Ausbildung mit eigenem Flugzeug

Forum - Pilotenausbildung (SPL)
  • Hi Leute,

    Ich hatte vor drei Jahren genau die selbe Idee wie Rene. Also hab ich den SPL gemacht, eine C42 gekauft und los ging′s mit Geschäftsflügen. Fazit:

    • Ich bin nun jedes Jahr mehr als 100h in der Luft gewesen. 
    • Ich konnte eigentlich das ganze Jahr hindurch fliegen (meistens ging es auf meiner Standardroute von Süd EDQN nach Nord EDHD und Abends zurück)
    • Die Mittelgebirge sind schon immer mal wieder ein Problem gewesen. Es kam einige Male vor, dass es einfach nicht ging und ich umdrehen oder ausweichen musste. Da muss man dann konsequent sein, sonst stirbt man.
    • Man lernt mit der Zeit, mit dem Wetter deutlich besser umzugehen, kann es besser lesen und verstehen. Trotzdem: mit dem Kopf durch die Wand geht nicht gut!!!
    • Das Ganze hat bei mir nur deshalb funktioniert, weil ich Termine auch verschieben und z.B. auch mal Remote machen konnte. Oder alternativ dann Zug, Firmenwagen oder Hotel genutzt habe, wenn es z.B. nicht mehr heimging. Ich war da sehr flexibel.
    • Allerdings habe ich am Ende auch echt viel Zeit und Nerven gespart im Vergleich zu Bahn und Auto.
    • Und ich hab fliegerisch echt viel gelernt.

    Also ganz so negativ sehe ich das mit beruflicher Nutzung nicht. Fliegen kann man wirklich sehr oft. ABER: das Wetter und die Strecke, die man fliegt, bestimmen den Zeitplan. Da muss man konsequent sein.

    Viele Grüße,
    Michael

  • Hallo Michael,

    danke für Deine Antwort. 

    VG René 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 23 Besucher online, davon 1 Mitglied und 22 Gäste.


Mitglieder online:
ange12lo 

Anzeige: EasyVFR