Navigationsaufgaben

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Hi

    hab das mal eben in den Windcomputer getippt.
    Der sagt TH 325 und GS 122

    Gruesse
    Matthias.
  • Fliegeraas schrieb:
    EDEW - EDFC
    Wind 230° mit 14 Kt
    TAS 120 Kt

    TC 329°
    TH 322°
    GS 121 Kt


    Michael


    PS: aktuelle Missweisung 2° Ost

  • Die Variation hab ich noch gar nicht mit drin. Hat man bei der Prüfung ne gewisse Toleranz oder muss der Kurs auf′s Grad stimmen? Bin grad am Zweifeln ob ich das so genau vom Kursdreieck ablesen kann.

    Aber das Grundprinzip des Winddreiecks hab ich anscheinend verstanden, muss ich nur noch′n paar mal üben.
  • Fliegeraas schrieb:
    Die Variation hab ich noch gar nicht mit drin.

    Bei dieser Aufgabe wäre das mit der Missweisung sogar etwa tricky, denn in Walldürn ist die 2°Ost-Isogone näher und in Ascheberg ist es die 1°Ost-Isogone. Das ändert sich irgenwo in der Nähe von Miltenberg. Genau genommen müsste man ab dort den Steuerkurs dann um 1° erhöhen.
    Das ist natürlich sehr akademisch, ich möchte nämlich mal den sehen, der dauerhaft nach Kompass mit weniger als 5° Genauigkeit fliegen kann.


    Michael

  • Ja TC 329 kommt eher hin als 332.
    Variation und Deviation werden normalerweise erst nach der der Berechnung des WCA berücksichtigt.
    Alles zusammen addiert gibt dann die MH. Also dahin wo die Nase vom Flieger zeigen muss damit Du da an kommst wo Du hin willst.

    Bei der Prüfung kannst Du eh nur die Antwort ankreuzen die am besten passt. Navigationsaufgaben sind auch Multiple Choice.
    Wie Du darauf kommst spielt erst mal keine Rolle. Zumindest wollte mein Prüfer kein Wind Dreieck sehen.
    In meiner Prüfung durfte man sogar den Drehmeier benutzen.
  • Matthias M. schrieb:
    Bei der Prüfung kannst Du eh nur die Antwort ankreuzen die am besten passt. Navigationsaufgaben sind auch Multiple Choice.


    Puh, das beruhigt erst mal ungemein! Wenn es nicht zwei Antworten mit einem Grad Unterschied gibt, sollte das zu machen sein. Bin schon mal gespannt wie die Prüfung wird.

    @ FD: das Ei mit der Aufgabe hab ich mir selbst gelegt, hab einfach den aktuellen Wind von der Webseite genommen und nen Platz in der Umgebung gewählt. Hab beim Zeichnen gemerkt das es kniffliger ist als die gestellten Lernaufgaben meines Ausbildungsleiters.  :-D
  • Matthias M. schrieb:
    Variation und Deviation werden normalerweise erst nach der der Berechnung des WCA berücksichtigt.

    Wann man Variation und Deviation hinzu rechnet, sollte eigentlich völlig egal sein.


    Nichtsdestotrotz musste bei der Fragestellung die Missweisung gar nicht berücksichtigt werden! (Späßle g'macht!), denn es war weder nach MH oder MC gefragt.


    Michael

  • Für alle, die wie ich kurz vor der Theorieprüfung stehen: Habe eine neue Aufgabe (Speyer - Mosbach - Linkenheim - Speyer, gestern geflogen und die Rauchwolke über Mannheim bestaunt) mit Lösung. Einfach mailen (kachriwe@gmail.com)! Leider ohne Winddreiecke, weil die so aussehen, wie sie entstanden sind: Auf dem Platz im Freien auf einem Biergartentisch...
    Gruß
    Karl
  • Das rechnerisch korrekte Ergebnis für TH=325 und GS=122kt wurde ja schon gepostet.

    Nachdem dann Variation angebracht wurde hat man das MH und erst nach Deviationskorrektur das CH (Kompasssteuerkurs). 

    Auch wenn es mathematisch (auf den ersten Blick) egal erscheint, ob man VAR und DEV nach oder vor WCA anbringt, erscheint es mir navigatorisch nur dann richtig zu sein, wenn man erst ein Heading berechnet (also den Wind berücksichtigt) und dann um VAR und DEV korrigiert, denn diesen Steuerkurs suche ich doch in der Deviationstabelle auf um eine Korrektur zu erhalten. Man denke sich mal ganz starken Seitenwind, dann wäre TC und TH deutlich verschieden (und VAR sei jetzt mal 0), welchen Kurswert müssten wir denn in der Tabelle wegen Flugzeug-Störungen (Metall, EM-Felder usw.) korrigieren !?Ich meine den TH. In der Praxis sind diese Tabelle ja eher sehr grob und vmtl. erhält man für TH und TC die gleichen Korrekturen, aber es geht ja hier ums Prinzip.

    VG Mike
  • Good point, Mike.
    Zumindest die DEV isollte man also ganz zum Schluss erst addieren, da sie direkt von der MH und nicht vom TC abhängig ist und zumindest theoretisch eine Wahrscheinlichkeit besteht, dass sich die Werte von DEV(TC) und DEV(MH) unterscheiden.
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.4 %
Nein
16.6 %
Stimmen: 199 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 82 Besucher online, davon 1 Mitglied und 81 Gäste.


Mitglieder online:
b3nn0 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS