ROTAX Zündboxen erneuern?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Ich habe heute nochmal ohne DC gestartet.

    Der Motor sprang ganz normal an, so wie immer.

    Ich glaube daher nicht, dass sich da in den Zündboxen etwas aufladen muss. Das er beim ersten Versuch vor ein paar Tagen etwas länger gebraucht hat, kann auch Zufall gewesen sein. Und so sehr viel länger war es da auch nicht.

    Gruß Frank 

  • Hallo , gibt es eine CD zu den Ignitech Boxen dazu . Habe ich vor 10 Jahren als 2 Zündung für d.2. Kreis an 1 Limbach verbaut. Die war damals völlig frei Programmierbar mit 1 Computer. Da konnte man alle 100 U/min den Zündzeitpunkt dahin ...schieben wo man wollte . Ist diese ..Anleitung heutzutage auch noch dabei ? Mittlerweile flieg ich auch ROTAX .Mfg. Dietmar

  • Man bekommt nach dem Kauf alles erforderliche per Mail zugeschickt.

    Die Zündzeitpunkte lassen sich im mitgelieferten Programm unter anderem auch verschieben.

    Die Boxen sind aber schon auf den bei der Bestellung angegebenen Motortyp programmiert.

    Wer den Softstart nicht benötigt, kann ihn auch rausprogrammieren.

    Gruß Frank 

  • Danke , dann ist das ganze ja Plug in Play ! So ist es auch am besten , Einbauen u.Vergessen ! Da werde ich wohl auch..zuschlagen ! Schade das es uns die anderen erst wieder vormachen müssen wie es zum kleinen Preis geht . ROTAX hat da wahrscheinlich keine Ressourcen ... Mfg. Dietmar

  • Spaggi schrieb:
    ROTAX hat da wahrscheinlich keine Ressourcen
    .... das ist eher eine Frage der Zertifizierung, denn Rotax unterscheidet nicht zwischen UL und E-Klasse.


    Viele Grüße
    vom Bodenpersonal im Unruhestand
    Ralf

  • Hallo , es gibt doch ... Zertifizierte Motoren u. eben die anderen Ohne Zertifikat . Wenn die Boxen Nicht Zugelassen wären würden ja Quasi alle Illegal damit fliegen. A`la Kfz. : Falsche Reifen / Felgen etc. Betriebserlaubniss ( JNP ) - weg . ? ?  Mfg.

  • Hallo Spaggi,

    wenn Du programmieren möchtest, dann bestellst Du am besten das Adapter Kabel (seriell-USB) mit.

    Die Software bekommst Du per Email mit oder kannst sie auf der Ignitech Seite downloaden.

    Inwiefern ich die voreingestellten 29° Frühzündung im Vergleich zu den originalen 26° allerdings toll finden soll, weiß ich noch nicht so ganz einzuschätzen.

    Viele Grüße,

    Sven

  • ...kurze Rücksprache mit Jiri Krejzl von Ignitec ergab:

     die vorprogrammierten 29° für den alten Rotor bzw. 32° beim neueren Rotor, liegen am pickup das den Zündimpuls erzeugt.

    Die Zündung an der Kerze soll dann jeweils trotzdem bei 26° erfolgen.

    Auch wenn es so funktioniert, empfinde ich diese Vorgehensweise nicht unbedingt gut. Lieber eine globale Voreinstellung des passenden pickups und dann immer die gleiche Rotax Original Zündkurve programmiert. Das wäre transparenter und logischer.

    Grüße,

    Sven

  • Hallo u. Danke . Das klingt schon 1 bisschen nach ... Doktorarbeit . Es wird dann wohl so sein das im Normalmodus d. Pick Up d. Signal für den Zündzeitpunkt voergibt u. bei Anlassdrehzahl auf ...Später ( d. die Box ) ..umstellt. Ignitech wandelt das Eingangssignal Für sich selber nach den vom Nutzer progrmierten Parametern um.    ..Liege ich da richtig ? Mfg.

  • Naja, Doktor nicht, höchstens Techniker.

    Der Pickup gibt eine Kurbelwellenposition vor. Mittels einer Zeitschätzung kann der Zündzeitpunkt relativ zu diesem Pickup eingestellt werden, der Benutzer trägt aber ein, welchen Zündwinkel er haben möchte.

    Wie das die Box intern macht kann einem ja egal sein, man stellt einfach den gewünschten Zündzeitpunkt für jede Drehzahl ein.

    Zusätzlich gibt es halt eine Zündzeitpunktverschiebung beim Anlassen, damit der Motor weich startet.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.6 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.6 %
Eher selten!
7.3 %
Stimmen: 261 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 13 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR