Normale Dauer der Ausbildung?

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Chris_EDNC schrieb:
    Ich habe den Motor immer mit E-Pumpe gestartet (Dampfblasenproblematik), nach Anspringen wieder aus. 
    So habe ich es auch gelernt und bisher gemacht. Danach schalte ich die e-Pumpe auf dem Weg zum Rollhalt wieder aus (zur Kontrolle der mechanischen Pumpe). Beim Start dann auch eingeschaltet, nach erreichen der Platzrundenhöhe dann aus.

    Gerd

  • edhs schrieb:
    nach erreichen der Platzrundenhöhe dann aus
    Wenn Du sie unbedingt ausschalten willst, würde ich es wesentlich später machen. Platzrunden haben üblicherweise nur knapp 1.000ft bis zum Boden, manchmal auch weniger als 800ft. Da würde ich mir bei einem plötzlichen Motorausfall nicht zutrauen neben dem Suchen und Ansteuern einer Außenlandemöglichkeit noch zuverlässige Motorstart-Versuche durchzuführen. Könnte ja auch sein, daß der Motor wegen anderer Dinge ausfällt, der Benzindruck also nicht die Ursache ist.
  • cbk schrieb:
    Platzrunden haben üblicherweise nur knapp 1.000ft bis zum Boden, manchmal auch weniger als 800ft. Da würde ich mir bei einem plötzlichen Motorausfall nicht zutrauen neben dem Suchen und Ansteuern einer Außenlandemöglichkeit noch zuverlässige Motorstart-Versuche durchzuführen
    Auf Platzrundenhöhe nach dem Start drücke ich nach und drehe um. Da suche ich nicht noch zusätzlich nach technischen Defekten.
  • Mr. Lucky schrieb:
    Da suche ich nicht noch zusätzlich nach technischen Defekten.
    Ich bin eher der Verfechter davon, unnötige Motorstillstände zu vermeiden. ;) Daher bleibt die Pumpe an und fertich.


    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Ich bin eher der Verfechter davon, unnötige Motorstillstände zu vermeiden. ;) Daher bleibt die Pumpe an und fertich.
    Moin Chris,

    mich würde eher interssieren, ob das stetige Mitlaufen der e-Pumpe nachteile hat (höherer Benzindruck am Vergaser, mehr Rücklauf, Pumpemverschleiß, etc.

    Ralle meld Dich doch bitte mal zu dem Thema ...

    Gerd

  • edhs schrieb:
    ob das stetige Mitlaufen der e-Pumpe nachteile hat (höherer Benzindruck am Vergaser, mehr Rücklauf, Pumpemverschleiß, etc.
    Also wenn die stetig laufende Elektro-Pumpe ein Problem mit Dauerbetrieb hat, hätte sie gar nicht erst eine Benzinpumpe werden dürfen. In PKWs laufen die elektrischen Benzinpumpen auch tausende von Stunden. Warum sie dann im Flieger so hoch empfindlich sein sollen, erschließt sich mir nicht. Und selbst wenn, würde ich lieber eine neue Pumpe alle 2000 Stunden in Kauf nehmen als die Gefahr des Motorstillstands in der Platzrunde.

    Der Benzindruck ist zumindest bei unserer Maschine am Sensor des Anzeigeinstruments immer gleich, egal ob der Motor mit der mechanischen, der elektrischen oder beiden Pumpen gleichzeitig mit Benzin versorgt wird.

  • @edhs denke dann musst du mit @Ralle antriggern....er sollte nun eine Email bekommen und dann vielleicht antworten :-)

    Ich kenne es auch so die Pumpe wieder aus zu stellen um Verschleiß zu verhindern 

  • Ich würde den Kraftstoffpumpen (egal ob mechanisch oder elektrisch) unter normalen Bedingungen eine Lebensdauer von nicht unter 2.000 Stunden zugestehen. Wahrscheinlich geht es sogar eher in Richtung 5.000 Stunden.

    In PKWs sind Kraftstoffpumpen auf die komplette Lebensdauer ausgelegt, die derweil mit 200.000km geschätzt wird. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 60km/h sind das gut 3.000 Stunden, die so eine Pumpe durchhalten muß.

    --> Die Pumpe hält länger als er Rotax Motor. ;-)

  • Zumal der schlagartige Verschleiss am gesamten Flugzeug bei einer Aussenlandung erheblich sein kann... ;)))

    Chris

  • edhs schrieb:
    Ralle meld Dich doch bitte mal zu dem Thema ...
    ... grundsätzlich sollte die elektrische Benzinpumpe das Leben des Motors überdauern (außer FACET-Pumpen - denen traue ich nicht über den Weg) , denn die dienen auch in Autos...

    Daher spielt es schon mal keine Rolle, ob ihr die Pumpe laufen lasst.

    Beim Motorstart würde ich folgendermaßen vorgehen:
     - Motor mit Zusatzpumpe anlassen
     - wenn er angesprungen ist, Zusatzpumpe ausschalten
     - beim Warmlaufenlassen des Motors (auch mit Choke, wenn erforderlich) wird sich dann zeigen, ob die Membranpumpe noch fördert - ansonsten geht der Motor aus.
     - zum Start die Zusatzpumpe einschalten und bei ausreichender Höhe, Zusatzpumpe ausschalten oder auch weiterlaufen lassen - ganz wie ihr das möchtet.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.7 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.4 %
Eher selten!
7.5 %
Stimmen: 255 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 9 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 6 Gäste.


Mitglieder online:
Daboj  Günter N  ronnski 

Anzeige: EasyVFR