Tragschrauber-Neuling braucht Hilfe!!

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Hallo zusammen,

    die Tauglichkeit Klasse 2 hab ich in der Tasche... Und jetzt soll es losgehen, sodass ich bis Ende diesen Jahres die Ausbildung zum Fliegen von Tragschraubern absolviert habe. Aber dafür brauche ich ja zunächst mal eine Flugschule/ einen Verein.

    Und nun meine Frage: Wo genau bestehen die Unterschiede zwischen der Ausbildung bei einem Verein oder bei einer Flugschule?

    Tausend Dank schon mal für Eure Antworten!

    LG
  • Hi Pipo,

    im Verein bekommst Du die Ausbildung günstiger, dafür musst Du aber Mitglied sein, was auch nicht kostenlos ist. Manche Vereine bieten eine Zeitmitgliedschaft an für die Dauer der Ausbildung. Danach kannst Du entscheiden ob Du i Verein beleiben willst oder Deine Lizenz nehmen und woanders fliegen. Die Lehrer stehen oft nur zu gewissen Zeiten zur Verfügung, weil sie in der Regel berufstätig sind. Trotzdem eine gute Möglichkeit fliegen zu lernen

    Wenn Du allerdings eine Gyrocopter-Lizenz (SPL-T) anstrebst, dann wüsste ich keinen Verein der Dir das bieten kann. Meines Wissens wird die Gyro-Ausbildung nur in professionellen Schulen angeboten. Wobei der Begriff professionell sehr unterschiedlich ausgelegt wird. Sich gut informieren lohnt sich.
  • Hallo!

    > sodass ich bis Ende diesen Jahres die Ausbildung zum Fliegen
    > von
    Tragschraubern absolviert habe.


    > Aber dafür brauche ich ja zunächst mal
    eine Flugschule

    ...respekt!!   ;)))))

    BlueSky9
  • Tipp: ich würde eine Flugschule empfehlen , da geht es schneller und man hat wenig Risiko mit front up Kosten, da vieleGrundgebühr erheben . Beim Verein sind oft aufnahmegebühr sofort fällig. die ist dann für nix.  Aber die Frage wäre eingendliuch besser wélcher kompetente Verein oder Schule ist in meiner Nähe und kann ich im Anschluss dort auch problemlos chartern.  Je näher an deinem Heimat ort um so besser. Die hat die erste Wahl. nichts ist schlimmer als erst mal  über 1 Std zu fahren nur um mal für eine Halbe std in die Luft zu kommen . Dann schläft das Hobbý wieder ein.


     DM

  • Hallo Pipo,
    ich kann das, was DeltaMike geschrieben hat, nur bestätigen. Bei einer gut geführten Flugschule wird man darauf achten, dass zwischen den einzelnen Stunden nicht zu viel Zeit vergeht und Du nicht immer wieder "von vorne" anfangen musst.

    Zu dem Punkt "Was ist nach der Ausbildung": Wenn Du ein Gerät kaufen willst, brauchst Du einen Stellplatz. Das vergessen manchmal die Schüler; sie sind fertig mit der Ausbildung und dann geht es nicht weiter, weil man kein Gerät oder keinen Stellplatz hat.

    Vielleicht schreibst Du mal, wo Du wohnst; vielleicht findet sich jemand, der Dir mit gutem Gewissen eine Flugschule in Deiner Umgebung empfehlen kann.
    MfG Mbr
  • Hi Pipo,

    Ich bin seit 2009 Tragschrauberpilot und habe mir damals genau die selben Fragen gestellt. Inzwischen bin ich ein wenig schlauer: mir ist in der Tat kein Verein bekannt der Tragschrauberschulung anbietet. Ein ganz gutes Verzeichnis an Lehrern kannst du hier finden:

    http://www.auto-gyro.com/Stuetzpunkte-Partner/Flugschulen/
    http://www.dulv.de/Service/Flugschul-Pinwand/K227.htm
    http://www.dulv.de/Flugschulen/index.php

    Man kann grob zwischen Nebenberufs- und Hauptberufslehrern unterscheiden, wenn es schnell gehen soll kommt natürlich nur eine Flugschule mit hauptberuflichen Lehrern in Frage - diese haben dann auch häufiger ein breites Spektrum wie z.B. Dreiachs. Nebenberufslehrer machen es meistens nur am Wochenende.

    Viele Grüße,

    Stefan
  • Hallo Leute,

    super vielen Dank schon mal für Eure Hilfe und Eure Antworten.

    Ich wohne in Rheine, nähe Osnabrück. Bisher habe ich einen "Schnuppertag" in Damme (nördlich Osnabrück) gemacht, dort ist ein Fluglehrer, desen Schule in Emsdetten ist.

    Einen Flugplatz gibt es sogar hier in Rheine/Bentlage, nur keinen Fluglehrer.

    Wenn jemand hier in meiner Nähe einen Fluglehrer  empfehlen kann, nur zu!! :)
    Ansonsten würde ich die (Praxis-)Ausbildung in Damme machen, obwohl die Fahrtzeit knapp 45 Min. beträgt. Aber der Fluglehrer dort war super nett und hat sich viel Zeit genommen, dass fand (und finde) ich wichtig.

    Danke noch Mal!!

    LG
    Pipo

  • Hallo,

    ich komme auch aus Rheine, kannst gerne mal auf nen Kaffee vorbeikommen, habe derzeit meine Gyro Umschulung bei Ralf gemacht.
    Sehr zu empfehlen.

    http://www.vlp-loemuehle.de/fliegen/tragschrauberflugschule/index.html

    mfg Jens
  • Die gleiche Frage stelle ich mir auch im Bereich Nordsee/Friesland. Die nächste Flugschule ist 160 km weit entfernt - da hoffe ich nur, das eine Ausbildung auch im Blockunterricht möglich ist. Nächste Frage ist dann eine eventuelle spätere Charterung - gibt es da auch eine Liste, wo man einen Gyrocopter mieten kann? Ich finde zwar im Internet überall diese "Fliegen sie 30 min mit für xx €" Gutscheine auch in Nordseenähe, aber nirgends eine Liste, wo man "hier oben" gegebenenfalls auch Tragschrauber leihen könnte.

    Gruß, Volker
  • Hi Volker69,


    will dich nicht demotivieren oder so, aber einen Tragschraubervercharterer wirst du wahrscheinlich nicht finden. Hab mich schon dusselg recherchiert, ich hab keinen gefunden. In der Regel schulst du irgendwo und darfst dann einen Kaufen. War u. a. auch ein Grund, warum ich die Teile nicht fliege: Ich kann nirgendwo chartern.

    Grüße!
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.5 %
Nein
15.5 %
Stimmen: 277 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 62 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 59 Gäste.


Mitglieder online:
Bananenbieger  Steffen_E  *Chilla 

Anzeige: EasyVFR