Flugschüler gesucht UL Helicopter

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • @Igis

    Der Mosquito hat keine UL-Zulassung in D. Und nur darum geht es. Ich wiederhole mich: Nach allen bislang bekannten Zahlen liegt der Kostenfaktor für UL-Heli im Vgl. zum Flächen UL bei 2,5 bis 3. Du zahlst für die Flugstunde mindestens 300€ und benötigst sehr wahrscheinlich deutlich mehr Stunden. Kauf eines UL-Helis mindestens 300k. Charter entsprechend teuer. Alles OK - es wird sicher Leute geben, die es trotzdem machen. Es wird halt nur ein sehr sehr kleiner Markt.

  • EDXJ schrieb:
    Nach allen bislang bekannten Zahlen liegt der Kostenfaktor für UL-Heli im Vgl. zum Flächen UL bei 2,5 bis 3. Du zahlst für die Flugstunde mindestens 300€ und benötigst sehr wahrscheinlich deutlich mehr Stunden. Kauf eines UL-Helis mindestens 300k. Charter entsprechend teuer. Alles OK - es wird sicher Leute geben, die es trotzdem machen. Es wird halt nur ein sehr sehr kleiner Markt.
    Na und, am Markt werden sich dann entsprechende Hersteller behaupten und ich kann mir schon vorstellen, daß es Firmen gibt, die einen UL-Heli für bestimmte Aufgaben benutzen werden denn die Betriebsstunden liegen nun deutlich unter denen eines "richtigen" Helis. Aber der Markt wird überschaubar sein, das glaube ich allerdings auch.
  • klar, der Mosquito hat in D keine Zulassung - deswegen frage ich mich ja, warum sich hier niemand um diesen Typ kümmert!

    Der Kompress hat z.Zt. auch keine Zulassung. Es fliegen aber mehrere davon hier rum, mit ausländischer Registrierung oder sonstwie... Fakt ist, daß es den - in gutem Zustand ! - gebraucht für runde 70 k gibt.

    Also: UL-Heli Kaufen geht nur ab 300 k aufwärts ist Unsinn!

    Übrigens, beide Typen - Mosquito + Kompress - sind seit rund 20 Jahren am Markt und fliegen jeweils in der Größenordnung von ca. 400 Stück sehr erfolgreich rum - in vielen Ländern, nur nicht bei uns.

  • EDXJ schrieb:
    Ich wünsche dir und der UL-Heli-Szene natürlich trotzdem viel Erfolg.
    Das Heli-Hobby (selbst bei den Modellern :-)) war ja schon immer etwas kostenintensiver und damit zwangsläufig exklusiver. Deshalb auch von mir: Toi, Toi, Toi!

    Bye Thomas

  • Igis schrieb:

    Der Kompress hat z.Zt. auch keine Zulassung. Es fliegen aber mehrere davon hier rum, mit ausländischer Registrierung oder sonstwie... Fakt ist, daß es den - in gutem Zustand ! - gebraucht für runde 70 k gibt.

    Also: UL-Heli Kaufen geht nur ab 300 k aufwärts ist Unsinn!

    Machs doch mal ganz konkret: Welche in D zugelassenen UL-Helis gibt es derzeit zu kaufen und was kosten sie. Bin sehr gespannt.
  • EDXJ : Wenn es Dir allein um die Frage geht, welche Helis z.Zt. in D eine Zulassung haben, dann hast Du natürlich recht: Das ist m.W. nur der CoAx aus Thüringen und der kostet in der Tat 300 k aufwärts. Also für die normale UL-Klientel uninteressant. Selbst der Syton, mit dem schon einige potentielle Flugschulen werben, hat noch keine VZ (kostet aber auch weit über 200k).

    Wie die Praxis aber zeigt, gibt es schon noch andere Wege, einen UL-Heli hier zu betreiben - Dinali, Dragonfly, Mini 500, Angel CH7, Kompress, Ranabot, Mosquito, Helicycle, YoYo, Syton, Fama u.a. flogen (und fliegen!) seit Jahren hier, wenn auch in sehr begrenzten Stückzahlen. Und diese Typen liegen großenteils preislich in einem erschwinglichen Rahmen, teilweise weit unter dem Preis eines gut ausgestatteten Cavalon (Mosquito).

    Bleibt die Frage: Wie stelle ich es an, rechtlich sauber zu bleiben? Über Einzel/Experimental-Zulassung? Das geht natürlich, ist aber sehr aufwendig. Meistens läuft es wohl über eine Registrierung im Ausland, was deutlich einfacher ist, sich aber rechtlich in einer Grauzone bewegt - genau genommen, illegal ist, nichtsdestotrotz aber oft praktiziert wird.

    Deswegen stellt sich mir ja die Frage, warum findet sich hier niemand, der bereit ist, den - zugegebenerweise - hohen Aufwand zu betreiben, einen der günstigen Helis zuzulassen. Ich könnte mir vorstellen, das würde die UL-Heli-Szene ordentlich beflügeln.

  • Nicht fragen ...mach es bitte :)

  • @Igis

    Es gibt entsprechende Vorgaben der Verbände und ich vermute mal, dass alle von dir genannten Muster so weit entfernt von diesen Vorgaben sind, dass eine Zulassung als UL-Heli völlig unrealistisch ist. Da fängt schon mal damit an, dass einige der Modelle deutlich zu schwer sind (Dynali z.B. 700KG). Oder es sind Einsitzer (Mosquito, Kompress, Helicyle...). Wie willst du auf einem Einsitzer schulen? Wie läuft überhaupt eine Einweisung auf einem Einsitzer ab? Kurzes mündliches Briefing und dann "Learning by Doing" bzw. "Trial an Error"? Gruselige Vorstellung.

    Experimental wäre natürlich ein ganz anderer Ansatz und hat nichts mit UL zu tun. Falls es das bei Helis gibt, benötigst du dafür aber sicher die PPL-H (ab 30.000€).

    Ansonsten: Wenn du dauernd diese Muster in D rumfliegen siehst (ich persönlich habe noch keinen Fliegen gesehen), dann frag einen der Piloten doch mal, wie er das bewerkstelligt hat. Würde mich auch interessieren.

  • Muss mich korrigieren. Der Kompress ist doch ein Zweisitzer. Naja, sagen wir mal 1,5 Sitzer. Habe gerade ein Schulungsvideo gefunden:

    Kompress Schulung

    Es sieht nicht so aus, als könne der Fluglehrer von hinten viel eingreifen. Unvorstellbar, dass so etwas in D zugelassen wird. Wie muss man als Fluglehrer drauf sein, um so etwas zu machen? Ist das noch Leichtsinn oder schon Todesverachtung?

  • Hallo Igis,

    >
    > Bleibt die Frage: Wie stelle ich es an, rechtlich sauber zu bleiben?
    >

    Für ein Luftsportgerät benötigst du eine deutsche Musterzulassung,
    wenn du es als "Wohnsitzdeutscher" hier legal fliegen willst.



    >
    > Über Einzel/Experimental-Zulassung?
    >

    Wohl genau die richtige Sache für soetwas.


    >
    > Das geht natürlich, ist aber sehr aufwendig.
    >

    Nicht jammern!
    Schon probiert?




    >
    > Deswegen stellt sich mir ja die Frage, warum findet sich
    > hier niemand, der bereit ist, den - zugegebenerweise - hohen
    > Aufwand zu betreiben, einen der günstigen Helis zuzulassen.
    >

    Weil es sich wohl bis jetzt noch für niemanden gelohnt hat.


    >
    > Ich könnte mir vorstellen, das würde die UL-Heli-Szene ordentlich beflügeln.
    >

    Dann fage ich mich, warum machst _Du_ es nicht einfach?
    Solltest du der Ansicht sein, es gäbe einen ausreichenden
    Markt für "günstige" UL-Helis, dann leg′ los!


    Schau dir die LTF-ULH an, Importiere einen Moskito,
    bau ihn zusammen, achte auf Übereinstimmung mit den
    Lufttüchtigkeitsforderungen und erwirke eine Musterzulassung
    als UL Heli...

    ...Feuer frei!

     :-)


    BlueSky9

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
36.4 %
Immer!
30.2 %
Hin und wieder!
17.1 %
Nie!
9.5 %
Eher selten!
6.9 %
Stimmen: 275 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 29 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 26 Gäste.


Mitglieder online:
hotelromeo  raller  Maik 

Anzeige: EasyVFR