STOL-UL als KIT-Bausatz ?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo UL Flugzeug-KIT-Bauer

    welches UL Flugzeug mit echten STOL-Eigenschaften und deutscher 550-600 kg MTOW Musterzulassung würdet ihr als KIT-Bausatz unbedenklich empfehlen ? Bei den KIT-Bausätzen kommt es u.a. sehr auf die gute und maßgenaue Qualität der KIT-Einzelbauteile an. Hierbei gibt es von Hersteller zu Hersteller große Unterschiede bzgl. der Maßgenauigkeit, was sich dann beim Zusammenbau des KITs bemerkbar macht. 

    Welche Erfahrungen habt ihr mit welchem KIT Muster/Hersteller gemacht, und wen könnt ihr bedenkenlos empfehlen ?

  • Apollo schrieb:Hierbei gibt es von Hersteller zu Hersteller große Unterschiede bzgl. der Maßgenauigkeit, was sich dann beim Zusammenbau des KITs bemerkbar macht.
    @Apollo
    Moin, du fragst speziell nach KITS mit 550-600 kg MTOW Musterzulassung.
    Eine Musterzulassung bedeutet, im Gegensatz zur Einzelzulassung, wo der Erbauer die Nachweise erbringen muss, das ein Hersteller / Musterbetreuer gegenüber den Verbänden, ein Muster zugelassen hat, wo ein Selbstbauer, wenn er sich genau an die Bauvorschriften und im Kennblatt eingetragene und abgenommene Motor, Propeller und Avionik Kombination hält und ein Prüfer die Baugleichheit mit dem Muster bestätigt, dieses ohne weitere Nachweise zulassen kann.
    Da ein Prüfer (im Moment) noch die Verkehrszulassung / Abnahme im Namen der Verbände vornimmt, möchten diese, um aus der Verantwortung zu kommen, zusätzlich eine Bestätigung des Herstellers/Musterbetreuers das dieser bestätigt, das der Erbauer genau nach den Vorgaben des Herstellers gearbeitet hat.
    Die Anzahl der Musterbetreuer / Hersteller welche diese Anforderungen gemäß der 600 Kg. LTF erfüllen, dürfte an einer Hand abzählbar sein.

    Zum Thema: Hierbei gibt es von Hersteller zu Hersteller große Unterschiede bzgl. der Maßgenauigkeit, was sich dann beim Zusammenbau des KITs bemerkbar macht.

    Das kommt natürlich auf die Art des Luftfahrzeuges an. Bei einer Blech- Nietenkonstuktion hängt es unter anderem vom Geschick des Erbauers beim Nieten und ob Nietenlöcher schon sauber vorgebohrt oder selbst gebohrt werden müssen bzw. die Maße der Bleche stimmen.
    Bei einer Stahlrumpf Konstruktion muss in der Regel nichts selbst geschweißt werden und die Löcher und Verbindungsstellen sind schon alle vorbereitet (die werden meistens in einem JIG genau nach Maß zusammengefügt). Dafür sollten Glasfaserteile (wenn im KIT enthalten) und Anbauteile passen oder mit einem vertretbaren Aufwand anpassbar sein.

    Aber nicht nur die Qualität der KITs ist entscheidend, sondern unterstützt der Hersteller die Selbstbauer auch bei Problemen und Anfragen? Wie ist die Qualität der Dokumentation? Gibt es einen direkten Kontakt mit Ansprechpartner oder läuft nur alles über den Verkäufer?

    Daher: Wenn man so ein Projekt in Angriff nehmen will, sollte man sich bei den Anbietern Kontakte von Selbstbauern geben lassen, welche so ein Projekt durchziehen oder abgeschlossen haben. Es gibt meistens auch eigene Whatsup Gruppen der Selbstbauer, wo diese untereinander Erfahrungen austauschen.


    Rotierende Grüße von jemanden der solch ein 600 Kg. STOL Flugzeug fliegt.



     
     
  • Hallo,

    schau Dir das mal an, ab ca 6:50 min. wird es evtl. interessant für Dich.

    https://www.youtube.com/watch?v=LEZhqzveOs0

    Gruß Bernd

  • cooles Video, und die Savannah liegt bereits in meiner engeren Wahl, auch wenn ihr Aussehen gewöhnungsbedürftig ist....

  • Moin,

    Savannah-S kann man sehr gut selbst bauen.... hab ich gemacht   www.savannah-blog.de  der Bausatz ist sehr gut um komplett... Support bekommt man vom jetzigen deutschen Musterbetreuer nicht, aber es gibt Foren

    Im KFA hab ich drin gesessen und inspiziert. Macht einen sehr guten Eindruck. Der Betreuer ist auf jeden Fall jemand, der den Namen verdient.

    Die Flugleistungen sind ähnlich. Es hängt also von den Vorlieben ab.

  • Moin!

    Sehe ich genauso. Toms Blog ist super und kann sicher eine Hilfe sein.

    Ob das bei der Savannah mit den 600 Kg klappt wird man sehen.

    Allerdings ist sie für 600 Kg gerechnet und konstruiert. Auf meiner steht auch 600 Kg auf dem Typenschild (gilt natürlich nicht in D). 

    Tom


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.4 %
Nein
16.6 %
Stimmen: 199 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 76 Besucher online, davon 1 Mitglied und 75 Gäste.


Mitglieder online:
pedrob 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS