Rückruf Rotax Vergaser, bzw. Cliptausch

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Der Leichtflieger schrieb:
    Due to deviations in the manufacturing process
    Das soll wohl die euphemistische Umschreibung dafür sein, dass ′n töffeliger Azubi beim Zusammenfrickeln die Federclips schlicht überdehnt hat... *grins*
  • Ralle schrieb:
    ... ich hab da was für 1,99 + 4,90 Versand gefunden:
    Nachtrag:
    ich muss auf keinen Arbeitgeber mehr Rücksicht nehmen und darf frei meine persönliche Meinung äußern.....
    Hallo Ralf,

    vielen Dank für die umfangreichen Infos.

    Grüße

  • Mr. Lucky schrieb:
    Der Leichtflieger schrieb:
    Due to deviations in the manufacturing process
    Das soll wohl die euphemistische Umschreibung dafür sein, dass ′n töffeliger Azubi beim Zusammenfrickeln die Federclips schlicht überdehnt hat... *grins*
    .... eher wird ein Einkäufer bei Bing ′ne Millionen Clips bestellt haben, die eigentlich in den Müll gehören und das hat bei der Montage niemand bemerkt, weil die Hilfsarbeiter sich halt nicht auskennen.

    Viele Grüße
    Ralf

  • Moin!

    Bevor jetzt alle zu Hornbach rennen, muss ich mal was positives über Rotax melden. (Kommt ja nicht so oft vor...)

    Hab gerade ein par Sätze Klammern bestellt. Kosten beim Franz 6 Euronen für nen alten Motor, und gratis auf Garantie für meinen relativ neuen Motor. Und dafür das Bing durch geschicktes Preisdrücken wahrscheinlich pro Vergaser 0,002 EUR gespart hat, kann Rotax mal nix.

    Tom

  • Hallo zusammen,

    bin gerade über einen circlip-Zwischenfall-post im Rotax Forum gestolpert...

    Gruss,

    Jürgen

    "Failed circlip on jet needle

    Written by Christine Toevs Category: General Tech Discussion 11 months ago

    Asking if there have been any reports on a failure of the little circlip holding the main jet needle up in the carb dome.

    2 weeks ago after a perfectly normal ignition check & run-up to 3200 rpm ... on the take-off roll ... my 2016 914UL serial # 9575603 (2016) engine with 180 hours on it failed .... ran rough no power ...."shake like a wet dog" would still idle & taxi ... but as soon as rpm above 2200 ... rough & shaking!

    After looking for sinking floats & fuel supply issues .... decided to do the 200hr carb service 20 hours early!

    Discovered the o ring & circlip on 2/4 main jet needle had vanished ..... 2/3 of circlip was found under the retaining screw ... the rest had gone into the engine ...... heavy rotax mechanic pulled the heads to look for the tiny piece ... verify it was not lodged in the rings or valves! several marks were seen on piston & head ( bead blasted smooth again) ..... it appeared to have gone out into exhaust ... the turbo was also inspected ... no damage on fins verified!

    I have filed a CSIR with rotax! I have heard of another circlip failure ..... wondering if more are out there!

    I will be replacing circlips at 200 hr carb inspection .. rekits from now on!

    This is instant power failure /engine shutdown situation .... I am grateful it happened on the ground & I fly a gyroplane ...which is a great machine to land in small spaces ... although I will suffer great anxiety when flying over hostile landing terrain from now on!"

  • elanbaby schrieb:
    several marks were seen on piston & head ( bead blasted smooth again) ..... it appeared to have gone out into exhaust ...
    Das ist nicht so schön ... aber trotzdem komisch. Wenn ich das richtig verstehe, müssen die Teile in so kleine Stücke gebrochen sein, daß sie von oberhalb des Gasschiebers durch den Vergaser in den Motor gefallen sind.

    Danke für die Info.

    Grüße Der Leichtflieger

  • ...habe auch versucht, mir das bildlich vorzustellen.

    Kann die Nadel, wenn der Clip komplett weggebrochen ist, nach unten in die Nadeldüse rutschen? Und wenn der Schieber durch Vollgas nach oben geht, gibt er dann die Öffnung frei, in der normalerweise die Nadel steckt? 

  • elanbaby schrieb:
    Kann die Nadel, wenn der Clip komplett weggebrochen ist, nach unten in die Nadeldüse rutschen? Und wenn der Schieber durch Vollgas nach oben geht, gibt er dann die Öffnung frei, in der normalerweise die Nadel steckt? 
    Wenn der Clip bricht, gehe ich davon aus, daß die Nadel nach unten rutscht. Das heißt dann, kein Sprit mehr und damit auch kein Unterdruck mehr für den Gasschieber. Ergebnis: die Zylinderbank ist tot, der Gasschieber geht wirder runter. Damit ist aber die Nadel immer noch im Gasschieber.

    Der Clip müßte eigentlich anders herum, also nach oben, dann in das Diaphragma und dann über Unterdruckkanal zurück in den Vergaser gekommen sein. Sehr merkwürdig. Das geht nur, wenn es wirklich kleine Stücke waren. Ob das wirklich möglich ist, kann ich nicht einschätzen. Bis dato hatte ich sowas noch nicht.

  • Unterdruck gibt′s doch, solange sich die Kolben auf- und ab bewegen und die Drosselklappe geöffnet ist. D.h., solange die gegenüberliegenden Zylinder noch Arbeit verrichten. Wird sicher Leistungsverlust und Vibrationen bedeuten, die einen augeblicklich den Motor abstellen lassen.

    Aber ein paar Augenblicke genügen ja vielleicht? Jedenfalls müsste der Clip dann tatsächlich in SEHR kleine Teile zerbrochen sein...

  • elanbaby schrieb:
    Unterdruck gibt′s doch, solange sich die Kolben auf- und ab bewegen und die Drosselklappe geöffnet ist.
    Nein, den größten Unterdruck gibts bei hoher Drehzahl und geschlossener Drosselklappe.

    Gruß

    Eric

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Seid Ihr aufgrund von Corona im Jahr 2020 mehr oder weniger geflogen als im Jahr zuvor?

weniger
54.5 %
gleich viel
28.1 %
mehr
17.4 %
Stimmen: 121 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 31 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS