Fragen zu Querrudertrimmung, Höhenrudertrimmung/Schwerpunkt

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Mal eine ganz doofe Frage von mir: Hast Du Trimbleche am Querruder und am Höhenruder und wenn ja, in welche Richtung hast Du sie jeweils gebogen?

  • Trimmbleche sind weder am Quer- noch am Höhenruder vorhanden.

    Demnächst erreiche ich den Hersteller bzw. Importeur wieder. Werde versuchen, dort weiterzukommen. 

  • Hallo Peter, Deine Diskretion für den Hersteller bzw. Importeur in allen Ehren, aber solange man nicht weiß um was es sich für ein Flugzeug handelt, kann Dir sicher nicht gezielt geholfen werden. Würde man den Flugzeugtyp kennen, hätten Dir Piloten des gleichen Typ vielleicht schon speziell weiterhelfen können, aber.... Ich hoffe Du kommst mit Deinem Importeur weiter und setzt uns über das was herausgekommen ist in Kenntnis. 

    Gruß Bernd 

  • Lass den Hersteller mal weg und beschreibe ein wenig die Konstruktion

    Blech

    oder

    Kunststoff

    Rohr Tuch

    Position der Tanks:

    Im Rumpf

    In der NAse

    in den Flächen (dann gehen wir von 2 Stück re/li aus!)

    Bug oder Spornrad

    Hoch oder Tiefdecker

  • Na das Flugzeug spielt doch dabei keine echte Rolle.

    Getrimmt wir mit Bügelkanten bei Holz, Gemischt, Kunststoff und Blechflugzeugen.

    Lediglich die Wahrscheinlichkeit für die Notwendigkeit des Trimmens ist aus der Bauweise bischen höher oder niedriger.

    Gemischt und Holzflugzeuge und allgemein Flugzeuge mit Bespannung werden beim Bau halt leichte Variationen aufweisen, da baucht man schon mal Trimmung am einzelnen Stück.

    Plastikflieger sind da etwas unempfindlicher und entweder immer gerade (oder eben immer alle gleichkrumm).

    Trimmbereiche reichen manchmal nicht so weit aus wie man es gerne hätte, ist leider so. Meine Savage kann ich auch nicht mit gesetzter Klappe auf den Anfang des grünen Bogens trimmen ohne Last auf dem Höhensteuer zu haben. Sie ist einsitzig halt am vorderen Schwerpunkt, so what.

    Ich bin übrigens nicht sicher, ob LTF-UL161als maximale Trimmbarkeit oder mindeste Trimmbarkeit zu lesen ist.

    Aus Flugsicherheitsgründen sollte es das Maximale sein, aus Komfortgründen das Minimale.

  • Steffen_E schrieb:
    Ich bin übrigens nicht sicher, ob LTF-UL161als maximale Trimmbarkeit oder mindeste Trimmbarkeit zu lesen ist.
    hmhm...finde ich recht eindeutig, oder wie meinst du?

    Die Geschwindigkeiten zur Erzielung eines ausgetrimmten Gleichgewichtszustandes um alle drei Achsen müssen bei allen Motorleistungen und äußersten Schwerpunktlagen zwischen 1,3 VS1 und 2,0 VS1 liegen.

  • francop schrieb:
    Die Geschwindigkeiten zur Erzielung eines ausgetrimmten Gleichgewichtszustandes um alle drei Achsen müssen bei allen Motorleistungen und äußersten Schwerpunktlagen zwischen 1,3 VS1 und 2,0 VS1 liegen.
    Das heißt aber ja auch:

    Wenn ich vordere Schwerpunktlage habe und im Leerlauf bin, darf der Flieger auch ordentlich sinken, Hauptsache er wird nicht schneller als 2 Vs1 wenn ich den Knüppel loslasse.

    Vielleicht will der TE aber langsamer sinken und hungert sich gerne mit etwas Schleppgas an den Platz. Dann muss halt zusätzlich am Knüppel gezogen werden.

  • francop schrieb:
    hmhm...finde ich recht eindeutig, oder wie meinst du?

    Die Geschwindigkeiten zur Erzielung eines ausgetrimmten Gleichgewichtszustandes um alle drei Achsen müssen bei allen Motorleistungen und äußersten Schwerpunktlagen zwischen 1,3 VS1 und 2,0 VS1 liegen.

    Hi,

    ich finde den Text auch nicht eindeutig.

    Vom Text her lese ich es so, dass egal welche Schwerpunktlage und egal welche Einstellung der Trimmung: die erzielte Geschwindigkeit (im "Gleichgewichtszustand") muss zwischen 1,3 und 2,0 mal VS1 liegen. D.h. ich kann niemals schneller als 2VS1 oder langsamer als 1,3 VS1 trimmen.

    Technisch verstehe ich aber: egal welche Schwerpunktlage: ich kann mindestens jede  Geschwindigkeit zwischen 1,3 und 2,0 mal VS1 austrimmen. Wie sollte ich sonst bei den schnelleren ULs eine brauchbare Reisegeschwindigkeit trimmen.

    Gruß

    Maik

  • Steffen_E schrieb:

    Na das Flugzeug spielt doch dabei keine echte Rolle.

    Getrimmt wir mit Bügelkanten bei Holz, Gemischt, Kunststoff und Blechflugzeugen.

    Mein Flieger (CTSW) hat keine Bügelkanten und trotzdem Höhen-, Quer-, und Seitenrudertrimmung. Der Flugzeugtyp, um den es hier geht, ist also absolut entscheidend.


    Chris

  • Chris_EDNC schrieb:
    Mein Flieger (CTSW) hat keine Bügelkanten und trotzdem Höhen-, Quer-, und Seitenrudertrimmung.
    Ach Chris, hier geht es nicht um Funktionen sondern um die Grundeinstellung.
    francop schrieb:
    hmhm...finde ich recht eindeutig, oder wie meinst du?
    Was soll das denn sagen?

    Ich muss bei jeder Schwerpunktlage und jeder Leistung eine Trimmung haben, mit der ich von 1,3vS1 bis 2 vS1 jeden Zustand einstellen kann?
    Oder muss die Trimmung so funktionieren, das ich einen Zustand darin einstellen kann?

    Im ersten Fall gibt es Massen und Leistungskonfigurationen, in denen ich vS0 unterschreiten oder vNE überschreiten kann.

    im zweiten Fall kann ich eine duldbare Geschwindigkeit einstellen, mit der ich akzeptable Landungskonfigurationen erreichen kann. 

    Die Tatsache, dass es auch Flugzeuge ohne Trimmung gibt, deutet darauf hin, dass erstes nicht gemeint sein kann.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
81.8 %
Nein
18.2 %
Stimmen: 148 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 67 Besucher online.

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS