Start- und Landetechniken für Fortgeschrittene?

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • also ich hab gelernt: im Gegenanflug auf 3000 RPM, Höhe halten/ziehen bis 120km/h anliegen, Klappen raus auf 15° und da bleiben die auch. Gas ggfls wieder etwas rein, mit 120 an den Boden fliegen. OK...
    Im Frühjahr bin ich woanders geflogen, anderer FL. Der sagte : hääää? Die Klappen sind da daß man sie auch benutzt, wozu sind sie denn sonst da?? Im Queranflug Klappen 1. oder 2. Stufe.... Höhe bleibt annähernd Platzrundenhöhe... eindrehen in Endanflug, Klappen ganz raus, landen....
    Das war verdammt ungewöhnlich, nämlich vergleichsweise ′Geier Sturzflug′. Trotzdem, macht doch Sinn hoch reinzukommen falls der Motor abkacken sollte.
    Warum hatte man mirs anders beigebracht? Vielleicht weil man beim Durchstarten erst die ganz gesetzen Klappen wieder einfahren sollte damit der Vogel wieder fliegt, und das versemmelt der überraschte Flugschüler vielleicht? Weiß nicht, habe den damaligen FL noch nicht gefragt.

  • Maraio schrieb:
    Warum hatte man mirs anders beigebracht?
    Aus der Fülle der möglichen Techniken durftest Du nun 2 kennen lernen mit offensichtlich positivem Ergebnis. Das ist doch toll! Es führt nicht nur ein Weg zur Landung. Einteilen der Energie ist die Aufgabe und wie Du nun gemerkt hast, geht es auf mindestens 2 Wegen. Also ich wäre froh über soviel Erfahrungsvermittlung, kein Grund für Aufregung.
  • ...oder vorher mal ins Betriebshandbuch des Fliegers kucken. ;-)

    Gruß Lucky

  • So... morgen geht es los. Auf zu den Kiwis...

    und wenn dann rund um Silvester das Wetter mitspielt, heißt es:
    Start in Parakai (NZPI) auf 745*8m und Landung auf Great Barrier Island (NZGB) auf 930*9m. :-)

    Naja, wird schon werden, Baltrums 360*15m habe ich mit weit über 10kn Seitenwindkomponente ja auch geschafft. Mal sehen, wie sich eine Tecnam P2008 so fliegt.

    Vielleicht sollte ich diese ganzen Flüge mal mit in den Antrag zur Pax-Berechtigung schreiben. Mal gucken, was die dann sagen. ;-P

  • Moin!

    Na da wünsche ich Dir einen schönen erholsamen Urlaub in der Sonne.

    War selber am Wochenende in Oslo. -11° und 20 cm Schnee. DAS wahr schon sehr weihnachtlich :-)

    Grüße

    Tom

  • Guten Flug nach NZ.

    Ich sehe gerade, dass es hier um schmale Pisten ging. Natürlich kann man immer versuchen auf der Linie zu landen, gibt aber auch Plätze wo in der Mitte die Bahnbefeuerung klebt...😉

    Zum Üben kann ich den Dolmar empfehlen oder Dörzbach....beide breite Graspisten, aber der eine steil und  der andere sehr sehr kurz...wer da (Ziel-)landen kann, kriegt es vermutlich überall hin.

    Die schmalste mir bekannte Piste liegt in Elz bei Limburg mit 6m breite und abfallender Piste und noch dazu in einer Waldschneise. Bei Crosswind braucht man es gar nicht erst versuchen und es ist auch PPR, aber eine schöne Gegend. Ich habe mal meine etwas verkackte Landung in Richtung abfallender Piste mit 360grad Kamera gefilmt, damit man einen Eindruck bekommt. Hatte die Piste zu spät gesehen.

    Elz

  • microlight schrieb:
    habe mal meine etwas verkackte Landung in Richtung abfallender Piste mit 360grad Kamera gefilmt,
    War doch blitzsauber ;o)

    Thomas

  • Training ist auch nicht alles:

    "Das Luftfahrzeug startete am Flugplatz Bremgarten mit zwei lizensierten Piloten an Bord, um die Landetechnik auf kurzen Plätzen zu verbessern. Das Flugzeug setzte bei der Landung hart mit dem Bugfahrwerk auf. Dabei wurde das Bugfahrwerk eingedrückt und das Bugrad abgerissen. Das Flugzeug kam nach einer Rutschstrecke von 147 Meter auf dem intakten Hauptfahrwerk am rechten Rand der Landebahn zum Stillstand. Beide Piloten wurden dabei schwer verletzt". 

    BFU18-0831-3X

  • Moin,

    Training ist vor allem dann blöd, wenn es fehlt ;-)

    Ist wie mit Hubraum: kann man nur durch mehr Hubraum bzw. Training ersetzen.

    Off-Topic: Hubraum wird irgendwann auch ein Wort wie z.B. Telefonzelle, das von den Kids nachgeschaut werden muss, weil es im Alltag irrelevant wurde...

    Gruß Raller

  • Einfach üben, auf dem Mittelstrich zu landen und da zu bleiben bis es das richtig gut klappt. Dann gehen schmalere Pisten genauso und man hat es ohne Risiko trainiert.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
64.4 %
Selbststudium
35.6 %
Stimmen: 376 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 38 Besucher online, davon 1 Mitglied und 37 Gäste.


Mitglieder online:
Excalibur93 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS