Bessere Tankanzeige

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Tarutino schrieb:
    der Eurofox hat ja diese vertikalen Schläuche auf der Innenseite der Flächentanks. Mit deren Hilfe kann man mit Glück dann ungefähr sehen, was da noch in den Tanks schwappt. Wenn es dann bei sinkendem Vorrat interessant wird, stören Rohre und die Fangseile der Rettung den Blick auf diese Schläuche. Irgendwann ab einer Gesamtrestmenge von ca 15 L sieht man dann nur noch etwas, wenn man „schaukelt“.
    ... da hilft ein kleiner Taschenspiegel mit dem du um die Rohre und die Fangseile der Rettung gucken kannst. Reicht für einen Kontrollblick. Hat sich zuvor schon bei meiner Savage bewährt, dort war der vom Sitz nicht einsehbare Bereich noch größer.

    Many happy landings
    Jens
  • Moin, hab das Teil jetzt eingebaut. Sehr entspannend;o)

    Spritcomputer

    ohne Kalibrierung Messfehler von 6% ungefähr. Dann kalibriert und nun fast auf den Punkt genau. 

    Thomas

  • Hauptsache das ein blockierter Durchflussmesser trotzdem Benzin fließen läst. Die Dinger werden nicht speziell für Flugzeuge hergestellt, sondern werden manchmal als Billigprodukte für nichtbrennbares und nichtkorrodierendes Wasser geboren. 

  • Da hast Du recht, war auch ein Kriterium bei der Auswahl. Ist der Typ ST-60 Fuelflow Transducer Red Cube von TL Electronics, für Benzin gemacht und im Durchflussbereich kannst du bequem durchschauen, das Turbinenrad lugt dort nur ein klein wenig in den Querschnitt hinein und davor ist der Benzinfilter.

  • jens.aeroshop schrieb:
    Tarutino schrieb:
    der Eurofox hat ja diese vertikalen Schläuche auf der Innenseite der Flächentanks.
    Wir haben Sichtfenster zu den Tanks und eine einschaltbare Tankbeleuchtung (LED), müßte man eigentlich auch nachrüsten können. Da sieht man den Stand auch im Flug recht gut. Aber wir haben auch noch einen Catch Tank mit Sensor. Der hat noch 6 Liter und dann blinkt auf jeden Fall die Lampe (Also mind. 15  aber Minute Reserve.). Da ich die aber nie blinken sehen möchte, haben wir auch noch Durchflußmesser ans MGL Efis dran. Mann muß aber die getankte Menge ins Efis eintragen um dann den Reststand angezeigt zu bekommen.
    Die Anzeige ist recht genau und deckt sich mit den angezeigten Verbrauchswerten.
    Trotzdem, ich vertraue eigentlich nur der Sichtanzeige durch die Anzeigefenster.
    Daher halte ich eine simple LED Beleuchtung für Idiotensicher und müßte auch relativ einfach zu installieren sein.
    Bei der C42 sind doch die Tanks hinter dem Sitz. Müßte man doch von außen eine LED Leiste aufkleben können?
  • Oliver_K schrieb:
    Wir haben Sichtfenster zu den Tanks und eine einschaltbare Tankbeleuchtung (LED), müßte man eigentlich auch nachrüsten können. Da sieht man den Stand auch im Flug recht gut
    Gute Idee, nur sind beim Eurofox die vorderen Fangseile der Rettung, die den Blick genau auf den Bereich versperren, der interessant ist, nämlich dann, wenn es langsam weniger Sprit im Tank hat. Dann noch gelber Flügel, vergilbter Schlauch, transparenter Sprit, Sonne.....
    Oliver_K schrieb:
    Aber wir haben auch noch einen Catch Tank mit Sensor. Der hat noch 6 Liter und dann blinkt auf jeden Fall die Lampe (Also mind. 15  aber Minute Reserve.)
    Den habe ich auch, die Lampe geht aber nur an, wenn der Sensor UND die Lampe ok sind. Lampe kannst du per Microschalter prüfen, Sensor nur indem du den Tank leerst.
    Oliver_K schrieb:
    Mann muß aber die getankte Menge ins Efis eintragen um dann den Reststand angezeigt zu bekommen.
    Stimmt. Fragt das Gerät aber immer beim einschalten ab, dauert 3 Sekunden.
    Oliver_K schrieb:
    Trotzdem, ich vertraue eigentlich nur der Sichtanzeige durch die Anzeigefenster.
    Naja, ich habe das ja nicht ausgebaut und schaue da natürlich auch noch drauf.

    Übrigens leeren sich meine Tanks nicht gleichmäßig. Der rechte Tank wird immer schneller leer als der linke. Weiß einer warum? 

  • Tarutino schrieb:
    Der rechte Tank wird immer schneller leer als der linke. Weiß einer warum? 
    Abnehmen und gelevelt fliegen. (am abnehmen arbeite ich selber immer noch) :)
    Nee ernsthaft, könnte auch die Tankentlüftung sein.
  • Tarutino schrieb:
    Der rechte Tank wird immer schneller leer als der linke. Weiß einer warum? 
    Dazu fallen mir zwei Dinge ein:

    • Die Rücklaufleitung führt in den linken Tank.
    • Du fliegst alleine, entsprechend ist der Flieger nicht in Balance. Wir haben ja keine Querrudertrimmung. Links sitzen also 80kg (nehme ich jetzt einfach mal an) und rechts 0kg. Entsprechend hängt die linke Fläche leicht nach unten und die rechte ist etwas weiter oben. Klar leert sich dann die rechte Fläche zuerst, weil dort der Benzindruck aufgrund der "Fallhöhe" im Schlauch etwas höher ist als aus dem llinken Tank.

    Dank Rücklaufleitung habe ich es auch schon einmal geschafft, daß mir ein Tank im Flug übergelaufen ist. *schäm*
    Die Rücklaufleitung ging in den linken Flügeltank und ich bin auf dem rechten Tank gestartet. Der Tankwahlschalter gab kein "both" her. So lief der Sprit dann von dem rechten Tank zum Vergaser und über die Rücklaufleitung zu einem guten Teil in den linken Flügeltank. Bis es da im Flug dann irgendwann aus der Tankbelüftung raus siffte.

  • Oliver_K schrieb:
    Abnehmen und gelevelt fliegen. (am abnehmen arbeite ich selber immer noch) :)
    Abnehmen gerade Halbzeit. Die zweiten 10 kg ziehen sich.... ;o) Gelevelt fliegen ist wohl des Rätsels Lösung.
    Oliver_K schrieb:
    Nee ernsthaft, könnte auch die Tankentlüftung sein.
    Gecheckt. Ist frei.
    cbk schrieb:
    Die Rücklaufleitung führt in den linken Tank.
    Nö. In den Headertank.
    cbk schrieb:
    Du fliegst alleine, entsprechend ist der Flieger nicht in Balance. Wir haben ja keine Querrudertrimmung. Links sitzen also 80kg (nehme ich jetzt einfach mal an) und rechts 0kg. Entsprechend hängt die linke Fläche leicht nach unten und die rechte ist etwas weiter oben. Klar leert sich dann die rechte Fläche zuerst, weil dort der Benzindruck aufgrund der "Fallhöhe" im Schlauch etwas höher ist als aus dem llinken Tank.
    Stimmt. Bis auf die 80kg ;o)

    Letztlich aber auch Wurscht, am Ende landet aller Sprit im Headertank. 

    Gelobe trotzdem Besserung im Leveling ;o)

  • Also, ein Tank hat zB ein ø8mm Ablauf, der zu ist, einen ø 6mm Zulauf (der Rücklauf vom Versorgunssystem), und ein ø 1,5 mm Entlüftungsschlauch der als Überlauf dient. Da kommt die Frage auf, wieviel Druck sich im Tank aufbauen kann.

    Der Savannah hat ein 6+2 L Sammeltank mit Warnleuchte. Es ist mir bisher auf 3 verschiedenen Flugzeugen passiert das die Leuchte angesprochen hat, obwohl Benzin vorhanden war. Ob die Enlüftung schuld ist, weiss ich nicht. Nach der landung ist immer alles ok. 



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.6 %
Nein
32.9 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8.6 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.9 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.1 %
Stimmen: 140 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 28 Besucher online, davon 1 Mitglied und 27 Gäste.


Mitglieder online:
Steffen_E 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS