Android: Stratux und mobile Datenverbindung gleichzeitig - Lösung

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Ich nutze Stratux auf meinem Android Smartphone und bin sehr zufrieden damit, insbesondere mit der hier im Forum toll supporteten Europe-Version.

    Was mich aber immer etwas gestört hat war die Tatsache, dass sich mein Smartphone über W-Lan mit Stratux verbunden hat,  dann aber nebenher keine mobile Datenverbindung aufgebaut hat. Im Ergebnis konnte ich also nie Stratux und Internet gleichzeitig nutzen, sondern musste immer W-Lan ausschalten, um z.B. über die DWD App eine Wetterinfo zu holen.

    Durch Zufall habe ich eine Lösung gefunden, die diese Einschränkung auf Android Geräten aufhebt, ohne dass etwas am Stratux System geändert werden muss.

    Die App Speedify (www.speedify.com) ist eine Software, die den Internetverkehr des Smartphones über eine VPN Verbindung laufen lässt. Das Besondere an gerade dieser App ist, dass sie dafür mehrere Quellen bündeln kann, es wird also eine W-Lan-Verbindung UND eine Mobilverbindung kombiniert zu EINER VPN-Datenverbindung. VPN spielt eigentlich nur dort eine Rolle, wo es um Sicherheit und Datenschutz geht, per VPN kann man beispielsweise seinen Standort "verschleiern". Das aber nur am Rande, denn für unsere Stratux-Nutzung ist eigentlich nur die Bündelung der Quellen von Bedeutung. Speedify macht dies, wie der Name schon sagt, um die Internet Geschwindigkeit zu erhöhen, wir freuen uns einfach darüber, dass wir auf das Stratux System zugreifen können und GLEICHZEITIG Internetdienste nutzen können (eine Datenverbindung muss natürlich bestehen, in 5.000 Fuß ist es natürlich Essig damit).

    Ich habe am Wochenende mal ein bisschen mit Speedify rumprobiert. Wie bei vielen VPN-Diensten kostet Speedify in der unlimitierten Version monatlich zwischen 4-8 Euro. Allerdings bieten sie auch einen kostenlosen Basisdienst an, der monatlich 2GB Transfervolumen bietet und ohne Benutzerkonto funktioniert. Da es hier um Internetzugriff während der Stratux-Verbindung geht ist das mehr als ausreichend, würde ich meinen :-)

    Die kostenlose Version wird vom Anbieter natürlich nicht besonders angepriesen. Nach der Installation über den Play-Store wird dem Nutzer erstmal die Nutzung eines Premium-Accounts für 7 Tage kostenlos nahegelegt. Die kostenlose Nutzung ist aber danach trotzdem möglich. Testweise habe ich auf einem anderen Gerät eine ältere Version von Speedify installiert (7.8), die funktionierte genauso gut, hat aber nicht mit dem Premium-Quatsch genervt, nur so als Tipp für diejenigen unter uns, ihre Apps nicht ausschließlich über den Play-Store installieren.

    Im Alltag handhabe ich das so: Bevor ich mich mit Stratux verbinde und bei bestehender Mobilverbindung starte ich erst Speedify und aktiviere dort die Verbindung (Schiebeschalter nach rechts). Nachdem Speedify eine VPN Verbindung aufgebaut hat stelle ich die Verbindung über W-LAN zum Stratux her. Es ist wichtig, diese Reihenfolge beizubehalten, denn wenn schon eine Verbindung zu Stratux besteht und erst dann Speedify gestartet wird, versucht die Software erstmal sehr lange, über die W-Lan Verbindung zum Internet zu gelangen, was ja bekanntermaßen nicht geht. Irgendwann gibt Speedify dann auf und stellt die VPN Verbindung trotzdem her, es dauert nur SEHR viel länger.

    Ich habe euch mal ein paar Screenshots gemacht, um das mal deutlich zu machen.


      
      
      


      

    Ich hoffe, dieser Tipp hilft dem einen oder anderen, für mich ist die Stratux-Benutzung dadurch nochmal komfortabler geworden.

    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo Frank,

    das sollte einfacher gehen. Zumindest bei IOS reicht es, in der WLAN-Einstellungen die automatische IP-Vergabe auf manuell zu setzen und die IP-Adressen von Hand einzugeben.

    (Das war jetzt aus dem Gedächtnis, mußt schauen wie die Menüpunkte wirklich heißen)

    O.g. führt im Ergebnis dazu, dass eine WLAN-Verbindung kein Internet mehr erwartet ---> WLAN-Verbindung zum Gerät steht, GLEICHZEITIG kann mit mobilen Daten alles angestellt werden, was auch sonst geht.

    Ich habe z.B. eine WLAN-Verbindung zu meinem ICFly und kann gleichzeitig über mobile Daten das Wetter abrufen.

    Ob das unter Android genauso ist weiß ich nicht sicher, zumindest kann man es versuchen.

    Grüße.

  • Leider funktioniert das unter Android nicht. Die Optionen gibt es zwar, aber Android ist leider nicht so schlau auf die Mobilverbindung auszuweichen, wenn es über W-LAN nicht geht. Eindeutig ein Vorteil von iOS!  (Aber ich finde es gut, dass du darauf hingewiesen hast, für die iOS User im Forum.)

    Meines Wissens ist das von mir beschriebene Programm der z.Zt. einzige Weg, der über Android möglich ist. Ich hatte es zuvor vergeblich mit der Fest-IP-Methode unter Android 9.1 versucht. Ich kann aber nicht sagen, ob sich das neue Android 10 in dieser Hinsicht anders verhält. Wenn jemand da etwas weiß wäre ich dankbar für einen Hinweis.

  • Bei meinem Android 8.1 holt er sich automatisch "Internetdaten", wenn er über WLAN keine bekommt. Keine Ahnung wieso und wie, aber es funktioniert bei mir. Das kann allerdings zu Problemen führen bei Apps die mit Kameras kommunizieren wie z.b. Runcam oder Insta360. Hier muss ich erst die mobilen Daten deaktivieren, weil sonst der Verbindungsaufbau mit der Kamera/Device nicht klappt obwohl das Gerät schon über WLAN verbunden ist.

  • 602 schrieb:

    das sollte einfacher gehen. Zumindest bei IOS reicht es, in der WLAN-Einstellungen die automatische IP-Vergabe auf manuell zu setzen und die IP-Adressen von Hand einzugeben.

    Das war bei mir bis jetzt auch so (zumindest für Air Connect oder AT-1) aber mit dem Dynon SkyView habe ich das nicht hinbekommen. Die automatischen Einstellungen sind wie folgt:

    IP adress: 10.191.1.1

    Subnet: 255.240.0.0

    Genau das habe ich dann "manuell" eingestellt, hat aber nichts gebracht. Irgendwelche Ideen dazu? Ansonsten verwende ich halt auch Speedify ...

  • Eine Antwort für iOS habe ich dir nicht, aber da das Topic nun schon mal ganz oben ist etwas generelles zum Stratux:

    - Die neuste Version hat einen WiFi Smart switch. Damit wird der DHCP Server umkonfiguriert und sollte dafür sorgen, dass iOS auch ohne manuelle IP Einstellungen das Internet behält.

    - Die kommende Version bekommt experimentelle Unterstützung für "WiFi Direct". Wenn man sich mit WiFi Direct verbindet, ist auch Android in der Lage die bestehende Internetverbindung beizubehalten. Netterweise ist es damit sogar möglich, in mehreren Wlans zugleich zu sein. Also mit WiFi Direct zum Stratux verbunden, mit dem normalen Wlan z.B. mit dem Dynon.

    (Nachteil: man muss sich jedes Mal explizit verbinden und eine PIN eingeben. Die Verbindung wird sich nicht "gemerkt" wie bei normalem Wlan)

  • Hallo,

    ich bin mit meinem Stratux mehr als zufrieden.

    was mir jetzt noch fehlt ist die gleichzeitige Nutzung der mobilen Datenverbindung.

    Ich nutze ein  Android 10 Handy.

    Der Versuch , Straux über WIFI Direct zu konfigurieren klappte bei mir nicht. Eigentlich recht simpel  über WIFI Direct zu verbinden ,aber mit dem Stratux geht es bei mir nicht. 

    Dann habe ich den Vorschlag von Spreeni mit Speedify  getestet.

    Wie geraten ,erst Speedify starten ,danach Stratux Wlan aufbauen.

    Die Wlan- Verbindung zum Stratux steht auch, aber ich kann nicht auf die stratux-Seite im Chrome-Explorer zugreifen .

    Sobald ich  Speedify beende, habe ich auch wieder eine Verbindung zum Stratux.

    ich brauche eure Hilfe

  • ich habe es auch noch mit dem Firefox-Browser ausprobiert,das war aber auch nichts.

  • Hmm, warum klappt WiFi Direct nicht?
    Sollte eigentlich straight forward sein

    - Wifi Direct PIN setzen (ich glaube 4 oder 8 stellig Zahlen)

    - Im Android auf WiFi Direct -> wird der Stratux dort gelistet?

    - Drauf klicken, pin eingeben, fertig...

    Woran klemmts denn?

  • b3nn0 schrieb:
    Woran klemmts denn?
    Android beachtet kein Multihoming.

    Wenn der WLAN Zugangspunkt (hier Stratux) im DHCP keine default route vergibt, erkennt ein iOS Gerät, dass diese Verbindung nicht ins Internet führt und nimmt dann logischerweise die Mobildatenverbindung für alles, was nicht in den IP-Raum des Stratux geht.

    Android dagegen sagt einfach: ich habe WLAN, ich will dann auch damit ins Internet, anderes ist mir egal...

    Meine Lösung für mein WLAN-Netz im Flugzeug sah so aus, dass ich mit dem Telefon einen Hotspot aufbaue und das WLAN Gerät darin einbinde.

    Als Nebenvorteil hat mein WLAN-Gerät dann auch Internetzugriff.

    Ob Stratux das auch so kann, weiss ich nicht.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
82.4 %
Nein
17.6 %
Stimmen: 205 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 44 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS