ROTAX-912-ULS; Öl am Kurbelgehäuse

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Morgen die UL-Fangemeinde!

    Hab jetzt wieder mal die untere Cowling heruntergeschraubt und gesehen, dass am Kurbelgehäuse Motoröl klebt. Es dürfte offenbar aus dem Bereich der Ventilstössel kommen. (Motorlaufzeit ca. 690h) 

    Aber seht mal selbst:


  • Vielleicht auch von der Magnetschraube/Ölfilter und dann „vom Winde verweht“? Würde das mal saubermachen, fliegen und kurz danach noch mal nachschauen.

    Thomas

  • Tarutino schrieb:
    Vielleicht auch von der Magnetschraube/Ölfilter und dann „vom Winde verweht“?...
    Eher unwahrscheinlich.

    Gut zu erkennen ist, dass der Bereich am Zyl. 2 noch rel. sauber ist. (Ausgetretenes Öl würde hier im Stand den Weg nach unten finden)

    Dafür finden sich am Gehäuse im Bereich des Zyl. 4, im Abstand der Stösselrohre, ausgeprägtere Ölspuren. Die Rohre wiederum erscheinen jedoch unauffällig. (würde ansonsten auf die Ventildeckeldichtung deuten)

    Somit erscheint ein Austritt an den Dichtringen der Stösselstangenrohre als wahscheinliche Ursache.



  • Moin Thomas! 

    Hab ich anfänglich auch gedacht ist aber alles dicht da....   

    @CSS

    Muss ich da den ganzen Motorblock zerlegen oder bekomme ich den Tausch dieser Dichtungen auch anders hin? Ich frag so doof, da ich das noch nie gemacht habe.

    (Ich hab meinen Flieger erst seit 100h in meinen Händen, ob das vorher schon mal getauscht wurde kann ich leider nicht sagen.)

  • Geri1286 schrieb:
    Muss ich da den ganzen Motorblock zerlegen oder bekomme ich den Tausch dieser Dichtungen auch anders hin?
    Nein - Einen Kopf zu "ziehen", ist im heavy maintenance manual ausführlich beschrieben (abgeänderte Vorgehensweise beachten Zeitaufwand: ~1/2 Tag)

    Hilfswerkzeug zur Positionierung sollte vorhanden sein. Neue Dichtringe zur Ansaugbrücke nicht vergessen.

    (den Bereich vorher noch reinigen u. fliegen, um die Lokalisierung des Austritts zu bestätigen)

    Der Vollständigkeit halber: die beiden Ablaufbohrungen am Zündergehäuse sind unauffällig?

  • Muesste bei meinem mal gemacht werden (1 Dichtung undicht). @Ralle: Das waere doch was fuer‘s Forumstreffen? LOL

    Chris

  • .... irgendwie sehe ich auf dem Bild nix konkretes ....

    Das Beste wird sein, Du reinigst alles ordentliich, dann bringst Du einen Lecksucher (Talkum oder Spray) auf und schaust erstmal genau, wo der Ölnebel denn nun tatsächlich herkommt. Auf Verdacht würde ich nichts zerlegen und schon garnicht mal so nebenbei.


    @Chris: wollen wir nicht auch Deine Vergaser überholen ???   ;-)

    Viele Grüße vom Bodenpersonal im Ruhestand
    Ralf

    PS: ich kann schon mal ein paar Bicke auf eure Motoren werfen.
    ... das wird dann eine lustige Cowlingschrauberei.... hihihihi ..


Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Lasst Ihr Euch bei Überlandflügen von FIS begleiten?

Ja, immer!
44.7 %
Ja, unregelmäßig!
28.9 %
Ja, aber nur selten!
21.1 %
Nein, nie!
5.3 %
Stimmen: 76 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 35 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS