Welcher Kollisionswarner bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis

Forum - Technik & Flugzeuge
  • BlueSky9 schrieb:
    Was als allererstes herauszufinden wäre, ist die Frage:
    Werden die Targets vom TRX erfasst und nur nicht korrekt auf dem
    Dynon dargestellt, oder hat das TRX selbst schon Probleme, die
    Targets zu erfassen?

    Eine echte Fehlersuche ist da nicht so ganz trivial - man müsste den
    Datenstrom aus dem TRX heraus loggen und sich anschauen.
    Das ist nicht so schwierig. Für FLARM kann man irgendwo im TRX-Tool Debugging einschalten. Dann landen die ganzen Sachen auf der SD-Karte und man kann die Datei auf der FLARM-Webseite analysieren lassen. Da sieht man dann, in welche Richtung FLARM wie weit etwas sieht. Dazu muss man aber halt etwas Daten sammeln. Wenn viel FLARM am Platz rumfliegt, geht das vermutlich recht schnell.
  • BlueSky9 schrieb:
    Gibt es noch ein anderes Format, in dem das Dynon "Verkehrs-Daten" empfangen kann?
    Ich fürchte nein. Im Dynon Forum haben sich schon viele Anwender darüber beschwert. Auch die Weiterleitung von Trafficdaten von Dynon via WiFi auf FF oder SD geht leider nicht ...
  • uxor schrieb:
    hast Du ein Skyview und  welche Pins hast Du belegt?
    Ja, das TRX ist wie im Bild zu sehen mit Port 3 verbunden. Das Dynon hat typischerweise ein D37 Harness dran, hier ist die Belegung:



  • Danke für die Antworten und Angebote. Ich komme gerne darauf zurück. Allerdings halte ich die Idee, sich das Problem auf dem Forumstreffen anzuschauen für nicht sehr tragfähig. Da wollen alle, reden und schauen und nicht basteln.

    Zuerst werde ich jetzt einmal meine Einstellungen am Dynon überprüfen und dann den Datenstrom loggen. Dann sehen wir weiter.

    Danke

    Gerd

  • Ich bin sehr beunruhigt mit welcher Leichtfertigkeit unsere Freiheiten  "aus dem Fenster" geworfen werden.  Nach §1 ist der Luftraum in Deutschland frei. Sowohl nach dem Grundgesetz, wie auch nach der Menschenrecht Konvention, können wir uns frei in Deutschland bewegen. Das ist nur dann auch gewährleistet, wenn es keine Überwachung gibt.

    Der Transponder ist die perfekte Überwachungsmaschine. Seine Reichweite lässt kein Flugzeug in Deutschland unüberwacht. Ich verstehe nicht wie man danach rufen kann ihn zur Pflicht für jeden Flug zu machen.

    Warum ist die anlasslose Registrierung von Autos auf der Autobahn verboten, die der Flugzeuge in der Luft aber nicht?

    Zum Schutz vor Kollisionen reicht das Flarm. Seine Reichweite von 20 km ( mit Dipolantenne )  schützt auch Motorflieger. Eine Überwachung vom Boden aus ist dabei aber kaum möglich.

    Die Forderung sollte lauten: bestückt alle Flugzeuge mit Flarm !

    Bertram

  • Ich kann mich auch „überwacht durch meinen TRP“ im Rahmen der Regeln frei im Luftraum über D und sonstwo bewegen. Wo ist dein Problem? Was machst Du denn mit den 50cm großen Buchstaben deines Kennzeichens auf der Flügelunterseite? Alles anonym? Haha.

    Und das posten hier liest ja auch keiner. Geh mir los.

    Ich verstehe ja den Ansatz, Orwells 1984 zu verhindern, aber da hätten wir kollektiv früher schalten müssen.

    Heute ist mir meine Sicherheit und die meiner Mitmenschen wichtiger als der kleine Rest Individualität und Anonymität auf einem Planeten, den ich mir mit 8 Milliarden anderen teile.

    Gruß Thomas

  • Hallo Bertram, eine Überwachung von Flarm ist problemlos über die Bodenstationen möglich. Es gibt nur noch nicht eine so gute Visualisierung im Internet wie bei Flightradar24.

  • Hallo Bertram,

    >
    > Der Transponder ist die perfekte Überwachungsmaschine....
    >

    Deine Forderung ist:
    "Lasst den Transponder aus, damit ihr nicht überwacht werdet"???

    Ich hoffe, du meinst das als Scherz und handelst nicht selbst auch so?!?!

    Falls du das doch ernst meinen solltest, muss ich mich
    gleich selbst zitieren - aus einem anderen Thread:

    >
    > Denn bei dem, was ich hier zum Teil alles so lesen muss, könnte mir
    > eine Selbsteinweisung in die "Geschlossene" doch viel von diesem
    > Blödsinn ersparen und somit durchaus das kleinere Übel darstellen.
    >

    BlueSky9


    P.S.:

    >
    > Die Forderung sollte lauten: bestückt alle Flugzeuge mit Flarm !
    >

    Flarm Targets werden mittlerweile auf die gleiche Weise getrackt
    und z.B. auf FlightRadar24 pico bello dargestellt, wie auch Mode-S
    Targets.

  • Chris_EDNC schrieb:
    Vielleicht sollten die Segler sich eventuell doch lieber an die internationalen Gepflogenheiten anpassen und ihre Hoehe schlicht in ft QNH angeben? Ich mein′ ja nur....
    Sorry, aber die Höhenmeldung eiens Segelfliegers interessiert Dich doch nur, wenn Du gerade auf seiner Platzfrequenz bist und dann solltest Du das wissen.

    Davon abgesehen fliegen 90% der Motorflieger in Norddeutschland nicht QNH sondern QFE, einfach weil der Unterschied egal ist.

    Chris_EDNC schrieb:
    Ein Segelpilot sollte diesen Platz allerdings kennen.
    jeder kennt den Platz, aber nicht jeder als EDLO. Mir sind Flugplatzkennung schnurz solange ich nicht das Flugbuch führe.

    Und das gilt als Motorflieger, UL-Flieger und Segelflieger...

    Davon abgesehen ist Dir schon klar, dass QFE fliegen völlig korrekt und richtig ist, solange man am Platz fliegt?

    Ist aber eigentlich egal, Hauptsache man kann auf die anderen herabsehen. Segelfliegr auf ULs und PPLs die keine Seitenruder benutzen können und ohne Ventilator sofort schwitzen.

    Motorflieger auf UL-Flieger, wel sie ja keine richtigen Flugzeuge sind.

    UL-Flieger auf Segelflieger, weil sie metrisch sind...

  • Bertram schrieb:
    Die Forderung sollte lauten: bestückt alle Flugzeuge mit Flarm !
    Vielleicht können wir uns auf einen Kompromiss einigen:

    Neuere E-Klasse (oder größer) Flieger haben in der Regel ADS-B out. Segelflieger haben in der Regel Flarm out. UL′s und ältere E-Klasse haben eine Mixtur. Weltweiter Standard ist ADS-B out.

    Solange sollte JEDER Flieger mindestens Flarm oder ADS-B out haben und ein Display, das ADS-B und Flarm darstellen kann.

    Jeder könnte jeden sehen und die Segler zusätzliche features von Flarm beim Kurbeln nutzen.

    Irgendwann kommt auch in Europa bestimmt die Pflicht zu ADS-B out. Hoffentlich für die Segler auch mit Geräten, die vielleicht durch niedrigere Praxisgerechte Reichweite den Stromverbrauch senken.

    BTW: Es gibt übrigens in USA auch ein sogenanntes anonymous ADS-B out. Solange kein Transpondercode zugewiesen ist, sendet der Transponder eine täglich wechselnde zufällige Kennung.  Das ist Persönlichkeitsschutz a la USA. Hauptsache die Kollisionswarnung funktioniert.

    Achim (Powerflarm und ADS-B out)

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
35.6 %
Immer!
31 %
Hin und wieder!
16.5 %
Nie!
9.6 %
Eher selten!
7.3 %
Stimmen: 261 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 23 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 20 Gäste.


Mitglieder online:
b3nn0  marcom  hb vom alpenrand 

Anzeige: EasyVFR