Entscheidungshilfe benötigt

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Servus Joachim,

    Kopf ausschalten und einfach machen! Viele Fragen, die Du jetzt hast mit Charter, einer HG, wieviele Std Du fliegen wirst etc.,. all das wird sich ergeben. Das schöne an der Sache ist doch, Du näherst DIch Schritt für Schritt der Fliegerei, neuen Themen, Herausforderungen und wohin es Dich dann fliegeisch treibt, steht in den Sternen. Aber das Wichtigste. Du fliegst von Anfang an mit Lehrer und später mit Flugauftrag solo. Das ist einfach nur g* und Du wirst lachen, wie ein Honigkuchenpferd. Du bis 52 und mit Glück kannst Du immer noch 15-20 Jahre Deine Lizenz halten, sofern Dein Medical mit macht. Für mich wäre es allemale wert, denn zu Fliegen ist für mich jedenfalls ein Privileg. Man vergisst dort oben alles und erlebt tolle Eindrucke (sofern man das Ganze vernünftig und verantwortungsbewusst betreibt). Also,.. nicht reden,.. machen!!!!

  • QDM schrieb:

    Mit einer eigenen Maschine allerdings 

    Dann ist fliegen unbezahlbar. 

    Achwas, gebrauchtes UL ist durchaus machbar für viele. Man muss sich nur trauen und es vernünftig angehen.

    Aber erstmal Schein machen... ;)

    Chris

  • Ich kann auch nur empfelhne erst einmal den Schein zu machen und sich dann umzuhören. entweder läuft einem während der Ausbildung

    • eine Haltergemeinschaft
    • eine gebrauchte Maschine
    • ein Sportverein
    • ein günstiger Vercharterer
    • ein Bausatz
    • oder noch eine andere Gelegenheit über den Weg.

    ich habe inzw. z.B. 6 Arbeitskollegen (wir sind nur 80) mit FLuglizenz in der Tasche. Wir könnten selber schon locker eine Haltergemeinschaft aufmachen.

  • Vielen lieben Dank für die überraschend zahlreichen und teils ausführlichen Antworten. Ihr habt mir echt weitergeholfen. Dass da soviel sinnvoller Inhalt zurückkommt, hätte ich heute morgen nicht erwartet. 

    Vielen Dank dafür 👍

    Werde jetzt Termine für Medical und Sehtest machen und dann geht′s los 🛩️

    Liebe Grüße 

    Joachim 👋

  • Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.

    Wenn die Kosten für den Schein dir nicht weh tun und die Familie damit einverstanden ist, einfach machen.

    Der Rest ergibt sich danach....

    Mir fehlt einfach die Zeit um regelmäßig zu fliegen. Und ich habe so manches mal gedacht, es einfach sein zu lassen.

    Aber: Ich habe es nie bereut den schein zu machen. Veiele nette Leute kennen gelernt...

    Hätte ich es nicht gemacht, würde ich mich immer fragen ob ich es nicht doch probieren sollte....

  • Chris_EDNC schrieb:
    QDM schrieb:

    Mit einer eigenen Maschine allerdings 

    Dann ist fliegen unbezahlbar. 

    Achwas, gebrauchtes UL ist durchaus machbar für viele. Man muss sich nur trauen und es vernünftig angehen.

    Aber erstmal Schein machen... ;)

    Chris

    HI Chris, da ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen. "Unbezahlbar " meinte ich im Sinn von " unbezahlbar schön " .

    Erlebnisse die man nicht mit Geld sich erkaufen kann es aber doch haben muß um im Spiel zu sein. 

    Wird es so verständlicher ? :) 

    Hätte das neue Wort " geil " stattdessen benutzen sollen :) 

    QDM  

  • QDM schrieb:
    "Unbezahlbar " meinte ich im Sinn von " unbezahlbar schön " .
    Ahhhh alles klar! Hatte mich schon gewundert. :)))


    Chris

  • Zur Info für alle Interessierten - ich hab jetzt einen Termin für′s Medical und der Termine für Grundeinweisung und erste Flugstunden stehen auch schon. 

    Vielen lieben Dank nochmal an alle, die sich hier beteiligt haben 👍

  • Super, richtige Entscheidung....dann halt uns mal auf dem laufenden. 

    Viel Erfolg!

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.8 %
Nein
14.2 %
Stimmen: 331 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 58 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 56 Gäste.


Mitglieder online:
chevaleresque  JPenner 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS