Aevo Nav Lights Frage

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo zusammen,

    als persönliches Resumé ist wohl festzustellen, dass AEVO die erste Wahl bei Nav Lights ist (nachdem ich das Internet nun ein paar Stunden durchforstet habe - Überzeugt mich gerne vom Gegenteil)

    Eine Sache leuchtet mir dabei jedoch ganz und gar nicht ein:

    Was rechtfertigt einen derartigen Preisunterschied von Eavo Daylite 3 in 1, zb hier zu finden https://www.aircraftspruce.com/catalog/elpages/aveoultradaylite.php (hier der Link auf Hersteller Website https://www.aveoengineering.com/lsa-experimental-ul-kits-and-gliders/ultra-daylite/)

    und

    Aevo Powerburst NG Daylite, zb hier: https://www.aeroshop.eu/de/lights-strobes/aveo/powerburst-ng-daylitetm.html (hier der Link auf Hersteller Website https://www.aveoengineering.com/lsa-experimental-ul-kits-and-gliders/powerburst-ng-daylite/)

    Mir ist bis auf die Größe und das Gewicht kein Unterschied ersichtlich.

    Kann mir hier jemand den Unterschied erklären, was so einen Preissprung rechtfertigt?

    Danke und LG

  • Hallo Johnny,

    kann es sein, daß der eine Shop paarweise und der andere stückweise verkauft?

  • Unterschiede hast du in der Helligkeit. Dann sind welche zertifiziert also Form 1 usw. Die kosten am meisten. 

  • Warum überhaupt 3 in 1 Posilight brauchst doch nur nachts. Also reichen doch auch einfache Strobes.

  • G3-Flieger schrieb:
    kann es sein, daß der eine Shop paarweise und der andere stückweise verkauft?
    Ne es sind jeweils immer paarweise... die links oben sind nur beispiele. Die Preise bzw der Preissprung ähnelt sich übers ganze netz hinweg
  • Belchman schrieb:
    Warum überhaupt 3 in 1 Posilight brauchst doch nur nachts. Also reichen doch auch einfache Strobes.
    Warum nicht? 😜

    hast nen Link von deiner Version?

  • Johnny3011 schrieb:
    Mir ist bis auf die Größe und das Gewicht kein Unterschied ersichtlich.
    Die DayLite haben gegenüber der PowerBurst zunächst eine größere Range hinsichtlich der Spannung (9 V bis 36 V anstatt "nur" 9 V bis 18 V). Darüber hinaus verfügen sie sowohl über einen Unter- (kleiner 9 V) als auch einen Überspannungsschutz (größer 36 V) und können für bis zu zwei Sekunden Spannungsspitzen von bis zu 80 V "überleben".

    Das alles haben die PowerBursts nicht. Von daher scheint es sich bei den DayLite zwar um ein ähnliches, jedoch um ein technisch komplexeres Produkt zu handeln. So zumindest mein Eindruck.


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.4 %
Nein
16.6 %
Stimmen: 199 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 60 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 58 Gäste.


Mitglieder online:
Willi  bluesky 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS