BOSE A20 Adapter

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Jaja, das ging auch keineswegs gegen BOSE Steffen - den Laden kenne ich ganz gut und schätze die Jungs und Mädels aus Framingham. Und nicht nur bei SMD - wenn′s an′s Basteln geht, dann sind alle grossen Hersteller eher zugeknöpft, verständlicherweise.

    Aber wo wir beim Basteln sind: Kennst Du (oder die Runde) eine Quelle für wirklich brauchbare PJ-068-Kabelstecker, also Bantam 5,23mm nach MIL-STC? Wir nehmen NEUTRIK bisher, nur sind die aus Messing und oxidieren schliesslich. Vergoldet wäre natürlich ideal, hartverchromt geht auch, "China" geht nicht, denn die überdehnen die Kontaktfedern in vielen GA/UL-Einbaubuchsen.

    Gruss Chris

  • Steffen_E schrieb:
    Ach nee, höchst interessant. Damit könnte man ja mal experimentieren wie weit man den Pullup verkleinert bis es evtl. geht...
    Bei der PJ Version des A20 geht das nicht, die ist nicht für externe Versorgung vorgesehen (ich habe je einene PJ und einen LEMO a20).

    Geht nur bei der Lemo-Version. Da ist halt im Bose-Adapter der Versorgungspin stumpf auf den Tip des Mikrofonsteckers verdrahtet.

    Auf dem Weg lässt sich eine PJ A20 leider nicht fernspeisen.

    Gruß

    Andreas

  • Moskito_Andi schrieb:
    Geht nur bei der Lemo-Version.
    Schon klar, die hab ich ja mit Adapter, wenn ich Vereinskisten fliege.

    Der Umbau PJ -> Lemo wäre ein Kumpel, der jetzt auch einen Lemo-Flieger hat...

    Moskito_Andi schrieb:
    (ich habe je einene PJ und einen LEMO a20).

    wie bei uns, nur in Personalunion ;-)

    Aber geht A20 im Sunrise? ich dachte ANR in offenem Cockpit geht gar nicht?

  • Steffen_E schrieb:
    Aber geht A20 im Sunrise? ich dachte ANR in offenem Cockpit geht gar nicht?
    Klar geht das ... offen bei einigen Headsets etwas besser als bei anderen .. aber generell gehts mit allen aktiven auch offen ...

    Verkaufe viele aktive ... und fliege nur aktive Headsets seit fast 15 Jahren ,
    sowohl im offen im Gyro, als auch im Drachen und Motorschirm Trikes . (im Kunststoff und Blech ja sowieso :) )
    Erst mit Sennheiser hmec `s , dann mit Tango`s und für die Zukunft muss ich schauen ob ich mal was neues ausprobiere.
    ( Da Sennheiser ja seit Jahren nichts mehr macht und der Lightspeed-Support in D nun bereits 3 x grauenhaft ( bzw. nicht vorhanden) war.

  • Ich fliege HMEC in der Sunrise und A20 in Dimona und Aquila.

    Sennheiser HMEC geht gut in der Sunrise, A20 müsste ich mal probieren.

    Da mein Headset in die Lederkappe eingebaut ist ist der Wechsel etwas mühsam...

  • Higgy schrieb:
    Klar geht das ... offen bei einigen Headsets etwas besser als bei anderen .. aber generell gehts mit allen aktiven auch offen ...
    interessant. Wenn in Mona oder Taifun das Fenster offen ist, reicht das schon um im ANR infernalischen Lärm zu machen.
  • Wie gesagt ... einige Headsets sind für "offen" besser geeignet als andere ...
    wenn das Mike "aufgeht" ( VOX ) durch den Fahrtwind ... hat das ja nicht zwingend etwas
    mit der "ANR" zu tun ... dann VOX einfach zudrehen oder Deadcat dran oder entsprechend
    andere Möglichkeiten nutzen.

  • Higgy schrieb:
    wenn das Mike "aufgeht"
    Nein, es ist eine ANR-Resonanz, intercom ist dabei nicht offen.
  • Ok, dann ists vielleicht das Bose ...
    Ich hatte vor ca 10 Jahren mal eines zum testen aufm Trike.
    Da war es auch in der Richtung mit das schlechteste was ich so probiert hatte,
    vielleicht ist es dann echt nicht geeignet ( nicht mal inzwischen dahingehend optimiert worden ).

    Danach hatte ich wie gesagt Sennheiser und Tango und war technisch mit beiden 1A zufrieden,
    offen und auch im Cockpit.

    Vielleicht kann man die Bose aber ja auch anpassen, oder das ANR-Mike entsprechend "schützen" ?

    Ich tippe dass er bei starkem Wind versucht den "Sturmgeräuschen" entgegenzuarbeiten.

    Was ja mit einem popschutz etc rel. einfach in den Griff zu bekommen wäre.

    Einfach mal die Hand zum testen vor das (ANR-) Mike halten. Fehlersuche sollte so ja rel. einfach gehen.

  • Schätze, jeder Ansatz von Helikoptering wird vom ANC verstärkt. Wie im Auto, je nach Fensteröffnung zwischen nervig und nicht zu ertragen.

    Zitat: Wind buffeting occurs when you roll down a window while driving, usually at highway speeds. The throbbing, helicopter-like sound is the outside air passing over and interacting with the contained air inside the vehicle. When the two air masses collide, they compress and decompress repeatedly.

    In einem komplett offenen Flieger hast Du die Resonanzeffekte nicht. In einer Dimona mit offenem Fenster bist Du halt im Inneren einer Orgelpfeife ...

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
84.6 %
Nein
15.4 %
Stimmen: 254 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 30 Besucher online, davon 1 Mitglied und 29 Gäste.


Mitglieder online:
Dr. Speed 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: EasyVFR