• Halloich habe mir nun ein ELT ARTEX 345 gekauft.

    Nun stellt sich die Frage ob man das ELT an das GPS anschliessen muß oder ob das ELT auch

    eigenständig Positionsmeldungen versenden kann?

    In der Anleitung steht ein Pin für ELT RX auf SERIAL NAV DATA.




    Wie kann man testen ob das ELT auch die richtige Position sendet?

    Besten Dank

    Markus

  • Ich habe das Gerät auch. Und es sendet mit eigenem GPS. Brauchst du nicht noch an ein Weiteres GPS anschliessen. Hier die Beschreibung:

    The ARTEX ELT 345 is a 406 MHz GPS ELT that provides exceptional value at an extremely competitive price. The ELT 345 supplies 406 MHz and GPS functionality coupled with an installation pack. This unit can be activated manually (via the cockpit remote switch or ELT switch) or automatically (the G-switch senses a 2.3 G or greater impact). Once activated, the ELT 345 transmits a 406 MHz signal with the beacon′s registration information and embedded GPS coordinates to the closest search and rescue agency via the Cospas-Sarsat satellite system. The beacon also transmits a 121.5 MHz homing signal to help search and rescue pinpoint the aircraft/ELT location. This unit is designed for fast, flexible installation as either a new install or as a retrofit with options like a two-wire remote switch that does not draw aircraft power. The ELT 345 is a single-output ELT, using the same RF output and only one coax cable to transmit both 406 MHz and 121.5 MHz signals. The unit′s built-in navigational interface does not require aircraft power to operate—which results in lower install costs—and the stainless steel mounting bracket supplied with the unit has a multiple hole mounting pattern to accommodate legacy footprints.

    Automatic fixed (AF) emergency locator transmitter with manual or automatic activation using a hermetically sealed G-switch

    Single antenna output for 406 MHz and 121.5 MHz

    Provides position accuracy to within 100 meters through a built-in GPS interface (NMEA 0183 or RS 232)

    ELT and installation can be tested using a satellite-based online confirmation test via ARTEX′s proprietary satellite testing service at 406Test.com

    Includes a stainless steel mounting bracket with a multiple hole pattern configuration for retrofitting legacy ARTEX ELTs as well as ACK, Kannad or AmeriKing ELTs

    2-wire interface does not require aircraft power

    Worldwide coverage

    Weight: 2 lb

  • Hallo

    danke für die schnelle Antwort.

    Weist du auch ob das Gerät eine besondere Einbaulage hat?

    Gruß

    Markus

  • Steht in der Anleitung. Hab ich jetzt nicht parat. Sorry.

  • Hallo,

    >
    > ...habe das Gerät auch. Und es sendet mit eigenem GPS.
    >

    Ähhhmmm....

    >
    > Brauchst du nicht noch an ein Weiteres GPS anschliessen.
    >

    Das würde ich nach dem Lesen der Beschreibung etwas anders sehen  ;))


    >>
    >> Provides position accuracy to within 100 meters
    >> through a built-in GPS interface (NMEA 0183 or RS 232)
    >>

    In der Beschreibung steht "Interface" -  und nicht "build-in GPS"!!

    Würde das ELT ernsthaft einen eigenen, internen GPS Empfänger
    betreiben wollen, dann würde das
    a) Energie kosten
    und
    b) eine GPS Antenne - möglichst "mit Sicht nach aussen" - bedeuten.

    Ein tief im inneren eines Blechrumpfes verbautes ELT wird
    ohne externe GPS Antenne keine Position senden können.

    Ich denke, um bei diesem Gerät die Position mit senden zu können,
    muss ein externes GPS über die serielle Schnittstelle an das Gerät
    angeklemmt werden...    ;-)

    BlueSky9




  • Ganz allgemein funktioniert die Ortung ohne GPS so:

    Alarm wird bei etwa 8G automatisch aktiv. Ich weis nicht ob nur eine Richtung erfasst wird. 

    Ein Satellit in sehr niedriger Umlaufbahn scannt sehr schnell die Erdoberfläche und errechnet eindimensional die Position entlang einer Kurve. Ein anderer Satellit in einem anderen Orbit macht das selbe. Wo sicht die beiden errechneten Kurven kreuzen, befindet sich in etwa das ELT. Das ganze dauert etwa 20 min. 

    Aus versehen wurde bei uns einer ausgelöst. Fehler etwa 3Km, nach mehreren Stunden kam der Telefonanruf. Das Elt ist im Ausland registriert. 

    Mit GPS ist alles schnell und genau. 

  • Werner1966 schrieb:
    Alarm wird bei etwa 8G automatisch aktiv. Ich weis nicht ob nur eine Richtung erfasst wird. 
    Nee, aktiviert wird es schon bei 2,3g

    Alles hier nachzulesen, es ist auch kein GPS eingebaut.

  • Puh, gut das wir noch mal drüber geredet haben! Ich war tatsächlich der Meinung, dass dieses Gerät einen eingebauten GPS Empfänger hat. Also Kommando zurück, BlueSky9 hat recht, stimmt nicht. Mea Culpa.... :o/

    Habe nun auch mal die Anleitung für dieses langweilige Gerät gelesen und wenn ich es richtig verstanden habe, braucht es aber kein GPS Signal, da die Cosparsatelliten die Position auf ca 3km genau ermitteln und dann über das 121,5 Signal die genaue Position von den Rettungsdiensten ermittelt wird. Ein zusätzliches GPS Signal würde dessen Positionsdaten zusätzlich an den Satelliten übermitteln und dann wäre das Ganze präziser. Geht aber eben auch ohne. Richtig, oder? 

    Ich gebe zu, habe das Teil nur gegen das alte getauscht und mich nicht ausreichend mit den Aspekten beschäftigt....

    Aber dafür wissen wir das jetzt auch, es lebe die Schwarmintelligenz ;o)

    Gruß Thomas

  • Man muss bei diesen Geraeten kein GPS anschliessen, aber die Ortung im Fall der Faelle geht ungleich schneller und genauer. Ich sehe keinen Grund, da kein GPS-Signal anzuhaengen und habe das bei meinem auch getan (Signal vom Garmin 296, was eh "uebrig" war).


    Chris

  • Bei den Datenangaben sind wohl Fehler. 1.Maßeinheit: ft/sec ist falsch. Eventuell wäre ft/sec^2 tolerierbar. 

    2. 4,5 ft/sec2 = 0.14G. Kann nicht sein. 

    3. 2,3G erreicht man in einer Turbulenz oder in einer 65º Steilkurve. Oder mit dem Fahrrad bei 2 Km/h gegen einer Wand. Bei Fahrwerksbruch beim Rollen ist man oft über 4G.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.7 %
Nein
32.3 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
9.5 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.6 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7 %
Stimmen: 158 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 19 Besucher online.

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS