Atec321 Feata

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Sollte man dieses Thema nicht besser in einem separaten Chat abhandeln? Hat ja mit der Faeta nicht mehr viel gemeinsam. 

  • Moin,
    ich fliege neben in Teilen meinem UL auch oft verschiedene Echo Flieger.
    Diese haben inzwischen eine Mix aus analogen alten Gedöns  und neuem Glas wobei durch die horrenden Kosten des zertifizierten Zeugs man sich bei der Erneuerung auf wirklich sinnvolles beschränkt.
    Mal hier im Vergleich KFA Explorer zur LAKE LA4

    Explorer UL 600






    Fazit für mich. Lieber ein großes Glas (wie  bei meinem Explorer) wo ich den Screen auf meine Bedürfnisse programmiert habe (mit Option schnell auf Start/Landung, Reiseflug und Kartenübersicht) umzuschalten.
    Das MGL Glas ist extrem  spiegelfrei und von der Auflösung recht OK (Garmin ist besser aber auch sehr viel teurer)
    Schalter in Sicht ohne Außensicht zu verlassen.  Gas und Flaps im sofortigen blinden Zugriff. Flapsstellung durch reines Tasten kontrollierbar.

    Warnleuchten (Benzinstand Headertank usw) und Zündungschalter links neben Glas. Radio, Tansponder und Prop rechts vom Glas. Gaszug in der Mitte und Trim Schalter direkt daneben. Man muss nicht die Hand vom Gas nehmen um zu trimmen.
    Für mich besser als am Stick. Zustand der Sicherungen mechanisch mit er Hand abtastbar.

    Darunter zentraler Benzinstop.  Die Schalter für die Flächentanks darunter müssen im Flug nicht angefasst werden da sich die Tanks im Flug über den Headertank synchronisieren. Darunter mechanische Flaps (blind bedienbar und Stellung erfassbar).
    Ich könnte die Flapstellung auch über Sonde im Glas anzeigen lassen. Müsste ich installieren. Brauch ich aber nicht.
    Was würde ich heute anders machen: Schalter für die Benzinpumpe eine andere Farbe geben, da es der einzige Schalter ist den man im Flug anfassen muss.

    LAKE LA4




    Gas, Mixture und Prop Steuerung oben. Ist ok wenn man sich mental damit vertraut macht. Auf dem Wasser muss man schnell und blind reagieren können. Anzeigen verstreut. Man muss sich vorab klar entscheiden wo man (Glas oder analogue) die Geschwindigkeit ablesen möchte. Wichtige Schalter wie Benzin- und Hydraulikpumpe sind unter dem Panel in einer Reihe mit weniger wichtigen anderen Schaltern.  Man muss explizit  die Augen senken und kontrollieren. Fahrwerk und Flaps (die weißen Hebel) in der Mitte (getrennt durch den roten manuellen Fahrwerkspumpenhebel bei Ausfall der Hydraulik). Verwechslung kann sofort schlimm enden. Ungünstig gelöst. Ohne Augenkontrolle gefährlich.
    Gut der Flieger über 40 Jahre alt und die Updates der Avionik sind so gut wie möglich gelöst. Ich bin auch sehr vertraut mit dem Flieger, aber nach länger Abstinenz braucht es wieder Zeit um die Position aller nötigen Schalter im Muskelgedächtnis zu fixieren.
    Das fliegerische ist dabei nicht das Problem. Das Poppo Gedächtnis weiß wie die dicke Lady zum Tanzen geführt werden muss.
       

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.6 %
Nein
15.4 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 49 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: EasyVFR