flexibilität und oft nicht extrem teurer. Z.t auf TMG sogar günstiger....

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70.6 %
Umschulung von Motorflug
15.3 %
Umschulung von Segelflug
14.1 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 85 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 41 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 38 Gäste.


Mitglieder online:
b3nn0  fred3456.2  hotelromeo 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS