Silent Hektik F1210 Fotos im eingebauten Zustand

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Moin Peter,

    Im Moment habe ich noch einen 912S in Betrieb.

    Wasser war auch falsch von mir geschrieben, ich habe Kopftemperaturanzeige, Wasser habe ich mal im Kühlerrücklauf gemessen, das ist etwas kühler.

    Der normale Flugbetrieb ist soweit in Ordnung da bin ich immer ein Stück von den Limits weg.
    Köpfe meistens um 100 Grad, Öl 95-100.

    Die Schlepps gehen in fast allen Fällen auf 1250m, das heisst ca. 9-10 Minuten WOT. 

    Da komme ich dann nah an die Limits, 120 Grad Öl bei 100 CHT2, 110 CHT3.

    Ohne Schlepp gibt es das Problem auch nicht, weil ich im Fall eines Vollgasfluges schneller steige und ab ca. 900m die umgesetzte Leistung schon deutlich kleiner wird, die Umgebung aber kühler.

    Wer nicht permanent so hoch schleppt oder einen sehr guten Wasserkühler hat, kommt sicherlich gut mit dem Wärmtauscher aus.

    Ich protokolliere mit MGL alles wichtige, 2*CHT, ÖlT ÖlP, 4*EGT, 4*Zylindertemp, Flugbahn, ...
    Da kann man schön sehen wie es läuft.

    Gruß, Steffen

  • .. ah, OK Du meintest CHT, ich habe mir ein Gebersockel in den Kühlwassersammelbehälter eingeschweißt, deshalb sehe ich ständig das Wasser und bin angesprungen.

    Den 914 im Sommer heiß haben mach nicht so ne Laune, da kühle ich möglichst alles händisch mit Klappen oder Gebläse weg.

  • pepino schrieb:
    da kühle ich möglichst alles händisch mit Klappen oder Gebläse weg
    Wo hast Du Kühlluftklappen?
  • Eine im Einlassduct zum Ölkühler

    Und im Sommer Heizungswärmetauscher ins Cockpitblasen lüften lassen bringt auch gute 10°C.

    Der Heizungswärmetauscher ist immer heiß und liegt parallel zum Rotaxkühler, also mehr wirksame Kühlfläche.

  • @ Steffen_E,

    Der Abstand Mitte / Mitte = 175 mm.






    Gruss,

    Karl

  • @ Steffen_E,

    Der Abstand Mitte / Mitte = 175 mm.






    Gruss,

    Karl

  • danke Dir.
    Das ist dann leider zu klein für die von mir benötigten Kühler. Schade.

  • Breezer Karl schrieb:

    Postbote,

    das dieses Thermostat immer noch 200 Euro kostet. Nur nicht bei Franz.

    Ich schicke Dir mal meine Kontonummer, dahin kannst Du mir dann die Differenz zum Preis für Endverbraucher überweisen.

    Breezer, so richtig verstehe ich das "speziell für Postbote" trotzdem nicht, ist aber auch egal.

    Die Preispolitik von Franz kann man sowieso nicht verstehen, eine Firma die nur gegen Vorkasse per Banküberweisung verkauft ist auf dem Stand von vorvorgestern und wahrscheinlich sogar zu geizig um eventuell anfallende Gebühren für Paypal oder sonstige Zahlungsunternehmen zu bezahlen.

    Ich kaufe dort jedenfalls nur wenns das Teil wirklich sonst nirgendwo gibt, Wasserkühler in Italien rund 120 Euro und beim Franz über 400, das Thermometer in 2017 für 251 und jetzt 398, das ist einfach nur dreist und hat auch mit Lagerkosten nichts zu tun denn das haben die anderen ja auch.

  • Postbote schrieb:

    P.s. So langsam dreht der Franz anscheinend am Rad, ich habe vor 4 Jahren dafür 251 Euro inkl. Versand bezahlt,

            jetzt soll das Ding 398 plus Versand kosten?

    Auf Seite -1- , das war der Grund, warum ich deinen Namen erwähnt habe. Werde das in Zukunft nicht mehr machen  -  Sorry dafür.

    Gruss,

    Karl

  • Postbote schrieb:
    ...das Thermometer in 2017 für 251 und jetzt 398, das ist einfach nur dreist und hat auch mit Lagerkosten nichts zu tun...
    ... ich hätte dazu noch mal eine Anmerkung ...
    Das Thermostat wurde inzwischen umkonstruiert, ist also nicht mehr das Alte, welches 2017 oder vom Holländer geliefert wurde.
    Wesentliche Teile im Thermostat sind nun anders konstruiert.
    Des Weiteren hat sich der Preis für das Thermowaxelement vervierfacht, denn der alte Hersteller war von der Qualität nicht mehr tragbar.
    Ich habe seinerzeit bei den Prüfungen der neu montierten Thermostaten zum Teil über 30% der Waxelemente austauschen und entsorgen müssen, weil sie schon bei der Prüfung den Geist aufgegeben haben.

    ... und wenn man dann vernünftig betriebswirtschaftlich kalkuliert und den Zeitaufwand der Entwicklung, die Versuche und die zu erwartende Stückzahl mit einbezieht, ist man schnell bei dem Preis, den Ihr als zu hoch anseht.

    Ja, immer diese Händler, die nur auf Vorkasse liefern.
    Ist Euch mal der Gedanke gekommen, dass es ganz einfach an den Erfahrungen liegt, die der Händler mit der (nicht) Zahlungsmoral gemacht hat?
    Bedankt Euch bei den Leuten, auf deren Bezahlung der Händler immer noch wartet ....

    .... in dem Sinne....
    Ralf

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie habt Ihr Eure UL-Lizenz erworben?

Ausbildung als Fußgänger
67.2 %
Umschulung von Motorflug
16.4 %
Umschulung von Segelflug
14.8 %
Umschulung von Helikopter
1.6 %
Stimmen: 122 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 45 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 43 Gäste.


Mitglieder online:
iteotwawkiaiff  edhs 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator Anzeige: Pocket FMS