• unbeugsamer schrieb:
    Würde mich jedenfalls interessieren...!!
    Tatsächlich!

    Das scheint Dich ja sogar so sehr zu interessieren, dass Du Dich eigens dafür hier angemeldet hast. Wow!

    • 09:43 Uhr angemeldet
    • 10:22 Uhr interessiert es Dich schon ungemein. Und das ist sogar Dein erster Beitrag!

    Dabei bist Du doch derjenige, der die Kurse anbietet und die Leute reihenweise damit vollspamt. Du kennst doch den Link. Deswegen verstehe ich das verstärkte Interesse daran gerade gar nicht, wo Du Deinen Service doch bestimmt irgendwie selbst wiederfinden wirst oder?

    Den Link haben wir freundlicherweise rausgenommen. Denn: so lange Du diese Behauptung öffentlich aufstellst, sind wir a) nicht unbedingt Freunde, ich frage mich b), was Du hier noch willst, wenn Du doch "nie wieder" im Netz herumposaunst und c) weise ich nun ein letztes Mal auf die Nutzungsbedingungen hin.

    Ansonsten gehen wir nach Deinen zahlreichen und immer wiederkehrenden Verstößen wirklich mal den Rechtsweg. Da ich das jedoch immer (!) vermeiden wollte, habe ich sogar bei Dir immer wieder ein Auge zugedrückt. Denn eigentlich denke ich, dass man respektvoll miteinander umgehen sollte. Das scheint aber nicht Deine Art zu sein. Und irgendwann ist auch bei mir das Maß voll. Tut mir leid.

    Ich rate Dir jetzt eins:
    Lass es bleiben.

    EDIT:
    So, nun hat der gute Mann im eigenen Forum ergänzt und zugegeben, dass es sich in diesem Forum tatsächlich (mal wieder) um ihn handelte UND meinen Beitrag natürlich nur zusammenhanglos zitiert, um das einstürzende Kartenhaus noch irgendwie zu retten. Oh man. Das tut so weh. Und das sagt so viel über Dich aus. Aua, ist das peinlich. Ich muss mich jetzt erstmal hinlegen und meinen Kopf mit Schmerzgel einreiben. LOL. Unfassbar.

  • Liebe UL Kranichinnen und Kraniche !

    Danke für Eure vielen Beiträge zum BZF 1 Projekt !

    Im Rahmen einer pers. Nachricht im U L F  Postfach erreichte mich

    Timmi vom "Fluglehrerteam". Er empfahl, bei ihm mizumachen. In

    dem Zusammenhang telefonierte ich mit Thomas, in Süddeutsch-

    land . Wir haben verabredet, daß ich heute die online Anmeldung

    schreibe und er im Gegenzug morgen meinen Rechner "scharf "

    macht, um die Lehrgangsteilnahme einzustielen. Leider hat das

    nicht geklappt, denn von einer im Netz angebotenen Ratenzahlungs-

    möglichkeit konnte ich da nicht Gebrauch machen. Thomas aus Süd-

    deutschland antwortete mir eben, daß sein Haus damit " ganz schlech-

    te Erfahrungen" gemacht hat.

  • Seite -2-  Nun wollte ich gerne den vertraglich zu regelnden Unterrichtsumfang,

    Gegeleistung meiner online Zahlung, erfahren.Das ist mir bisher nicht gelungen.

    Ich fand aber im Zusammenhang mit "Fluglehrerteam" seitenweise unter " Erfah-

    rungen " Einzelheiten über einen Fluglererkameraden Thomas M. und eine

    Verhandlung mit Unterschlagungsvorwurf, ebenfalls in Süddeutschland. Nun

    bitte ich höflich um eine Antwort die mir hilft, diese schwere Kost zu verdauen.

    A priori : Danke für Eure Mühe und l G aus Wuppertal - Roland

  • Hi,

    ich habe damals mein BZF mit Hilfe vom Fluglehrer-Team bestanden. Die Gerüchte habe ich auch damals gehört. Ob sie wahr sind weiss ich nicht, interessiert mich auch nicht, denn ich beurteile die Menschen nach meinen Erfahrungen mit Ihnen und nicht nach Gerüchten. Thomas M. hat damals einen guten Online-Unterricht gemacht was mir sehr geholfen hat. Seine Leistung war fair und sehr hilfreich und das zählt für mich.

    Gerd

  • Dito auch BZF1. Zumindest damals (vor 4 oder 5 Jahren) bestand die Leistung aus:

    - Zugang zur Plattform (Teamspeek)

    - Bereitstellen von Anflugkarten

    - Bereitstellen von Listen der Sprechgruppen für An- und Abflug (Deutsch/Englisch)

    Nicht enthalten waren

    - Theorie (Fragenkatalog)

    - Vorbereitung der Übersetzung von englischen Fachtexten (meiner war sehr ätzend)

    - Vorbereitung auf Level 4 LPT

    Der Preis hat aber über die Jahre deutlich angezogen und es kann somit sein, dass da jetzt mehr drin ist. Da Du das BZF2 schon hast, sollte die Theorie wegfallen. Zumindest damals bei uns in der Prüfung hat einer nur den englischen Sprach-Teil ohne schriftliche Prüfung gemacht.

    Ob man das Ganze zwingend online machen muss, ist aus meiner Sicht eher Geschmackssache. Was ich als hilfreich empfunden habe:

    1. die Masse der Teilnehmer, denn so ist das Funkszenario in Nähe von Kontrollzonen realistischer

    2. TM gehört zur Fraktion der eher "Unsensiblen", was den Stresslevel beim Funken deutlich erhöht (Training Prüfungsdruck)

    Insbesondere mit dem letzten Punkt muss man umgehen können. Beides lässt sich sicherlich auch locker im Verein abbilden.

    Bye Thomas

  • Hein Mueck schrieb:
    1. die Masse der Teilnehmer, denn so ist das Funkszenario in Nähe von Kontrollzonen realistischer
    Das war auch der Grund, warum ich das Online-Training als realistische Nachbildung empfunden habe.

    Auch ich habe vor ca 5 Jahren den Online-Kurs gemacht, damals kostete der Kurs so um die 100 € soweit ich mich erinnere. Er beinhaltete das Recht für 1 Jahr die Training-Sessions so oft wie gewünscht mitmachen zu können. Die realistische Form des Trainings und diese 1-Jahres-Regel haben sich für mich ausgezahlt. Denn den BZF 1 zu haben heißt ja noch lange nicht das Funken an fremden ausländischen Plätzen mit viel Verkehr dann auch zu beherrschen. Vor meinen ersten Auslandsflügen habe ich mich dann noch mehrfach eingeklinkt und mich wieder fit machen lassen. War eine gute Vorbereitung damals.

    Gerd

  • Meine Erfahrungen mit einem Online Kursanbieter waren weniger schön: 

    Die versprochenen Lehrunterlagen waren die allen zugänglichen Unterlagen der DFS. Zusätzliche Hilfsmittel waren veraltet und enthielten daher viele Fehler. Vor allem aber half mir nicht das Konzept "im Pulk" mit bis zu 20 anderen Teilnehmenden einen einzigen Abflug und einen einzigen Abflug pro Übungstag zu machen. Die immer angekündigte Teilung des Kurses in "Kleingruppen" fand nie statt. Nicht lustig waren auch die unterschiedlichen Lehrmeinungen innerhalb des Lehrteams während des Unterrichts ."Unterricht" im eigentlichen Sinn gab es nicht, sondern man machte halt einen Ab-und einen Anflug. Die versprochene "Einstiegsklasse" im eigenen"virtuellen Klassenraum" kam real nicht zustande. Ich habe nach ca. 8 Ausbildungstagen mich bei einer Flugschule angemeldet und habe pro Abend mit vier anderen SchülerInnen vier bis fünf An- und Abflüge hintereinander gemacht. Das war für mich der deutlich bessere Weg. Da mein Kurs aber jetzt sicher über vier Jahre her ist möchte ich nicht behaupten, dass der Anbieter heute noch so agiert. Ich kann aber nur empfehlen, bei einem "Probeabend"  reinzuhören, ob es zum eigenen Lernprofil passt und ob die Versprechen mit der Wirklichkeit übereinstimmen.

  • Ich habe vor 5 Jahren auch eine BZF2 Kurs beim FL-Team gemacht. Bei den Sprechabenden war es eher zu voll und daher habe ich einige besucht um mehr Routine zu bekommen. Die Prüfung in Köln war dann so lala, kann aber auch an mir gelegen haben.

    Und jetzt? schaut Euch das Impressum vom FL-Team an, "TPM-MEDIA Vxxxx und Bxxxx  LTD.... UK"  "Handelsregister-Nr.: xyz"

    Sucht man nach xyz und ein paar Adressinfos kommt man zu einer "company-information" Page in UK.

    Dort findet man zu der Company "Company type Private company limited by guarantee without share capital"

    Weitere Schlüsse überlasse ich dem Leser ;-)

    -skyfool

  • Hallo,

    eines vorab: Die Vorgeschichte von Thomas ist mir ziemlich egal, genau wie seine Firmenkonstruktion.  

    Ich habe vor ca. 2 Jahren dort einen Vertrag gemacht und ca. 4 Wochen an den Übungen teilgenommen. Eigentlich ist das ganz gut aufgezogen und man kann dabei eine Menge Routine erlangen. Den Umgangston von Tim empfand ich allerdings genau so unterirdisch wie seine didaktischen Fähigkeiten. Ich habe ihm gesagt, dass ich  so nicht mit mir umgehen lasse - ohne jeden Erfolg. Eine Beschwerde bei Thomas führte nur dazu, dass das Klima noch rauer wurde. Ich bin dann ausgestiegen. 

    Nach aus anderen Gründen längerer Pause wollte ich nun noch einmal mit der BZF 1-Ausbildung starten. Da ich Menschen grundsätzlich für lernfähig halte, habe ich nochmal bei  Thomas angefragt. Er bot mir daraufhin einen Rabatt von € 50,-- an, wozu es sicher kein rechtliches Erfordernis gibt - bei der Vorgeschichte aber sicher nicht gerade kundenfreundlich. Ohne Gewähr dafür, dass sich was geändert hat, wollte ich  jedoch nicht nochmal € 200.-- drauflegen.  Ich hab's dann gelassen. Übrigens: Die anderen Lehrer sind okay!

    Blue skies

    Günter

  • sukram schrieb:
    Den Link haben wir freundlicherweise rausgenommen. Denn: so lange Du diese Behauptung öffentlich aufstellst, sind wir a) nicht unbedingt Freunde, ich frage mich b), was Du hier noch willst, wenn Du doch "nie wieder" im Netz herumposaunst
    Ich hab mir den Screenshot mal angeschaut. 

    Interessant ist, dass sowohl der Threadersteller als auch ALLE kommentierenden außer Timmi sich extra (und teilweise nur Minuten - die Zeit reicht gerade so zum Verfassen eines entsprechenden Textes) vor Absenden des Beitrages in dem dortigen Forum angemeldet haben. 

    Das ist schon, sagen wir - bemerkenswert. 
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70.6 %
Umschulung von Motorflug
15.3 %
Umschulung von Segelflug
14.1 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 85 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 46 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 44 Gäste.


Mitglieder online:
edhs  Steffen_E 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS