Neue Rotax Motoren jetzt mit Benzin Direkteinspritzung

Forum - Technik & Flugzeuge
  • .......doch noch einmal.

    Aus gegebenem Anlass muss ich mich hier dann doch noch einmal äußern.

    Wenn ihr von Eurem Kardiologen ein Herzmedikament verschrieben bekommt, und der indische Hersteller (ja, da kommen die inzwischen fast alle her) eine Verunreinigung (ist vorgekommen) oder eine neu erkannte akute Gefahr feststellt, dann reicht es ja, wenn er das in einer Pressemeldung auf indisch kommuniziert.

    Ihr seit ja kein medizinisches Fachpersonal und deshalb nicht die Zielgruppe. Die Zielgruppe ist ja der Arzt, und der muss dann eben mal indisch lernen und Euch das übersetzen und mitteilen. Das kann man doch wohl verlangen oder? Und wenn er dazu keine Lust hat, könnt Ihr ihn ja verklagen.

    Alles Unsinn? Wenn Ihr meint.....

    Tom

  • edhs schrieb:
    Ralle, jetzt schießt Du aber ziemlich über das Ziel hinaus.
    .... das war meine Absicht ;-)
  • Ralle schrieb:
    edhs schrieb:
    Ralle, jetzt schießt Du aber ziemlich über das Ziel hinaus.
    .... das war meine Absicht ;-)
    Du glaubst gar nicht wie oft wir unseren Mitgliedern erklären, wie man den Ölstand prüft und wie oft dann doch viel zu viel drin ist... 
  • ... glaubt mir, ihr könnt den Zug nicht mehr aufhalten, ihr könnt euch bemühen wie ihr wollt - entweder englisch oder chinesisch, am Stammtisch könnt ihr schnacken wie ihr wollt 

    Flugherb

  • Eric schrieb:
    Welche Anleitungsform in welcher Sprache?
    In der Maschinenrichtlinie ist festgelegt, dass die Betriebsanleitung in der oder den Amtssprache(n) des EU-Mitgliedstaates beiliegen muss, in der die Maschine in Verkehr gebracht und / oder in Betrieb genommen wird.
    Welche Anleitungsform in welcher Sprache?
    Betriebsanleitung
    Das Wartungshandbuch und das Flug und Betriebshandbuch in Deutsch. ggf. noch das Benutzerhandbuch des Motors.

    LTA auch noch.

    Punkt.

    Die Komponenten, Funkgeräte, Motore, Service Bulletin fallen da nicht drunter.

    ist aber eigentlich auch egal.

    pfalzflieger schrieb: 
    ob die Mitteilungen bei Rotax bereits in englisch verfasst werden?  

    Davon kannst Du getrost ausgehen.

    Quax der Bruchpilot schrieb: 
    Wenn ihr von Eurem Kardiologen ein Herzmedikament verschrieben bekommt, und der indische Hersteller (ja, da kommen die inzwischen fast alle her) eine Verunreinigung (ist vorgekommen) oder eine neu erkannte akute Gefahr feststellt, dann reicht es ja, wenn er das in einer Pressemeldung auf indisch kommuniziert.  

    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

  • pfalzflieger schrieb:
    Wäre ja mal interessant zu wissen ob die Mitteilungen bei Rotax bereits in englisch verfasst werden?
    ... etwas zur Geschichte der Rotax-Dokumentationen....
    Als die Dokumentationen noch alle in deutsch veröffentlicht wurden, war die deutsche Sprache für die Dokumente rechtsbindend.
    Das hatte allerdings in anderen Ländern zu Übersetzungsfehlern geführt und somit zu Streitigkeiten.
    Um dem aus dem Weg zu gehen, wurde 2016 die Dokumentation auf englisch umgestellt und ab sofort waren die englischen Texte rechtsbindend. Eine Übersetzung aus dem Englischen ist für viele Sprachen einfacher als aus dem Deutschen.
    Dazu schrieb Rotax im SL-912-018 / SL -912 i-007 / SL-914-016 / SL-2ST-010 :

    "Due to the fact that English is the standard aviation documentation language worldwide, the language of all original texts in technical documentation for ROTAX® aircraft engines has been standardized to English only. Where translations exist, the English version is now deemed authoritative."

    Ich gehe davon aus, dass die Texte bereits in englisch verfasst und auf ihre Rechtssicherheit überprüft werden.

    .... und es wäre für Rotax sicher billiger, alles in deutsch zu veröffentlichen.

  • pfalzflieger schrieb:
    Soweit ich weiß spricht man in Österreich immer noch deutsch? oder österreichisch ;-) 
    Der größte Unterschied zwischen Deutschen und Österreichern ist die gemeinsame Sprache!
  • Ralle schrieb:

    Ich gehe davon aus, dass die Texte bereits in englisch verfasst und auf ihre Rechtssicherheit überprüft werden.

    .... und es wäre für Rotax sicher billiger, alles in deutsch zu veröffentlichen.

    Danke für die Erläuterung!

    Dass die Mitteilungen von Rotax in englisch erscheinen müssen steht ja außer Frage, trotzdem schwach für eine deutschsprachige Firma.

    Der Rest (Qualität, Support, Ersatzteilversorgung usw.) passt ja ganz gut bei Rotax, daher auch der hohe Marktanteil.

    Olaf

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
45.9 %
gleich viel
32.4 %
mehr
21.6 %
Stimmen: 37 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 42 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS