Selbstbau-Alternative zum Airconnect-Modul

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Mittlerweile gibt es eine neue Firmware-Version 2.1, welche jedoch lediglich einen Bugfix mit dem responsivem Menü sowie eine Verarbeitung (bzw. Darstellung) von Daten aus $GPGSA und $PGRMZ Nachrichten enthält. Zudem gibt es aber nun ein neues Datenblatt, was auch eine FAQ (Seiten 4-6) beinhaltet:

    https://gs-avionik.de/gs-datenblaetter/Produktdatenblatt GS-Traffic2WIFI.pdf

    Alle neuen Module werden ab sofort mit vorinstallierter Version 2.1 ausgeliefert - ein Update von der 2.0 lohnt sich eher nicht, zumal vermutlich zeitnah eine Version 2.2 erscheinen wird. Die Version 2.2 wird dann (teilweise oder vollständig) einen experimentellen Wifi- / TCP-Clientmodus erhalten.

    Hiermit wird es dann möglich werden Flarm-Displays drahtlos an andere Traffic-Empfänger wie z.B. Stratux zu "koppeln" - quasi die "umgekehrte Funktionsweise" des "normalen" Modus.

    Leider wird es bei den Komplettbausätzen auch zu Preissteigerungen kommen, sobald meine aktuellen Lager leer sind. Grund ist, dass die verwendeten MAX3232-Chips deutlich teurer, da schwer erhältlich sind. Bis dahin gilt natürlich weiterhin der alte Preis. Für Selbstbauer (ohne meine Bausätze zu nutzen) ist es evtl. bereits jetzt ratsam auf 223-Wandler statt 3232-Wandler zu setzen. In der Schaltung ist hierbei dann zu berücksichtigen, dass die Versorgung über 3.3V statt 5V erfolgen muss.

  • Hallo,

    ich habe das Modul von gs-Avionik seit letzter Woche im Flieger eingebaut.

    Nach Rücksprache mit gs haben wir noch eine Korrektur vorgenommen und siehe da.....

    nach fast 3 Jahren rumärgern mit Skydemon und meinem Airconnect, läuft jetzt alles stabil.

    Ich habe es auf Skydemon und Flymap am laufen und es funktioniert bis jetzt ohne Abbrüche, wie ich es bisher auch zwischendurch beim Flymap hatte und dann Flarm wieder neu aktivieren musste,

    Diese Zeiten scheinen vorbei zu sein.

    Danke an gs - avionik!

    Ich habe Euch schon weiterempfohlen!!

  • Moin,

    es gibt ein paar Neuigkeiten zum GS-Traffic2WIFI-Modul:

    • Die zukünftige Version 2.2 befindet sich aktuell im internen Test und ermöglicht einen experimentellen "Client-Modus". In diesem Modus verbindet sich das Modul gegen einen Access Point und stellt eine Verbindung zum angebotene TCP-Server her. Hiermit lassen sich bspw. 2 Module miteinander koppeln oder aber auch kabelgebundene Flarm-Displays an einem Stratux betreiben. In der Version 2.2 wird der Modus weiterhin als "experimentell" gekennzeichnet sein, da das Neuverbinden beim Verbindungsverlust zum AccessPoint noch nicht gänzlich sauber abläuft und ggfs. auch dauerhaft nicht in jedem Fall absolut stabil funktionieren wird.
    • Statt dem MAX3232 können ebenfalls ICL3232CPZ Wandler verwendet werden. Hierdurch kann ich die Preise für die Bausätze stabil halten obwohl die MAX3232 deutlich teurer und schwer verfügbar geworden sind. Testweise habe ich auch MAX232-Module (benötigen 5V, bekommen von der Platine jedoch lediglich 3.3V) getestet, die erstaunlicherweise ebenfalls problemlos funktioniert haben.  Diese werde ich jedoch auch weiterhin nicht in meinen Bausätzen anbieten und empfehle den Einsatz auch nicht. 

    Ansonsten gilt weiterhin, dass mir keinerlei Ausfälle bekannt sind und die Verbindungen bisher bei allen Nutzen absolut stabil laufen.

    Da ich relativ viele Anfragen zu "Fertiggeräten" bekomme und diese (auch aus Gewährleistungsgründen) nicht anbiete eine Frage in die Runde: Hat jemand Interesse daran die Bausätze für solche Anfrager zusammenzubauen? Ich würde dann in solchen Fällen an Euch verweisen. 

    Ansonsten noch ein kleines Bild vom (nicht komplett angeschlossenen) "Teststand" zum kalibrieren der LM2596 sowie Testen neuer Firmware-Stände. Der Testaufbau besteht im Normalfall aus einem Modul im "Fake-Modus" als Traffic-Quelle, einem Modul im Clientmodus, der die Daten vom ersten Modul empfängt und seriell ausgibt und einem dritten Modul, der die Daten dann wieder empfängt und per WLAN zur Verfügung stellt.




  • Die neue Softwareversion 2.2 ist veröffentlicht und kann auf Github geladen werden. 

    Als experimentelles Feature gibt es nun den angesprochenen Clientmodus, weitere Baudraten sowie die Möglichkeit eine Dualcolor-LED anzusteuern. Die LED muss selbst angelötet werden - es gibt hierfür in der aktuellen Hardwareversion kein Schraubterminal. Die LED kann für $PFLAU-Alarme verwendet werden. Wenn der Trafficempfänger diese Pakete sendet, das Extrahieren von NMEA-Daten und das Verwenden der LED in der Config aktiviert sind leuchtet die LED bei einem Alarm (je nach einstellbarer Vorwarnzeit) rot auf. Die Idee ist eine LED an prominenter Stelle zu platzieren die einfach nur mitteilt, dass man gucken sollte (Rausschauen oder aufs Tablet oder wie auch immer).

    Im nächsten Jahr wird es vermutlich auch eine neue Hardwareversion geben, die für solche Zwecke fertige Anschlüsse hat. Die Software wird allerdings weiterhin auch für die aktuellen Boards kompatibel bleiben und alle zukünftigen Features lassen sich auch selbst "nachrüsten"

  • Es gibt ein paar kurze Neuigkeiten zu meinen Bausätzen bzw. der Firmware

    • Es gibt eine neue Version 2.3b, welche Updates per Webbrowser ermöglicht. Zukünftig können somit alle Updates in eigebautem Zustand ohne Zugriff auf die Micro-USB-Buchse erfolgen
    • Ein Kunde hat ein neues Gehäuse zum "selbstdrucken" konstruiert, welches ebenfalls auf Github verfügbar ist und komplett ohne Schrauben auskommt. Ich empfehle mittlerweile dieses Gehäuse.
    • Es gibt 2 neue Videos:
      https://www.youtube.com/watch?v=vHdA4cuskNg (GS-Traffic2WIFI:Traffic Daten per WLAN: Teil 4: Verpolen des Spannungsreglers)
      https://www.youtube.com/watch?v=e-AWUvb04q0 (GS-Traffic2WIFI:Traffic Daten per WLAN: Teil 5: Firmwareupdate per Webbrowser)

    Eine neue Softwareversion 2.4 wird voraussichtlich erst im Januar/Februar 2022 erscheinen

  • Es gibt Neuigkeiten im Bereich GS-Traffic2WIFI.
    • Aktuell befindet sich der zweite Entwurf einer komplett neuen Hardwareversion (GS-Traffic2WIFIv2) in einem internen Test. Voraussichtlich ab April 22 wird diese neue Version zusätzlich zum aktuellen Bausatz verfügbar sein.
    • Zusätzlich deshalb, da die neue Version (deutlich) teurer angeboten werden wird
    Die neue Hardware ist eine vollständige Eigenentwicklung und basiert nicht mehr auf fertigen Modulen.
    Hierdurch ergeben sich einige Vorteile gegenüber der aktuellen Version:
    • deutlich geringere Größe
    • geringerer Strombedarf, höhere Effizienz, weniger Abwärme
    • die Eingangsspannung kann zwischen 6-40V liegen, alternativ ist auch eine Versorgung mit 5V oder 3.3V möglich
    • austauschbare Sicherung auf der Platine
    • feste RJ45-Schnittstelle für einfache Anbindung an Trafficempfänger (IGC-Std)
    • Erweiterungsschnittstellen für zukünftige Funktionen
    Der neue Bausatz ist somit deutlich leistungsfähiger und wird auch die Basis für weitere Einsatzzwecke sein.
    Softwareseitig wird eine neue Firmwareversion (3.0) notwendig, welche bei Veröffentlichung natürlich auch weiterhin die Hardwareversion 1.X und Selbstbauten unterstützen wird.
    Der neue Bausatz setzt auf SMD-Komponenten und kann durch das Einsetzen einer Sicherung fertiggestellt werden.
    Lötarbeiten sind somit nicht mehr erforderlich. Unabhängig von dieser Erleichterung bleibt der Bausatz jedoch weiterhin ein Bausatz und wird nicht als fertiges Gerät oder Modul angeboten.

    Für die Hardwareversion 2.0 wird es zukünftig zudem ein passendes Alugehäuse geben.

    Anbei einige Bilder der aktuellen Testversion

















    Vermutlich wird die finale Version ähnlich aussehen - zumindest solange in der Testphase keine größeren Probleme auftreten. Die beiden weißen Steckleisten bleiben übrigens auch in der finalen Fassung so erhalten, damit zukünftige Erweiterungen und Anpassungen möglich werden. Hierüber erfolgt auch der Anschluss, wenn die RJ45-Buchse nicht verwendet werden soll. Im Normalfall reicht jedoch ein übliches Netzwerkkabel, wenn der Trafficempfänger eine Buchse nach IGC-Standard hat. 

    Zu welchem Preis der neue Bausatz angeboten wird ist aktuell noch unklar. Vermutlich wird es inkl. Gehäuse bei ca. 120 EUR liegen, so dass die günstigste Möglichkeit auch weiterhin der aktuelle Bausatz bzw. der komplette Selbstbau bleibt.

    Sollte jemand Interesse an einem Testbausatz für die neue Hardwareversion haben kann er sich gerne melden. Ich könnte noch einen Bausatz abzugeben (wobei abzugeben nicht kostenfrei heißt). Es ist allerdings eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich, dass es mit dem neuem Bausatz zu noch nicht bekannten Problemen kommen wird. Zudem sind auch noch einige Zusatz-Verkabelungen nötig (sieht man an den rot lackierten Stellen).

    Da es bei mir auch zeitlich aktuell eng ist wird es die neue Software 3.0 sowie weitere Updates voraussichtlich erst in 2022 geben.
  • Habe heute das Modul aus der ersten Serie getestet. 2 Stunden ohne Probleme 👍

    SkyDemon und Foreflight parallel laufen lassen. Beide haben sich problemlos mit dem Modul verbunden.

    so soll es sein. Das Airconnect wandert in die Tonne….

  • Hallo,

    momentan (und insbesondere dank eines fleissigen Testers) geht die Erprobungsphase der neuen Soft- und Hardware schneller als erwartet voran. Die Softwareversion 3.0 steht als (mittlerweile zweite) BETA auf Github zur Verfügung und läuft bisher sowohl mit der bisherigen Hardware (1.0 bzw. Selbstbau) als auch auf den Testboards des GS-Traffic2WIFIv2 zuverlässig.

    Auch bezogen auf die Hardware gibt es bisher keine Probleme, die nicht bereits bekannt und in der finalen Hardware-Version 2.0 gelöst sein werden, so dass diese spätestens im März 2022 verfügbar sein wird (Vorbestellungen sind bereits möglich).

    Softwareseitig ist die Version 3.0 ein riesiges Update, wobei viele Änderungen eher nicht direkt wahrnehmbar sind.

    Neben Bugfixes gibt es folgende "sichtbaren" Features:

    • Der NMEA-Simulator kann nun auch die Daten per RS232 ausgeben
    • Erweiterte Konfigurations-Optionen zur Status-LED (gelbe Leuchte bei GPS-Verlust etc, verbesserte Alamierung per roter LED etc.)
    • virtuelle Status-LED in WebUI
    • konfigurierbarer serieller Debug-Modus
  • Hallo Gunnar,

    um ein Update Deines GS-Traffic2WIFI-Moduls durchzuführen wird eine externe Betriebsspannung benötigt? Oder wird das Modul in dem Fall über USB versorgt? Das kann man Deinem Video nicht so richtig entnehmen.

    Danke!

    VG

    Harro

  • Taigajoe schrieb:

    Hallo Gunnar,

    um ein Update Deines GS-Traffic2WIFI-Moduls durchzuführen wird eine externe Betriebsspannung benötigt? Oder wird das Modul in dem Fall über USB versorgt? Das kann man Deinem Video nicht so richtig entnehmen.

    Danke!

    VG

    Harro

    Hallo Harro,

    beim Update reicht es aus, wenn die Versorgung per USB erfolgt. Unabhängig davon ist es jedoch sinnvoll das Update per WebUI (https://192.168.1.1) durchzuführen, solange mindestens die Version 2.3 installiert ist.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Sendet Ihr ADS-B und/oder FLARM?

Ja
83.2 %
Nein
16.8 %
Stimmen: 197 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 62 Besucher online, davon 1 Mitglied und 61 Gäste.


Mitglieder online:
dmkoe 

Anzeige: ULPower Aero Engines Anzeige: Pocket FMS