Flugschüler gesucht UL Helicopter

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • gibts da nicht ne Flugschule in Mainz-Finthen die das anbietet?

    Das ist richtig. Die Flugschule Skydreamer hat einen YoYo Serie 3 im Einsatz, einfach mal vorbeischauen oder anrufen.

    Grüsse, Oli

  • Hallo Bordwart,

    ich habe die selbe Absicht und da die Heli-Schulung hier bei uns nicht richtig in die Gänge kommt, werde ich im nächsten Frühjahr in Frankreich schulen. Entweder bei Mathieu de Quillac in Barcelonette oder bei HeliTec in Montelimar. Ist sehr locker dort und auch preislich günstiger. 

    Die Frage ist nur: Was kommt danach? Willst Du Dir einen eigenen Heli zulegen oder chartern? Da kommen noch einige Fragen auf Dich zu; leider sind die günstigen (Kolbenmotor) Helis (Mosquito, Kompress u.a.) hier garnicht im Gespräch. Es geht meist um die Turbinen-Helis (Syton, Fama), die in einer (für mich) unerreichbaren Preisliga spielen, nicht nur in der Anschaffung - auch im Betrieb. Das gilt auch für den ersten - und bisher einzigen- UL-Heli, der bereits eine Zulassung hat: den Koax aus Thüringen; da bist Du mal locker mit 300.000,00 € dabei. Ich frage mich, wie man damit die UL-Klientel ködern will ...

    Meines Wissens schult hier in Deutschland bisher noch niemand.

    Gruß, Sigi

  • Auch die UL-Hubschrauberei ist in allererster Linie eines: Teuer.


    Chris

  • Hallo,

    >
    > Auch die UL-Hubschrauberei ist in allererster Linie eines: Teuer.
    >

    Zustimmung!

    wenn man die Szene mit ihren Fluggeräten und den damit verbundenen
    Kosten mal etwas beobachtet, dann kann man im Moment nur zu
    einem Schluss kommen:

    Wenn ich Heli fliegen will, dann mache ich einfach den PPL(H) und
    chartere dann (um ab und zu mal in die Luft zu kommen) an "jeder
    Ecke" eine Feld-Wald-und-Wiesen R22 mit ′ner 10er Blockcharter...

    Zumindest funktioniert das relativ zuverlässig und planbar, imho  ;-))


    BlueSky9

  • ... leider ist dem nicht so! Ich müßte jedes mal mehrere Stunden Fahrt einplanen, um dann mal ein Stündchen in die Luft zu kommen. Das machst Du ein paar mal und dann hast Du die Faxen dick...

    Da ist doch die Option, Dir - z.B.-  einen Mosquito zuzulegen (gebraucht für rund 50 T) verlockend!

    Das nächste Thema ist: Wie betreibe ich den hier legal? Ist hier nicht zugelassen, gibt keinen Händler etc. Also alles schwierig! Italien, Frankreich, Tschechien ... Ihr habt es besser :-))

  • Hallo,

    >
    > ... jedes mal mehrere Stunden Fahrt einplanen, um dann mal ein Stündchen
    > in die Luft zu kommen. Das machst Du ein paar mal und dann hast Du die Faxen dick...
    >

    Ja - da stimme ich dir zu!  :)

    Aber trotzdem findet man doch eher noch eine R22 zu chartern als einen UL-Helikopter, oder?!?


    BlueSky9

  • Guten Abend liebe Piloten und die, die es noch werden wollen.

    Ich bin Julian und bin ab ende Sommer 2018 Fluglehrer auf dem syton 130 UL-Heli, sowie Händler und Service Stützpunkt. 

    Mein Heli wird in Freiburg Stationiert und wird dann auch selbstverständlich für Lizenz inhaber zum Chartern verfügbar sein.

    Zum Thema Kosten, eine UL heli Lizenz kostet ca. 13.000€ (ohne fliegerische Vorkenntnisse) und bei einem PPL-H kommt damit bei weitem nicht hin. Die R22 ist auch beim Charter nicht Günstig für ein Kolben Motor, da liegt ihr mit einem UL heli deutlich darunter. Klar gibt es noch nicht an jeder ecke einen UL Heli aber wir sind ja erst am Anfang um die UL Heli Szene aufzubauen und zu Gestalten. In Zukunft werden sich die UL Helis durchsetzten, da bin ich mir sicher. 

    Falls ihr genauere Informationen möchtet schreibt mir doch eine Mail: Flieg.mit@web.de 

    Schönen abend noch ;)

    Grüße Julian.

  • Hallo Julian,

    die 13000 EUR beziehen sich auf die 40 Std mit Theorie ohne Landegeb (also ca. 300 EUR/h mit FI)?

    In der Praxis wird man gerade beim Heil sicherlich mehr brauchen. Trotzdem wird es im Vergleich zur PPL-H unschlagbar günstig sein.

    Grüße

    Steve

  • MGS-Schwarzwald schrieb:
    In Zukunft werden sich die UL Helis durchsetzten, da bin ich mir sicher. 
    Was heißt durchsetzen? Sicher wird der eine oder andere die Ausbildung machen und danach chartern. Aber kaufen wird bei Preisen ab 300.000€ aufwärts für die meisten Interessenten unerreichbar sein. Die Kosten für Ausbildung, Charter und Kauf liegen im Vergleich zum Flächen-UL beim Faktor 2,5-3. Das ist ein sehr enger Markt.

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass derzeit insgesamt etwa 4.500 3Achs ULs in D zugelassen sind. Pro Jahr kommen etwa 100 dazu. Ich glaube kaum, dass es im deutschen UL-Heli Markt mehr als 5-8 Neuzulassungen pro Jahr geben wird.

    Ich wünsche dir und der UL-Heli-Szene natürlich trotzdem viel Erfolg.

  • ... wie schon gesagt: Für den Preis eines MT-Sport bekommt man einen neuen Mosquito (mit Turbine!) oder einen guten gebrauchten Kompress von HeliSport. Und die Betriebskosten liegen nicht wesentlich darüber!

    Also - ganz so dramatisch (schlecht) ist die Kosten-Nutzen Rechnung nicht. 

    Und deswegen versteh ich auch nicht, warum hier in D sich niemand um diese Helis kümmert...



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
61.9 %
Selbststudium
38.1 %
Stimmen: 244 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 51 Besucher online, davon 5 Mitglieder und 46 Gäste.


Mitglieder online:
Rüdiger  Heli  hufisch  mwesterm  hajost 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS