Monitorausfall Dynon EMS-D 120

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo an alle Fachleute des kleinen Stroms. Ich betreibe ein Cockpit mit Dynon EMS-D120 in  Verbindung mit einem EFIS-D 100.

    Beide Geräte laufen über eine gemeinsame Sicherung. Evtl. Nach einem „Hänger“ des Hauptschalterrelais blieb das EMS-D 120 dunkel und das EFIS-D 100 zeigte folgenden Hinweis siehe Foto. Liegt ein Netzwerkfehler vor oder liegt der Fehler eher in der Stromversorgung des EMS D-120, die wohl über den Zentralstecker erfolgt. Ein Fehler konnte äußerlich nicht erkannt werden. Jemand ne Idee. Viel merci für eure Beiträge. 

  • Da diese Meldung immer dann kommt, wenn das EMS keinen Strom hat (abgeschaltet ist)  würde ich als erstes die Stromversorgung am EMS testen. Kann natürlich auch ein Verbindungsproblem der Beiden sein oder sonst ein Fehler im Innenleben der Beiden - aber Strom würde ich als Erstes sicherstellen dass er da ist.

    Flugherb

  • Danke für deine Anregungen- leider ist dies bei einem geschätzt 20poligen Computerstecker etwas schwieriger und ich habe keinen belegplan☹️

  • Kuba8 schrieb:
    und ich habe keinen belegplan☹️
    Den findest Du hier: https://www.dynonavionics.com/d10-d100-series-documentation.php

    Oder genauer gesagt: https://www.dynonavionics.com/includes/guides/EMS-D120_Installation_Guide_Rev_H.pdf

  • Danke - hilft schon mal die Stromversorgung zu messen.😀

  • Weiß jemand, woran man erkennen kann, ob eine optionale Backup-Batterie verbaut ist. Und wie die wechselintervalle sind?

    Viel Merci für eure Hilfe.

  • Moin,

    bei unserem Dynon (D1000) ist ein Akku verbaut. Ich nehme mal stark an, das ist bei allen Dynons der Fall. Beim abschalten kommt eine Meldung (bei uns unten rechts auf dem Display) ob man die Batterie (Akku) testen will.

    Die Aufforderung den Akku zu testen kommt nach längerer Zeit (mindestens 2 Jahre) als Meldung. Der Akku wird getestet, dann entladen und muss danach wieder aufgeladen werden. Das passiert im Flug.

    Gerd

  • Du siehst sofort ob eine Pufferbatterie eingebaut ist wenn du die Geräte abschaltest, fragt die Software ob du mit Drücken einer Taste auf Batterie umschalten willst, wenn keine eingebaut ist ist das Gerät sofort aus. Normalerweise ist nur eine Batterie im D100 damit man bei Stromausfall die Flugdaten weiter hat die Motordaten sind sind halt weg. 

    Flugherb

  • Vielen Dank an euch alle für die guten Tipps. Das Gerät Scheint defekt zu sein. Strom liegt an. Eine Batterie ist nicht verbaut, jedoch gibt es eine Stromversorgung am Hauptschalter vorbei, die wohl zusätzlich zu normal plus minus ein „herunterfahren“ sichert. 

    Wer ist eurer Meinung nach jetzt der Dynon Ansprechpartner Nr. 1? Uwe Post wird von Dynon genannt.

  • Ja für Deutschland ist es Uwe Post.

    Die Batterie, besser der Akku ist nicht eingebaut sondern extra und mit Stecker verbunden. Lässt sich so besser austauschen. Ein Dynon ohne Notversorgung, also ohne Akku kann ich mir nur schwer vorstellen.

    Gerd

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie viele Flugstunden seid Ihr in Eurer Pilotenausbildung geflogen?

31 - 40 Stunden
50.9 %
41 - 50 Stunden
20.8 %
exakt 30 Stunden
15.1 %
über 60 Stunden
7.5 %
51 - 60 Stunden
5.7 %
Stimmen: 53 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 21 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS