Tankdeckel fehlt bzw verloren

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Ohne Frage gehört es sich nicht, ohne Tankdeckel mehr als eine Heim-Überführung zu fliegen. Aber rechtlich ist das eine ganz andere Sache. Da kann auch ein Airbus mit Loch im Blech und Alutape drauf fliegen. 

    Die Frage ist doch eher, ob screen eigentlich danach sucht, wie man den Mitgliedern das verbieten kann (oder begründen kann weiterzufliegen...) . Dafür reicht ja aus, dass der Halter das Flugzeug stilllegt. Das ist auf jeden Fall sein Recht und eben manchmal auch seine Pflicht.

    Und das würde ich schlicht und einfach machen. Fahne "unklar" dran und gut ist.

    sukram schrieb:
    Als wirklich ernst gemeinten Vorschlag, würde ich dazu raten, den Verein aufzulösen.
    Vielleicht etwas malerisch übertrieben, aber das wäre auch ein probates Mittel ;-)
  • Steffen_E schrieb:
    Aber rechtlich ist das eine ganz andere Sache. Da kann auch ein Airbus mit Loch im Blech und Alutape drauf fliegen. 
    Nur wenn es dafür eine exakte Freigabe von Airbus gäbe - in der zertifizierten Welt ist die Welt viel einfacher, da ist die Frage ganz glasklar und eindeutig mit - Nein, damit darfst du nicht fliegen, die Kiste ist fluguntüchtig - beantwortet. Bei der Klebebandfraktion dagegen offenbar ...
  • ...ich frage mich schon die ganze Zeit, wie wohl das Nachtanken genau abläuft.....  

    Klebebandreste sorgfältig entfernen.  Oberfläche mit Lösungsmittel sorgfältig entfetten.  Altes Klebeband sorgfältig wieder andrücken....
    Sorry.

    Moment.
    Vielleicht fliegen die nur auf dem linken Tank und der rechte mit dem Klebebanddeckel ist leer und bleibt leer. Benzinpumpenmäßig alles i.O. (die pumpt aus Links). Der Rücklauf geht auch nur in Links. Einen leeren Tank eigentlich nur wg Verschmutzung abzukleben, das ist doch nix einzuwenden? Die 0,1Bar sind viell. trotzdem schwer zu erfüllen.

  • Wusel schrieb:
    da ist die Frage ganz glasklar und eindeutig mit - Nein, damit darfst du nicht fliegen, die Kiste ist fluguntüchtig - beantwortet.
    Da liegst Du nicht ganz richtig, das ist eine Entscheidung des Wartungspersonals im Rahmen der zulässigen Abweichungen.

    Fakt ist jedenfalls, dass kein Paragraf der LTF-UL2003 und LTF-UL2019 wirklich einen Deckelnachweis fordert und die Abweichung von dem Punkt des "leersaugenden Tankes" kannst Du durchaus als PO-Freigabe deklarieren, wenn Du nur einen Tank benutzt.

    Und diese Freigabe würde ich mir definitiv mit meiner Macht zu PO-Freigabe gönnen - allerdings halt nur für eine Heimkehr, nicht für einen Regelbetrieb.

    Das Tape auf dem Airbus ist nämlich auch nur eine Abweichung und darf selbstverständlich nicht auf jeder Oberflächenstelle angewendet werden.

    Aber was weiss ich schon, nach 35 Jahren Arbeiten im Entwurfs- und Wartungspersonal

  • Es gibt durchaus dumme Fragen…. 

    Mir wäre es egal, ob man so fliegen „darf“ oder nicht.

    Chris

  • Warum diskutiert ihr eigentlich um etwas absolut unsinnige.

    Der Flieger gehört einer Gemeinschaft oder Verein, die sollten Regeln haben wie bei Beschädigung oder Verlust umgegangen wird. Kquft euch halt einen neuen Deckel und stellt dem der ihn verloren hat in Rechnung. Thema dann erledigt.

  • Wie bescheuert manche Regeln sind, sieht man an den Tankdeckeln einer Grumman (Modell kenne ich gerade nicht, ist das Modell vom Grumman-Treffen in Hangelar):
    der Flieger steht draussen im Freien, mehrfach wurde schon Sprit geklaut, weil nicht abschließbare Tankdeckel. Daraufhin wurden welche besorgt. Problem: damit ist der Flieger gegroundet. Sie muss also jedesmal wenn sie fliegen gehen will, die Tankdeckel tauschen.

  • Dr. Speed schrieb:
    Wie bescheuert manche Regeln sind, sieht man an den Tankdeckeln einer Grumman (
    Das wäre schon mal ein zertifiziertes Flugzeug daher bischen was anderes.

    Man hätte aber einerseits einen Deckel für die Grumman beschaffen können, dann wäre das ja ok.

    Allerdings würde ich mich wundern wenn ein abschliessbarer Deckel gegen Spritklau hilft, wo doch der Drainer viel einfacher ist ;-)

  • Sicherlich eine Frage um das Sommerloch zu füllen. Ernst kann das nicht gemeint sein oder?

    " an unserem Auto ist das linke Vorderrad kaputtgegangen. Wir haben jetzt 5 Muttern auf die Bolzen gedreht und fahren vorwiegend Linkskurven. Das klappt eigentlich gut. Können wir wohl auch langsam und vorsichtig Rechtskurven fahren? "

    Bei manchen Fragen... also ehrlich.......

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.6 %
Nein
16.4 %
Stimmen: 201 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 45 Besucher online, davon 1 Mitglied und 44 Gäste.


Mitglieder online:
ultralight 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS