Stand 600kg Auflassung Z 602

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Guten Abend, 

    seit geraumer Zeit hat sich bzgl. der Auflastung auf 600kg nichts getan. Kennt jemand den Grund, an dem es hängt? Zwischenzeitlich haben fast alle Hersteller 600kg Versionen im Angebot...

  • Naja, wissen wir denn, ob Roland Aircraft das ernsthaft anstrebt?

    Die haben zwar damals angekündigt, dass die Fläche den Lasttest ausgehalten hat und wohl mit wenig Anpassungen zu rechnen ist, aber ernsthaft angekündigt haben die das doch nie, oder?

    Vielleicht irre ich da, denke aber ein kurzer Schnack mit dem Musterbetreuer kann helfen.

    (Rein wirtschaftlich kann ich mir kaum vorstellen, dass sich das lohnt. Bestehende Flugzeuge haben ja eine recht gute Zuladung und selbst wenn wäre der Aufwand wohl weniger Auflastarbeiten und Material, sondern eher Dokumentation - wenig Marge

    Neue Flugzeuge werden wohl perspektivisch auch nicht in großer Menge anstehen.....was wäre also der Benefit bei dem schon oft diskutierten Aufwand?)

  • Ich gehe davon aus, da die Flugzeuge mit der Zusage verkauft werden, im Falle der 600 Kilo Aufrüstung die Maschinen jeweils kostenlos umzurüsten. Wörtlich heiß ist: „Bei Bestellung vor Erteilung der 600 kg MTOW, erhalten Sie die Auflastung gratis.“.  Dieser Zusatz ist in der Preisliste stand 2021 enthalten, in der Preisliste Stand 2022 fehlt er indes. 

    Mit Blick auf den Tank von 130 l sowie den Gepäckfächern in den Flächen wäre eine Auflastung auch dringend geboten und ist den Käufern insoweit ja auch zugesagt. 

  • volkerk schrieb:
    Dieser Zusatz ist in der Preisliste stand 2021 enthalten, in der Preisliste Stand 2022 fehlt er indes.
    In der aktuellen Preisliste 2022-1 steht immer noch:

    "Z-602 ́s die vor dem Abschluss der Auflastung auf 600 kg MTOW bestellt werden erhalten diese bei Erteilung kostenlos."

    Aber das einfachste wäre wirklich mal beim Hersteller anzurufen. Nummer steht ja auf der Homepage ;)

  • Sind ja leider zwei Themen

    Einerseits eine Enttäuschung des Käufers, wenn suggeriert wurde die Auflastung wird es gratis geben - Dazu gibt es Verträge und ob der Satz der Preisliste dazugehört muss dann sicher zwischen Käufer und Verkäufer geklärt werden ggf mit rechtlicher Unterstützung. Ich finde das auch mega unglücklich formuliert. Das 600kg zeitlich und preislich bindet und eben deutlich mehr als ein umlabeln ist wusste man ja schon vor ein paar Jahren (also sowohl Händler als auch Käufer)

    Andererseits was kann & will der Musterbetreuer überhaupt realisieren? Z602 ist ein toller Flieger (für mich ein toller Vertreter was ich unter UL verstehe), aber wo entwickelt sich der Markt hin? Bei den vermutlich geringer Verkäufen in der BRD selbst wenn 600kg wird sich das - fürchte ich- nicht wirtschaftlich abbilden lassen.

  • volkerk schrieb:
    da die Flugzeuge mit der Zusage verkauft werden, im Falle der 600 Kilo Aufrüstung die Maschinen jeweils kostenlos umzurüsten
    Ja, das ist doch tolles Marketing. Man kauft sich den Flieger (wir haben zwei davon) und freut sich auf die kostenlose Auflastung. Und das kann ja so wie oben auch gerne im Vertrag stehen.
    Wirst halt nur nie bekommen, denn da steht ja "im Falle" der 600kg Aufrüstung. Da es nicht passieren wird stehst dann dumm da.
    Btw: ein schöner Flieger, ja, aber nix für die Schulung wenn noch grobmotoriker dabei sind. Fahrwerk schon abgerissen und mehrere Schalldämpfer und Bunjieseil gerissen, iPads steigen aus weil zu heiß werden, Hauben gehen im Flug auf etcpp. Wir haben mehrere ULs in der Schulung, die meiste Arbeit machen uns leider die Rolands in der Werkstatt.
  • Danke. Dann wird es vielleicht doch eher ein Breezer, da klappt die Auflastung sicher..

  • volkerk schrieb:
    Danke. Dann wird es vielleicht doch eher ein Breezer, da klappt die Auflastung sicher..
    Hab ich gemacht, ging prima, trotz des Baujahrs 2009.

    Grüße, Peter

  • Hmm, also ich habe keine Probleme mit meiner 602, Weder ging je bei mir ne Haube auf (bestenfalls weil ich mal verpennt habe das am Boden zu checken, noch ist mir ein Seil gerissen. Das letzte Bungi zeigte erste Risse und ist dann im Rahmen der JNP von mir gewechselt worden. Nach 5 Jahren.......Roland schreibt nicht umsonst das es eigentlich jährlich gewechselt werden sollte. Bei den wenigen Stunden die meine aber drauf hatte war es eben erst nach 5 Jahren ein Faktor. So ein Ding reist nicht mal eben so sondern man sieht es bei ordentlicher Kontrolle frühzeitig. Macht man das nicht......

    Bei den neuen kein Faktor mehr dank Luftfederung (optional)
    Als Tiefdecker die optimale Schulmaschine aus meiner Sicht. Keine Lastigkeitsänderung je nach Tankfüllung wie z.B. bei der Breezer und ich möchte persönlich auch keinen Tank in der Nähe meiner Beine haben...Lammfrommes Abreissverhalten, Landegeschwindigkeit jenseits von lächerlich.....selbst mit zwei ausgewachsenen mitteleuropäern......
    Abgerissene Fahrwerke zeigen eher das der Schüler nicht gelernt hat das Seitenruder richtig zu nutzen, schräg aufsetzt oder  Abfangbogen nicht passt und der Fluglehrer das auch nicht erkannt hat. Ne Bumslandung ist eben ne Bumslandung... Da kann die Karre nix für....Wir haben schonmal ein Fahrwerk auf einer der Inseln gewechselt nachdem unser Fliegerkamerad beim Spornradflieger die Bremse verwechselt hat... Das war krummgebogen. Da ist dann einer flugs nach Mendig, hat Samstags!!! ne neue Gabel geholt, zwischenzeitlich haben wir die Adapterplatte gerichtet und am nächsten Morgen flog der Vogel wieder... Das möchte ich mal bei nem anderen Muster sehen.....

    Bei den iPads... nun, das hängt wohl stark davon ab welche Software da drauf läuft und ob diese ressourcenhungrig ist. Nicht die Baustelle von Roland. Er baut da lediglich die Halterung. Für die Qualität der Ipads kann er wohl nicht ernsthaft zur Verantwortung gezogen werden. Mein Ipad ist z.B. mit Airnavigation pro NIE abgestürzt wegen Hitze, mit Skydemon jedoch schon mehrfach.... Da hilft nur das iPad ohne Hülle zu nutzen und ein Gebläse dahinter zu setzen und darauf zu achten das nichts aber auch überhaupt nichts im Hintergrund läuft und das GSM + WLAN Modul aus ist! Das generiert die Hitze!

  • MOIN schrieb:
    Als Tiefdecker die optimale Schulmaschine aus meiner Sicht. Keine Lastigkeitsänderung je nach Tankfüllung wie z.B. bei der Breezer und ich möchte persönlich auch keinen Tank in der Nähe meiner Beine haben...Lammfrommes Abreissverhalten, Landegeschwindigkeit jenseits von lächerlich.....selbst mit zwei ausgewachsenen mitteleuropäern......
    Ist nicht die Laständerung durch das Tanken bei der Roland größer ? Gewicht mal Abstand ergibt doch das Moment und der Abstand ist bei der Roland fürs Benzin mit 0,2 mtr, angegeben, bei der Breezer 0,185 mtr. .Damit ergibt sich eine größere Laständedrung bei der Roland bei gleichem Benzininhalt.  Bei der Breezer liegt er Negativ zum Bezugspunkt und kann durch die Richtung des Momentes unter Umständen auch eine Hecklastigkeit ausgleichen. Wenn man dann noch betrachtet das die Tanks bei der Roland größer sind und damit auch das Moment kann es schnell zu Problemen kommen.
Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.2 %
Nein
16.8 %
Stimmen: 197 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 55 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 52 Gäste.


Mitglieder online:
Sebastian S.  NRW-Aviator  fly96 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS