600 kg aktueller Stand?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Skyday schrieb:
    Das stimmt nicht ganz, die 6 km/h gelten bei 1.2 VS1-VNE, die kann bei normal VS1 also auch größer sein.
    Da schau her, da hast Du recht.
    Dann dürfte es daher kommen, dass der Flieger indicated deutlich weiter daneben liegt.

    Na dann ist das wohl ok mit dem Label, wobei ich eine Degeneration um 20km/h schon beeindruckend finde. Das würde ich ja gerne mal nachfliegen, habe ich so extrem noch nie gesehen.

    Feine Grüße,
    Steffen

  • Hi Steffen,

    nix für ungut :-) Woher das grad im Stall kommt weiß ich aber auch nicht, ich vermute mal wegen dem hohen Anstellwinkel (Staurohr) ist aber nur eine Vermutung...

    Viele Grüße

  • Skyday schrieb:
    Woher das grad im Stall kommt weiß ich aber auch nicht,
    Naja, meistens schlechte Platzierung des Staurohrs, manchmal aber auch schlechte Statik.

    Wenn zwischen 1,2VS1 und vS0 aber der Fahrtmesserfehler so rasant steigt, ist es mehr als wahrscheinlich, dass das von Stück zu Stück massiv anders ist.

    Ich würde da bevorzugen, dass man das besser macht, das habe ich schon bei den älteren Segelflugzeugen doof gefunden

  • Steffen_E schrieb:
    Ich würde da bevorzugen, dass man das besser macht, das habe ich schon bei den älteren Segelflugzeugen doof gefunden
    Wenn aber das Schild einen Wert vorgibt, der auf dem standardmäßig zur Verfügung stehenden Gerät, nicht über- oder unterschritten werden darf, ist es doch schietegal, was es misst.

    Das könnten dann auch Pickel auf der Schwarte einer Wildsau sein. Wenn da 52 Pickel stünde, dann pass ich eben auf, dass meine Pickel-auf-der-Schwarte-der Wildsau-Anzeige nicht unter den Wert fällt. Doof ist es doch erst dann, wenn im Handbuch etwas anderes stünde.

  • Mr. Lucky schrieb:
    Wenn aber das Schild einen Wert vorgibt, der auf dem standardmäßig zur Verfügung stehenden Gerät, nicht über- oder unterschritten werden darf, ist es doch schietegal, was es misst.
    Jain. m Prinzip ist das richtig, aber aus dem hohen Fehler ergibt sich eine andere Frage.

    Wenn ich 80km/h fliege und die Anzeige 75 ist und ich dann reduziere auf 73 (7km/h), die Anzeige währenddessen auf 52 zurückgeht (28km/h), passt das nicht gut zusammen, da Du ja glaubst mit IAS 80km/h 28km/h über dem Stall zu sein, d.h. Du denkst Du bist mit IAS 75km/h 44% über Stall-Geschwindigkeit.

    Daraus ergibt sich ein vermeintlich großer Abstand zum Stall, der gar nicht vorliegt.

    ich halte es für sehr bedenklich, wenn eine Fehlanzeige so einen stark veränderlichen Gradienten hat.

    Dazu kommt, dass ich kaum glauben kann, dass zwei Flugzeuge bei so großem Fehler auch nur halbwegs ähnliche Anzeigefehler haben.

    Und schon hat man das Problem, dass man mit einem Flugzeug beim Hersteller diesen indicated Wert nachgeflogen hat, ein anderes Stück aber einen anderen Anzeigefehler hat.
    Das ist jedenfalls die Erfahrung bei deutlichen abweichenden Fehlanzeigen. 

    und daher würde ich als Hersteller/Entwickler das nicht so lassen.

    just my 2 cents...


  • Steffen, ich gebe Dir Recht, dass es schön wäre, einen exakten Wert angezeigt zu bekommen, der auch in einem parallel und synchron dazu fliegenden Flieger anderer Bauart angezeigt werden würde. (Vielleicht tut er es ja - müsste man mal ausprobieren.)

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Anzeige im Breezer in Deinem Beispiel bei geringfügiger Reduzierung der Fahrt gleich von 75 auf 52 springt. Die Erfahrung auf unserem Vereinsflieger hat mir zumindest keine solchen Auffälligkeiten gezeigt, da passt die gefühlte Verzögerung zur langsam aber kontinuierlich zurückgehenden Anzeige auf dem Fahrtmesser. Allerdings muss ich zugeben, dass sich mich von den Geschwindigkeitsbereichen fernhalte (sofern man bei 52 km/h überhaupt noch von Geschwindigkeit reden kann).

  • Bei unserer 600 Kg. Zertifizierung (beim DULV) war die genaue Kalibrierung der Geschwindigkeitsanzeige ein extrem wichtiger Punkt. Wir haben in aufwendigen Dreieckflügen die Anzeige zu der tatsächlichen Geschwindigkeit überprüft und kalibriert.
    Diese Werte wurden vom DULV Prüfer nachgeflogen und überprüft und das war ein ein wichtiges Abnahmekriterium und die gesetzten Toleranzen waren eng.

    Daher weiß ich auch relativ genau das unsere Stallspeed bei Windstille und kompensierter Höhe / Luftdruck nahe der Anzeige liegt. Mit meinem Flieger wurde auch das Baumuster abgenommen.


    Das war aber die Abnahme des Baumusters und nicht die Einzelabnahme eines Serienflugzeuges. Dieses muss aber dem Baumuster, auch in den Instrumenten, genau entsprechen.

  • Mr. Lucky schrieb:
    in Deinem Beispiel bei geringfügiger Reduzierung der Fahrt gleich von 75 auf 52 springt.
    sie springt nicht, sie ändert nur stark den Gradienten, und das muss sie ja, wenn sie bei 1,2vs1 unter 6km/h Fehler ist, bei vs0 aber 21km/h beträgt.

    Das Verhalten ist im Detail aber egal, ich würde wie gesagt als Entwickler einen solchen Fahrtmesserfehler nicht akzeptieren, da hat man später schnell den Ruf der Smaragd weg...

  • Steffen_E schrieb:
    sie springt nicht, sie ändert nur stark den Gradienten, und das muss sie ja, wenn sie bei 1,2vs1 unter 6km/h Fehler ist, bei vs0 aber 21km/h beträgt.
    Wenn der Fehler bei allen Flugzeugen der Baureihe identisch ist, gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. Ich verpflichte den Piloten ein EFIS einzubauen und programmiere den abweichenden Gradienten in der Software des EFIS weg. Damit habe ich dann die Symptome beseitigt und die Anzeige läuft mit dem gleichen geringen und akzeptablen Fehler durch.
    2. Ich tausche die nicht kalibrierte Drucksonde außen am Flieger gegen eine kalibrierte Sonde aus und habe damit die Ursache des Problems beseitigt.

    Da es bei analogen Instrumenten keine Softwareebene gibt, in der man krumme Druckdifferenzen wieder geradebiegen kann, bleibt in dem Fall nur der Austausch der Drucksonde gegen eine kalibrierte Sonde.
    --> https://www.winter-instruments.de/zubehr---accessories

    Mich wundert, daß wir so eine Diskussion hier überhaupt führen müssen. Kalibrierte Drucksonden kosten echt nicht die Welt und wenn wir über Neupreise der Flieger weit im 6-stelligen Bereich reden, erinnert mich der Lapsus irgendwie an die PKW-Hersteller, die einem einen PKW für 50k€ anbieten und dann den Erste-Hilfe Kasten auf die Aufpreisliste setzen. :-(

  • .... mal was zum Thema:

    in diesen "kundenfreien" Zeiten wird fleißig erprobt und Handbuch für die Just Superstol geschrieben.
    ich war am Dienstag beim Huber Tom und habe zufällig was filmen können:

    Viele Grüße
    vom Bodenpersonal im Unruhestand
    Ralf

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
85.6 %
Nein
14.4 %
Stimmen: 319 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 45 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS