Prüfung Naviaufgabe

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Hat jmd. neulich / dieses Jahr die SPL - Prüfung in Niedersachsen abgelegt?

    Mir erscheint die Naviaufgabe unverhältnismäßig schwierig. Mir fehlt es an Übungsaufgaben. In Aviation Exam scheint es quasi nur die Flugaufgabe Höxter, Porta Westfalica, Melle Grönegau, Bielefeld und Höxter zu geben. Kommt in der Prüfung auch immer diese Strecke, so dass man diese quasi auswendig lernen kann?

    Freue mich über Tipps. Danke.

  • Keine Ahnung ob DAeC und DULV gleiche Aufgaben haben und ob es je nach Bundesland variiert, bei uns (DAeC / BaWü) hat man letztes Jahr eine von ca 10-15 möglichen Varianten bekommen. Ich glaube Nr. 8 gehabt zu haben. Alle sind uralt, teilweise steht noch D-Mark in den Aufgaben drin. Keiner hat offensichtlich Lust diese neu zu erstellen.

    Die Aufgaben sind in allen Varianten sehr ähnlich, entsprechen dem Höxter-Melle-... Beispiel, nur halt die Strecke ist immer anders.

  • IDI schrieb:
    Mir erscheint die Naviaufgabe unverhältnismäßig schwierig. Mir fehlt es an Übungsaufgaben.
    Aha also unverhältnismäßig schwierig also, dann hast Du einen schlechten Fluglehrer und Aufgaben kann man sich ja in allen möglichen und unmöglichen Varianten selbst erstellen.
  • Hey IDI,

    in aller Bescheidenheit:
    generell ist der Grundgedanke von Leuten/Obrigkeiten die Prüfungen abnehmen vermutlich, daß der Prüfling die Thematik verstanden hat und anwenden kann.
    Du wirst einwenden, daß Du später sowieso mit GPS/Navi fliegst... was also soll der Kack.
    Mhmja. Ich fliege auch mit GPS und einem Backup, aber der Flugvorbereitung mache ich zuhause zwar ′auf einem Bierdeckel′, aber mit der Karte, Und im Flug hab ich die Karte aufm Klemmbrett,
    Wind juckt mich nicht in Bezug auf Routenplanung, den erfliege ich. Sprit reicht eigentlich für 5,5h, abzüglich DER Reserve und dann noch DIESER Reserve, zuletzt 4h. Da rechne ich auch nix. Tankstops einplanen wenn erforderlich.
    Und gerade heute, bei 36° im Tiefdecker, hatte ich mir überlegt: wenn jetzt Deine Technik ausfällt, würde ich mit der Karte heimfinden? Antwort: JA, aber wo GENAU bin ich nun um Stuttgart unter Airspace D, D ab 4500 oder 5500ft?

    ...Die Flugschule die mich mal ausgebildet hatte, hatte natürlich Höxter & Co im Angebot   :-)  ..  aber auch ein paar andere Aufgaben aus irgendwelchen uralten Prüfungsfragen.

    Ich empfehle, sich mit dem Thema zu befassen. Man wird ja nicht dümmer.  Ein Bischen davon nimmst Du in die spätere Fliegerlaufbahn mit.
    Warum nicht dem Verein/der Flugschule wo Du die Ausbildung machst sagen: sorry, ich habs noch nicht kapiert...

  • Vielleicht kannst du ja beschreiben was dir genau Schwierigkeiten macht. 

    Wenn du üben willst kannst du dir ja auch die PPL Aufgaben ansehen 

  • IDI schrieb:

    Hat jmd. neulich / dieses Jahr die SPL - Prüfung in Niedersachsen abgelegt?

    Mir erscheint die Naviaufgabe unverhältnismäßig schwierig. Mir fehlt es an Übungsaufgaben. In Aviation Exam scheint es quasi nur die Flugaufgabe Höxter, Porta Westfalica, Melle Grönegau, Bielefeld und Höxter zu geben. Kommt in der Prüfung auch immer diese Strecke, so dass man diese quasi auswendig lernen kann?

    Freue mich über Tipps. Danke.

    ---

    Aus welcher Ecke kommst du? Falls es nicht zu weit weg von Celle oder Burgdorf ist, können wir uns gerne mal auf einem Nachmittag zusammen setzen und wir gehen mal ein Paar Aufgaben durch, wenn du erstmal die Vorgehensweise verstanden hast, ist die eigentliche Aufgabe in der Prüfung echt egal.

    Viele Grüße

    Frank  

  • Diese Navi "Old School" ist einfach überholt.  Muß man eben für die Prüfung  machen. Meine 3 Navi's an Board sind noch nie ausgefallen, bei Stromausfall kommen die Batterien auch noch . 

    Ja und dann " old scholl"   5. Stunde Theorie  :  Du rufst einfach FIS oder irgend ein RAdar , einen Turm  meinetwegen  die Notruf Frequenz und läßt dir ein QDM geben.  Irgendwie  geht es sogar mit dem Kompass weiter. Wird ja auch gelernt. Lost ist heute keiner mehr.  

    Wenn man z B. startet und den Direkt to kurs sich gleich vom Navi abschreibt dann geht das auch ohne große Überlegung mit Kompass weiter. 

    Wieviel Back up brauch ich denn noch?

    Mal ganz Ehrhlich: Wer fliegt denn als Beginner nur mit Karte und Kompass in Ruhr Gebiet rum?  

    Wer hält bei einem unbekannten Platz beim ersten Anflug ohne Navi nur mit Karte die Platzrunde ein?

    "Ganz Früher"  sind die mit dem Postflugzeug bei IFR Bedingungen nach Sicht mit KArte und Kompass geflogen.

    Aber da  war auch nicht so viel durchreguliert,  da war der Pilot noch ein "Held". :) 

    Die ganze überfrachtete Theorie stammt noch aus dieser Zeit. 

    Da müßte mal dringend entstaubt werden. 

    Die Hälfte kann man sowieso nach der Prüfung  vergessen. Aber es gibt auch Teile die weit aus besser geübt und trainiert werden solleten . Das Navi gehört dazu. Und leider beherrschen viele die Software nur zu einen Prozentteil.

    Tippen  im Flug da ewig rum bis mal die Einstellung passt.   Wer da länger als 30 Sekunden die Augen von der Raussicht weg nimmt wäre bei mir durchgefallen.   Aber die Übung fehlt. Auch die mit dem Kollisionswarngerät .

    Hätte vieleicht aktuell ein Leben gerettet. 

    ZUR Praxis: 

    Bei NAv muß man die Ankreuz Aufgaben alle richtig haben ( mit der SW bis 100 % üben) , dann hat man ein paar Fehler im Praxisteil gut. Denn manchmal sind die Antworten recht eng beieinander. Da kreuzt man dann leicht "Fluss" anstatt das "Hinderniss"  daneben an. So besteht man dann doch. 

    Eigentlich machen solche Theorie Aufgaben sogar viel Spass. 

    Aber  in der Prüfung ?

    QDM  

  • QDM schrieb:
    Diese Navi "Old School" ist einfach überholt.  Muß man eben für die Prüfung  machen. Meine 3 Navi′s an Board sind noch nie ausgefallen, bei Stromausfall kommen die Batterien auch noch . 
    -----

    .... es ist so, dass später jeder mit einem Navi unterwegs sein wird, aber es ist absolut sinnvoll und notwendig, dass man in der Lage ist mit Hilfe einfacher Werkzeuge Routen nur anhand einer Karte, zu Fuß zu berechnen! Es sind doch gerade die Grundlagen der Navigation die in der Schulung vermittelt werden sollen, das Erkennen und Deuten diverser Hindernisse auf der Route, die richtige Auswahl von  Auffang- und Leitlinien, Koppelnavigation.... gerade die Möglichkeit sich Routen in die Karte einzuzeichnen, Hindernisse und Besonderheiten in der Karte zu markieren, bieten doch einen nicht zu unterschätzenden Gesamteindruck vom Ganzen, dem einen ein Navi nicht vollständig bieten kann. Zugegeben, die Schritte ohne Navisoftware zu errechnen ist recht antiquarisch, aber wenn man sich ein Paar Stunden damit beschäftigt, hat man es recht bald drauf. Es muss ja nicht das Winddreieck zum Erhalt des Vorhaltewinkels und der Ground Speed sein, ein Drehmeier tut es ja auch und ist leichter zu händeln.

    Wenn jemand allerdings drei Navis benötigt um von A nach B zu kommen, stimmt meiner Meinung etwas nicht ;-)  

  • Ähm....ich oute mich mal als Navi Muffel.....hab bock auf Karte....

    Aber stimmt schon, Navi wird genutzt 

    Hilft bloß dem Ersteller in seiner Frage nicht....muss doch Naviaufgaben geben, oder?

  • francop schrieb:

    Hilft bloß dem Ersteller in seiner Frage nicht....muss doch Naviaufgaben geben, oder?

    -----

    Leider offiziell nur die eine zum Üben im Fragenkatalog. Ich hätte aber noch drei selber gestrickte aus unserem letzten Unterricht, deshalb die Frage an ihm wo er beheimatet ist, dann können wir mal drüber snacken..... 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.9 %
Nein
14.1 %
Stimmen: 361 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 43 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS