KRT2 vs. funke ATR833S

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo an alle :)

    Stehe gerade vor der Kaufentscheidung zwischen KRT2 vs. funke ATR833S. Hätte da jemand eine Meinung für mich?

    Habe hier im Forum schon gestöbert und KRT2 scheint nicht immer unumständlich zu sein bei der Bedienung.
    Mir hat beim KRT2 aber gefallen, dass man gespeicherte Namen für die Frequenzen sieht. Dafür sind die Zahlen kleiner.
    Das Funke Modell ist deutlich neuer (2017 im Gegensatz zu 2013 beim KRT). Ob das aber einen Unterschied macht, ist mir nicht klar.

    Vielen Dank im Voraus!

  • Ich kenne beide gut, und beides sind gute Geräte.

    Was mir beim KRT nicht ganz so gut gefällt, ist die Priorisierung zwischen Lautstärke und Frequenz am "Hauptbedien-Dreh-Drückknopf". Habe im Flug selten das Bedürfnis die Lautstärke zu ändern, genau das passiert aber wenn man den Knopf dreht. Zum Frequenzwechsel muss man ihn erst einmal drücken um die Frequenz zu bearbeiten. Aber das ist Geschmacksache denke ich, weil ich zuerst lange mit dem Funke-Gerät geflogen bin.

  • Vielleicht spielen Anschaffungswiderstand oder sogar Gewicht für Dich ein Rolle?

  • Mueslis schrieb:
    Stehe gerade vor der Kaufentscheidung zwischen KRT2 vs. funke ATR833S. Hätte da jemand eine Meinung für mich?
    Jede Menge :-)

    Ich habe in einem Flieger ein ATR833 der ersten Generation und in einem ein KRT2.

    Die beiden sind mir eigentlich eins und ich bin mit beiden sehr zufrieden.
    Was mir dabei am KRT besser gefällt ist die Steuerung über die serielle Schnittstelle, wenn ich aus der Navigationssoftware die Frequenz setze. Da wird der Name auch gleich im Display angezeigt.

    Das KRT2 dagegen hat als Nachteil ein OLED, mein ATR833 ein LCD.
    Da das ATR im Segelflieger in der prallen Sonne ist, würde dort ein KRT echt Mist sein.
    Wir haben im Verein KRT in einigen Segelfliegern, da finde ich das Display auch problematisch.

    In meiner Savage aber funktioniert das OLED super.

    Mein Fazit daraus: in einem Tiefdecker hat ein OLED für mich einen dicken Minuspunkt.

    Wie man sieht ist das schon ein ziemlich hohes Niveau auf dem ich kritisiere. ;-)

    Das ATR833S hätte - für meinen Geschmack - zu wenig Display.

    Denn so schön die Funktion mit dem Setzen der Frequenz aus dem Nav ist, raste ich doch oft genug Frequenzen von Hand. Die sind dann - bei wiederholten Frequenzen - bequemer aus einem Speicher zu holen, der mehr Text auf dem Display zeigen kann.
    Da ist mir das Display des ATR833S etwas zu wenig.

    Wenn einem das aber egal ist, würde ich schlicht nach Preis kaufen, das günstigste zieht.

    Zusmamenfassung meiner Gedanken:

    OLED eher für Hochdecker
    Displaygröße nach Bedarf, tendentiell ATR833LCD oder KRT

    Und jetzt hast Du wieder die Qual der Wahl ;-)

  • Kann man vermutlich nicht verallgemeinern, aber mein Funke ATR833 war nach 2 Jahren schon kaputt. Reparatur hat mehr als 3 Wochen gedauert.

  • Trig TY91 würd ich auch mal anschauen...

    Klein, excellentes Bedienkonzept, immer gut ablesbar etc. :)

    Wäre ja auch zu einfach wenns nur 2 Optionen gäbe...

    Auch wenn man 8.33 aktiv hat springt Drehregler im 25er Schritten um flott zu sein. Wenn angekommen einmal draufdrücken u geht mit 8.33 weiter. Somit kein ewiges rumgedrehe.

    OLED ist nettes Gimmick aber bei praller Sonne kaum ablesbar (zumindest meine Erfahrung).

  • OLED brennt im Lauf der Zeit ein, wie ein alter Röhrenfernseher

  • OLED brennt im Lauf der Zeit ein, wie ein alter Röhrenfernseher

    Kannst Du mal ein Foto von einem ATR mit eingebranntem Display zeigen?

  • Im April 2017 hatte ich mir zwecks Kaufentscheidung mehrere Funkgeräte auf der AERO mal genauer unter die Lupe genommen.

    Das KRT ist damals gleich raus gefallen aus der weiteren Auswahl, da für mich die Bedienung einfach nur ein Graus war. Beim zügigen Hantieren - Praxischeck - bin ich öfters ungewollt im Einstellmenü gelandet, aus dem Du dann nur mit einer Menge Klickerei wieder raus findest. Im realen Betrieb wirst Du wahnsinnig mit dem Ding. Die winzig anmutenden Ziffern auf dem großen Display waren auch nicht mein Ding. Die Segelflieger haben‘s oft drin, weil es das KRT zu 8,33-Umrüstzeiten seinerzeit unschlagbar günstig gegeben hatte.

    Ganz oben stand für mich auch das TRIG Y91. Letztlich wurde es dann das ATR833S, mit dem ich sehr zufrieden bin. Bedienung, Ablesbarkeit im Schulterdecker, Klang, Reichweite Funk, Einbau - alles sehr gut und bislang auch keinen Defekt gehabt.

  • Postbote schrieb:
    Kannst Du mal ein Foto von einem ATR mit eingebranntem Display zeigen?
    Wenn der Stromsparmodus nicht aktiviert ist und somit das Display immer an ist und man sehr wenig Frequenzwechsel hat, dann wird das sichtbar. Deswegen aus der Wahl geflogen. Ja und auch das KRT, wegen des Bedienkonzeptes. Trig war die Wahl dann.


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.9 %
Nein
32.4 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8.6 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.9 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.2 %
Stimmen: 139 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 40 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 37 Gäste.


Mitglieder online:
uxor  David_R  sukram 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS