Neu im Forum und ggf bald in UL-Welt

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Man kann sich die Wartezeit ja mit einer gebrauchten für weniger als die Hälfte vertreiben. Hat dann nur einen 912 ULS, aber auch mit dem geht es zügig vorwärts.

    Nebenbei spart man dabei noch Geld, da der Wertverlust der neuen Maschine im gleichen Zeitraum deutlich höher sein dürfte.

  • Sebastian S. schrieb:
    Genau, dann würde ich dann doch überlegen weiterhin E-Klasse zu fliegen mit all seinen Möglichkeiten und den Lizenzen, die ich habe.
    Vielleicht wäre ja auch ein Zwischending für dich das Richtige. Ich selbst habe eine (nicht zertifizierte) E-Klasse Maschine zu den Unterhaltungskosten eines UL. Abgesehen davon, dass die Kabine platzmäßig sicher nicht deinen Vorstellungen entspricht, fliegst du mit deiner PPL ein Luftfahrzeug (kein Luftsportgerät) in der sog. "Beschränkten Sonderklasse".  Grenzüberschreitende Flüge sind durch bilaterale Abkommen teilweise einfacher als mit dem UL. Einschränkung ist die Beschränkung auf dieselben Flugplätze wie E-Klasse (d. h. keine UL-Gelände) und auch nur VFR zur Zeit (es Ändern sich da zur Zeit ganz laaangsam Dinge, aber I don′t hold my breath...). 

    Zur Performance meiner Europa XS (622 KG MTOM, 205 KG Zuladung, festes Bugradfahrwerk, Rotax 914 Turbo), die in einem vernünftigen Zustand mit guter Ausstattung auf dem Gebrauchtmarkt so um 50-60 k EUR liegt:

    155 KTAS in FL120 bei MCP,

    Max. zugelassene Flughöhe FL250

    Reichweite 3 h bei 75%/135 KTAS in FL 95 plus 30 Min. VFR-Reserve

    Wenn du mehr Platz/Performance/Lycoming möchtest, vielleicht eine Vans RV 7A. Wie gesagt - mal als grundsätzliches Gedankenspiel...

  • Vielen Dank, davon habe ich noch gar nichts gehört. Werde ich jetzt definitiv mal machen, morgen ist der Testflug mit der Pipistrel-bin schon sehr gespannt!

  • edhs schrieb:
    So ist es. Und nicht zu vergessen die vielen UL-Plätze in Europa die mit einer Echo-Maschine verschlossen bleiben.
    Das Argument bezieht sich glaube ich eher nur auf Deutschland. In Frankreich und Italien kommen auch zertifizierte Flugzeuge auf UL-Plätze, wenn auch nicht überall ganz legal. Aber immerhin. In den meisten Ländern gibt es kaum echte unterschiede zwischen UL und Sonderlandeplätze. Und mal ehrlich: Was nutzt dir ein UL-Platz mitten in der "pampa" auf eine Urlaubsreise? Ohne Sprit, ohne ÖV, ohne Mietwagen oder Fahrrad meistens kaum etwas. Und ein Taxi ist zum Teil (insbesondere in Frankreich) oft sehr schwer zu bekommen, und dann auch noch ziemlich bis sehr teuer.
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.2 %
Nein
16.8 %
Stimmen: 197 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 50 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS