Franzose mit deutschem UL ?

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • EchoRalf schrieb:
    und die haben bestimmt nicht alle ihren Wohnsitz im Ausland.
    ....stimmt, machen einige....aber dennoch sagen mal mindestens Grauzone. 

    Gibt da einige Rechtsaufassungen zu ...also diejenigen, die so fliegen und andererseits einige Anwälte....ich schaue mal ob ich das auf die schnelle finde 

  • Ich hatte dies für ein italienisch registriertes UL vor etlichen Monaten einmal mit den italienischen und deutschen Luftfahrtbehörden durchdekliniert: Obwohl ich eine EASA PPL-A und eine deutsche SPL besitze, hätte ich die italienische UL-Lizenz erwerben und meinen Hauptwohnsitz in Italien (in meinem Fall in Südtirol) nehmen müssen. Unter diesen Voraussetzungen wäre es dann möglich, dass ich mit (m)einem italienischen UL in Österreich und Deutschland temporär fliegen darf.

    Conny

  • Conny, so ist die Regelung mit F auch.

    Obwohl die gelebte Realität eine andere ist und mir auch kein Fall eines Bussgeldes oder Anzeige deswegen zu Ohren gekommen ist.

    Chris

  • Chris, ich finde diese nationalen Regelungen in Europa nicht sehr hilfreich, weder für die Hersteller, noch für uns Flieger.

  • Conny, wenn es alle Länder wie in F handhaben würden, ok. Ansonsten soll es ruhig so bleiben wie jetzt.... :)

    Chris

  • Kurz nochmal zur Eingangsfrage;

    mein französischer Fliegerfreund wird sein UL dann französisch zulassen!

    Danke für alle Infos!

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
53.8 %
gleich viel
28.8 %
mehr
17.4 %
Stimmen: 184 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 37 Gäste.


Mitglieder online:
forester  hb vom alpenrand 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS