Als Oldie nochmal in die Luft gehen (nicht aus Wut) oder ins Altersheim ?

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Hallo Fliegerfreunde,

    geänderte Lebensumstände lassen mich wieder ans Fliegen denken.

    Mit 16 war ich mal der jüngste Drachenflieger hinterm Motorboot auf dem Wörthersee, 1980 hatte sich mein Drachen-Lernausweis bei einer missglückten Landung mit Patellasehnenabriss erledigt.

    Darum kann ich auch nicht mehr bei Start/Landung rennen und habe leider auch mit 110 - 115 Kg Übergewicht.

    Inzwischen habe ich die Info einer Flugschule, dass ich in abgespeckter Version (Pilot) mit 100 Kg Lebendgewicht ohne Medical die Schulung zum Motorgleitschirmtrike < 120 Kg machen kann, sogar ohne Medical.

    Mich reizt aber eher Motordrachentrike < 120 Kg. In einem anderen UL-Forum bekam ich die Info, dass es für meine Pilotengewichtsklasse auch durchaus moderne Motordrachentrikes gäbe, auf denen ich mit meinen 115 Kg im Tandem geschult werder könne. Hier in Baden- Württemberg sind wohl gerade alle Motordrachentrike - Fluglehrer in Urlaub, weil ich keine Antworten auf meine Anfragen bekomme.Ich würde sehr gerne als Fussgänger die Schulung zum UL - Motordrachentrike<120 Kg machen: geht das mit meinem Gewicht mit oder ohne Medical ?

    Oder sollte ich als Oldie mit 63 doch schon die Reissleine ziehen, und das eingesparte Schulungsgeld in ein Altersheim investieren  ?!:)

    Liebe Grüsse aus dem Badenland und schönes Restwochenende,

    Luckyoldman bzw. Udo

  • Luckyoldman schrieb:
    geht das mit meinem Gewicht mit oder ohne Medical
    Siehe http://www.dulv.de/Trikes%20unter%20120%20kg%20Leermasse

    Medical brauchen tust du nicht. Frage ist jedoch, ob du eine Schule findest, die dich ausbildet. (Verfügbarkeit Fluggerät mit entsp. Zuladung) Gilt auch für <120kg Trikes und 3achs

    Aber: Man ist nie zu alt :-) Ist Motorsegler TMG vielleicht was für dich?

  • Hallo Francop,

    das ist wohl zur Zeit das Problem,dass keine entsprechenden Fluglehrer erreichbar sind. Das "offene" Fliegen reizt mich, zumal ich das mal kurz erlebt habe. Und ein Fluglehrer sagte mal grundsätzlich pro Drachen: Je stabiler das Gerät, desto sicherer.....

    Motorsegler.....muss ich mal schauen, danke für den Tip !

    Gn8, erstmal und danke für die schnelle Antwort !

    P.S. Wo hast Du denn was gelernt ?

  • Moin Moin,

    bin mit 14 mit Segelflug angefangen, Motorsegler UL und Motorflug...kann man also schlecht vergleichen.

    Für TMG brauchst du halt ein Medical, aber passt zum Gewicht. Aubsildung viel in Vereinen möglich oder bei gewerblichen Anbietern...z.b. www.abenteuer-segelflug.de

    Grüße Jens

  • 1. Mit 63 gehörst Du auf den Flugplätzen nicht zum alten Eisen. Gefühlt dürfte das (fast) der Altersdurchschnitt sein, denn an Jungvolk kommt nicht viel nach.

    2. Dein Lebendgewicht dürfte in die Luft zu bekommen sein, auch mit Fluglehrer, denn Biafrakinder sind wir alle ganz sicher nicht. Die meisten von uns haben ein mehr oder weniger vom Wohlstand gezeichnetes Erscheinungsbild.

    3. Hier im Norden pirschen sich gerade zwei Flugschulen an die 120 kg Dreichachsausbildung heran. Und zwar vom Fußgänger zum Piloten.

    Lass dich nicht entmutigen. Stell Dich vorm Spiegel und überlege mit gesundem Menschenverstand, ob Du Dir das Fliegen wirklich zutraust. Ist die Antwort JA, dann machs.

    Fliegen macht glücklich und glückliche Menschen leben länger, auch, wenn es ihnen kürzer vorkommt. ;-))))

  • er ist mittlerweile 104 Jahre alt und fliegt immer noch als PIC (seit heuer aber nicht mehr alleine..)

    http://www.ilgiornale.it/news/politica/100-anni-pilota-laereo-mi-vietano-bici-1062643.html

    Also hat du noch 40 Jahre bis zur TBO

  • @Werner1966

    Francesco Volpi ist echt fit, auch wenn er nun ein wenig gebrechlich wirkt. Ich habe in mal bei der AIPM in Trient gesehen. Wirklich super!

  • Vielleicht wäre ja eine Fliegerausbildung /wie auch immer) der beste Anreiz ein paar Kilos los zu werden. Ich weiß wie schwer der innere Schweinehund in Schach zu halten ist. Das ist jede Motivation willkommen. Ansonsten: MACHEN!!!

  • Udo,

    machen, machen, machen!!!

    Ich könnte mir folgenden Ansatz als praktikabel vorstellen: Du fragst eine Trikeschule nach Ausbildung mit dem Hinweis die Prüfung für 120Kg machen zu wollen, wg. Medical. Bis zur Alleinflugreife geht das alles seinen Gang, egal ob >120Kg oder <120Kg, praktisch identisch. Wenn Du vor den Alleinflügen stehst und immer noch dabei bist, dann kaufst Du Dir ein eigenes 120Kg Trike und machst die Alleinflüge und Prüfung darauf. Dann geht′s ab. (Weiß aber nicht, ob das rechtlich ginge!)

  • Hallo, liebe Fliegerfreunde,

    habe schon sinniert, was ich falsch mache in meiner Recherche, weil ich bisher so wenig gescheite Antworten bekam

    Wollte schon die Reissleine ziehen, aber das hört sich ja ermutigend an !:)

    Immerhin habe ich meinen "persönlichen Drachen" (meine Claudia) schon auf meiner Seite: Motorboot verkaufen, und ab in die Luft........

    Schaumermal, was sich so ergibt.

    Euch erstmal vielen Dank, bei Gelegenheit melde ich mich hier nochmal, wenn sich was Konkretes ergibt.

    Liebe Grüsse aus dem Badenland,

    Luckyoldman Udo



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
64.2 %
Selbststudium
35.8 %
Stimmen: 352 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 49 Besucher online, davon 1 Mitglied und 48 Gäste.


Mitglieder online:
QuaxC42 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS