Armbanduhr zum Fliegen

Forum - Technik & Flugzeuge
  • francop schrieb:
    Ist irgendwie ein wenig Video 2000
    Wenn es eine mechanische Uhr ist, dann eher wie Vinyl. *grins*

    Ich gebe zu, ich bin (ohne es vorher richtig zu merken) mechanischen Uhren verfallen. Natürlich reicht es, in modernen Cockpits, irgendwo in der Ecke des Displays vier Ziffern mit einem Doppelpunkt zu haben. Ich war mal in die Breitling Navitimer verschossen, die ich mir glücklicherweise nie gekauft hab. DEN Schnickschnack braucht nun wirklich keiner und ich müsste mich im offenen Cockpit schon sehr konzentrieren, die lütten Zahlen am Drehring korrekt abzulesen,  für Berechnungen, die ich a) vorher anstelle und b) im Flug mein Navi ohnehin besser könnte.

    Nee, bei mir ist es einfach die Freude an präzise funktionierenden mechanischen Wunderwerken. Ich bin noch analog geprägt, so dass ich meine Zeit (oder Zeiträume generell) intuitiver auf einer analogen Anzeige planen oder abschätzen kann. Da sehe ich die vergangenen, die noch verbleibenden Zeiten und die Dauer auf einem Blick, ohne rechnen zu müssen. Die AppleWatch war vor meinen Automatikuhren da und da ich auf deren Funktionen im Alltag gar nicht mehr verzichten mag, trage ich sie eben zusätzlich am rechten Arm. Sieht scheisse aus, lasse ich aber so, da stehe ich zu. :-)

    Bei mechanischen Uhren trage ich zum Fliegen immer meine Sinn 104, die hinsichtlich der Ablesbarkeit (zumindest von meinen Uhren) genial ist. Klar zuordenbare weiße Zeiger auf sauber aufgeräumtem mattschwarzen Grund ohne Schnickschnack, dazu eine Drehlünette (drehbar in beide Richtungen im Gegensatz zu Taucheruhren!) mit Countdownfunktion (verbleibende Zeit bis zur Markierung z.B. für Motorwarmlauf, Zeit zum nächsten Waypoint etc.) . Silbern glänzende Zeiger gehen für mich gar nicht, da muss ich immer genauer hinkucken.

    Lange Rede, gar kein Sinn: Mach Dir keinen Kopp um eine Uhr zum Fliegen, nimm das, was Du hast, da wirst Du schon mit klarkommen.

    Gruß Lucky

  • Genau, die gegenläufige Lünette ist wichtig. Die Sinn ist teuer und "ein Klotz am Arm". Aber ein mechanisches Meisterwerk. Wer eine Uhr mit solcher Lünette kennt, soll sie benennen. 

    Danke 

  • Mr. Lucky schrieb:
    Ich gebe zu, ich bin (ohne es vorher richtig zu merken) mechanischen Uhren verfallen.
    Exakt das gleiche Problem habe ich seit fast 40 Jahren, mir würde niemals eine Quarzglocke ins Haus kommen und auch keine Smartwatch.

    Meine Laco by Lacher mit Valjoux 7750 läßt sich aber bedeutend besser als eine Sinn 104 ablesen und ist dazu noch ein Chronograph, außerdem war sie mal bedeutend günstiger, mittlerweile ist sie sogar gebraucht teurer als eine Sinn.

    In meinem Flieger habe ich ein Außenthermometer welches mir auch die Zeit anzeigt und noch dazu eine Stoppfunktion beinhaltet.

    Stefan

  • Ist mir leider zu teuer...

  • Moin,

    es gibt Unmengen von Uhren. Billige bis hochpreisig. Da findet sich etwas für jeden Geschmack.

    Für den normalen Feld-Wald und -Wiesen-Flieger ist keine Fliegeruhr mehr notwendig weil nicht mehr gekoppelt wird. Wer sich dagegen gerne wie Marylin mit Prätiosen schmückt, kann das tun. Mir sind solche Uhren für den Normalgebrauch viel zu teuer, oft unhandlich und alles andere als flugdienlich.

    Natürlich sind einige Exemplare wirklich ansprechend. Aber bevor 5-10.000 € zum Uhrmacher wechseln fliege ich persönlich doch lieber diesen Betrag ab.

    Deswegen muss man nicht auf eine schöne Uhr verzichten. Ich habe mir eine Jaques Lemans geholt für ca 300 Ocken. Aber im Flug schaue ich auf die Instrumente und die Uhr hat Pause.



  • Wer vielleicht mal Interesse an einer außergewöhnlichen Uhr hat die im entferntesten an eine "Monaco" erinnert, dem kann ich die Uhren eines Freundes ans Herz legen. Wer dazu noch audiophil ist, dort gibt es auch erstklassige Bandmaschinen: http://www.ballfinger.de/watches/triplex-2

    Ich bin nach wie vor der Meinung das die Marke komplett egal ist. Dei Bandbreite der Uhren die ich habe ist von 200 - deutlich 5 stellig. Zum fliegen nutze ich keine davon speziell zu diesem Zweck, nichtmal mehr die SInn Nabo, die sicherlich prädestiniert ist. 

    Derzeit habe ich meist die Apple Watch an. Reicht. Zifferblatt so eingestellt das ich als "Komplikation" das Flugwetter als primäre Anzeige neben der Uhrzeit habe. Timer unten rechts wenn ich ihn brauche

    Aber seit ein paar Seiten geht ja auf die eigentliche Frage des Threadstarters wie üblich eh keiner mehr ein.... Er sucht primär eine Fitnessuhr die sich auch zum fliegen eignet.... 

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
70 %
Umschulung von Motorflug
15 %
Umschulung von Segelflug
15 %
Umschulung von Helikopter
0 %
Stimmen: 80 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 37 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS