PJ-58 Buchse anschließen

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Servus Forum,

    mal eine Frage zum Einbau von zwei PJ-68 Einbaubuchsen (Micro) : der vorderste Ring soll ja über eine abgeschirmte Ader am Stecker vom Funkgerät angeschlossen werden. Gleichzeitig hätte ich eine Verbindung über die Befestigungsmutter mit dem Chassis vom Flieger. Sollte ich die Buchsen besser über eine nichtleitende Materialien, z.B. einer Kunststoffplatte montieren, damit ich keine Vermischung zum Geräte-Ground habe oder ist das egal? Wenn ich die Buchsen so montiere, habe ich ja zweimal Kontakt, nämlich einmal über den Schirm der Ader und eben über das Chassis.

    Weiss wer etwas hierüber?

    Grüße Jochen

  • Früher wurde viel über Brummschleifen & Co. an der Stelle philosophiert, heute funktionieren schon einige moderne Funktionen nicht ohne saubere Erdung ... Erst einmal gehört der Blick in das Installationsmanual des Audioausgangs, Funke oder Audiopanel, um heraus zu finden an welchem Ende die Buchsen geerdet werden sollen. Wenn es ein modernes Gerät mit Funktionen wie Vox oder ANR ist, dann ist es in aller Regel so, dass nur am Gerät sterngeerdet sein sollte. Ich empfehle daher in der Regel die Buchse vollständig isoliert einzubauen, es sei denn das Installationsmanual sagt ausdrücklich etwas anderes.

  • Hühnerstall2 schrieb:
    Früher wurde viel über Brummschleifen & Co. an der Stelle philosophiert, heute funktionieren schon einige moderne Funktionen nicht ohne saubere Erdung ... Erst einmal gehört der Blick in das Installationsmanual des Audioausgangs, Funke oder Audiopanel, um heraus zu finden an welchem Ende die Buchsen geerdet werden sollen. Wenn es ein modernes Gerät mit Funktionen wie Vox oder ANR ist, dann ist es in aller Regel so, dass nur am Gerät sterngeerdet sein sollte. Ich empfehle daher in der Regel die Buchse vollständig isoliert einzubauen, es sei denn das Installationsmanual sagt ausdrücklich etwas anderes.
    Sehe ich auch so. Entsprechend dem Inst.Manual, und wenn es dort unklar wäre, dann nur sterngeerdet.

    Robert

  • Zur Sicherheit habe ich gestern mit dem Support von TQ, dem Hersteller des KTX 2s, gesprochen. Dieser meint, hier gibt es von TQ keine Maßgabe oder Vorschrift, weil die Buchsen nicht von TQ sind, wohl aber bei dem vorkonfektionierten Kabelbaum verwendet werden. Bei der Buchse sei am unteren Fuss vom Gewinde der Befestigungsmutter ein transparenter Kunststoffring, der direkten Kontakt mit Metallteilen verhindern soll. Das funktioniert aber nicht, weil die Befestigungsmutter ja u.U. auch einen Kontakt mit dem Chassis herstellen könnte. Zumindest irgendwann, wenn sich die Zahnscheibe  oder Mutter selbst durch eine evtl. Lackierung "durchgearbeitet" hat. Ich werde die Buchsen auf einer Kunststoffplatte isoliert montieren.

    Aber seltsam, dass es hierüber keinere genauere Aussage gibt.

    Grüße  Jochen


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Navigations-App nutzt Ihr im Cockpit

SkyDemon
51 %
VFRnav
19 %
Ich nutze eine andere App
17.4 %
Ich nutze gar keine App
5.5 %
EasyVFR
5.1 %
ForeFlight
2 %
Stimmen: 253 | Diskussion (45)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 51 Besucher online, davon 1 Mitglied und 50 Gäste.


Mitglieder online:
om948 

Anzeige: Pocket FMS