Gemischeinstellung Rotax 912

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo!

    Stellt sich zunächst mal die Frage wo ich Messnippel für die Krümmer bekomme. Hinter dem Schalldämpfer zu messen macht ja wohl keinen Sinn, weil ich dann nur den Durchschnitt der beiden Vergaser messe.

    Tom

  • z.B. hier .....

    https://www.gasshop24.de/Einschraubstutzen-M6-D5mm-L26mm, die sind für eine Gasanlage...

    ansonsten nach "Einschraubstutzen" suchen. Da ist das Löcher bohren und passende Muttern drauf schweißen etwas aufwändiger.

  • Quax der Bruchpilot schrieb:
    Stellt sich zunächst mal die Frage wo ich Messnippel für die Krümmer bekomme. Hinter dem Schalldämpfer zu messen macht ja wohl keinen Sinn, weil ich dann nur den Durchschnitt der beiden Vergaser messe.
    .... ist mein Eindruck richtig, dass Du hier von der Abgasmessung sprichst ?


    Viele Grüße vom Bodenpersonal im Ruhestand
    Ralf

  • Ralle schrieb:
    .... ist mein Eindruck richtig, dass Du hier von der Abgasmessung sprichst ?
    Ja genau. Normalerweise stellen wir das Gemisch so wie oben beschrieben ein und sind auch zufrieden damit.

    Trotzdem würde ich gerne mal für Spaß den CO-Wert messen ob er dann wirklich bei 4,5% liegt. Ich würde somit gerne die Aussagen des "Motorenspezis" bewerten. Dafür müsste ich zumindest die Abgasströme einzeln messen. Allerdings möchte ich nicht irgendwelche Luftnippel, die ich hinterher nicht dicht kriege, reinschrauben. Es soll dafür extra einnietbare Messanschlüsse geben. Kenne allerdings niemand der sie kennt.

    Tom

  • Ich persönlich würden von den Einnietteilen abraten, diese neigen dazu mit der Zeit aufgrund der Temperaturbelastung undicht zu werden.Aber vielleicht gibt es da auch vernünftige bei - mir nicht bekannt.

    Was ich meine ist, du lässt dir Muttern, passend zu deiner Messsonde, drauf schweißen. Das muss natürlich alles 1A geschweißt und somit dicht sein. Nach der MEssung kannst du die Muttern mit passenden Schrauben + Scheibe verschließen. Evtl. noch eine kleine Öse für Drahtsicherung anbrigen, aber das ist dir überlassen. Manche machen den Messanschluss auch an einem extra Krümmerstück und tauschen das dann je nach Bedarf aus - für die Messung einbauen und dann wieder auf Originalteil zurückbauen. So kenn ich das aus dem Motorrad / Kfz Bereich. An vielen Motorrädern ist eine solche Mutter direkt am Krümmer von Werk verbaut.

    hier noch etwas besser erklärt:

    https://fjr-tourer.de/technik/umbauten/co2einstellung/61/CO-Messung_und_-Einstellung/

    Das wichtigste ist wirklich, dass die Muttern dicht sind und dass die Schrauben zum Verschließen nicht in den Krümmer / Abgasrohr reinragen, sonst wird der Abgasstrom etwas gemindert (liegt im kleinen %-Bereich, aber trotzdem). Daher abmessen und zur Not abflexen.

  • Zum Einnieten sollte ein Edelstahl-Gewindeniet ausreichen. Sollte aber mit Keramikpaste eingesetzt und mindestens mit ner Zweihandzange oder was pneumatischem eingesetzt werden, damit er sich nicht löst oer undicht wird. Nachteil bei dieser Methode ist, das der Niet weit in das Rohr reinreicht und den Abgasfluss stört - zusätzlich zur Sonde. -> Denkbar wären Leistungsverlust, ggf. Wärmestau, etc.

    Schöner wäre, einen Gewindestutzen einzuschweißen. Gibts im KFZ/Motorsportbedarf, z.B. hier:

    https://www.sandtler24.de/stufen-einschweissbuchse

  • .... ich würde den Aufwand nicht treiben sondern tatsächlich in den Synchrontester investieren und die Drehzahlabfallmethode ordentlich üben. Nebenbei ist das eine Investition, die mehreren Fliegern (Verein, Haltergemeinschaft) zu gute kommt.

    Übrigens sind im Leerlauf 4,5% viel zu fett und Du hast keine Freude mit Drehzahlen zwischen 2300 1/min und 2700 1/min. in dem Bereich, gerade im Landeanflug wird der Motor dann so fett, dass er das Schütteln anfängt.

    Wenn Du die Vergaser mit der Drehzahlabfallmethode einstellst, liegst Du bei 1700 1/min bei ca. 2,8 bis 3,2 % CO. Das ist gerade beim 100 PS-Motor gut so, denn sonst ist er zu fett.

    Viele Grüße vom Bodenpersonal im Ruhestand
    Ralf

  • Hallo,

    >
    > Da nun das Gemisch aber etwas zu fett ist, dreht man die Gemischschrauben
    > jeweils abwechselnd an beiden Vergasern (maximal 1/12 Umdrehungen) ganz langsam magerer -
    >

    Dazu eine kleine Frage:

    Damit bekommt man eine gute Einstellung _um den Standgasbereich_ hin
    und einen sauberen Übergang in die "untere Mitte".

    Aber wie weit reicht der Einfluss der Gemischschrauben in Richtung 55, 60, 75%
    Motorleistung (d.h. der Bereich, in dem ich die meiste Zeit unterwegs bin)?

    Das ist ja der Bereich, der für einen ökonomischen und sicheren Betrieb
    gleichermaßen wichtig ist, oder?!  :)

    BlueSky9

  • BlueSky9 schrieb:
    Aber wie weit reicht der Einfluss der Gemischschrauben in Richtung 55, 60, 75%
    Motorleistung (d.h. der Bereich, in dem ich die meiste Zeit unterwegs bin)?
    ... dazu folgende Grafik:



    die Grafik ist aus dem allgemeinen Wartungshandbuch von Honda Motorrad, auf dem alle modellspezifischen Handbücher aufbauen und auch im Groben auf die Einflussverteilung der Bing-Vergaser anwendbar.

    ... und um ein Missverständnis auszuräumen: die Leerlaufgemischeinstallschraube beim Bing-Vergaser ist keine Leerlaufluftschraube, denn dabei würde das Gemisch mit dem Aufdrehen der Schraube magerer werden.

    Viele Grüße vom Bodenpersonal im Ruhestand
    Ralf

  • Hi Ralf,

    >
    > ... dazu folgende Grafik:
    >

    Danke!!

    d.h. meine - aus der bisherigen Praxis beobachtete - Vermutug war nicht ganz unkorrekt:
    Für das Gemisch im Reiseflug hat der ganze "Gemisch-Schrauben-Einstell-Zauber"
    keinen sinnvollen Einflus...    ;-))

    Da gilt weiterhin ganz banal:  Hauptdüse und Düsennadel   :)

    BlueSky9

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Anzeige: Skymap
Umfrage Archiv

Lasst Ihr Euch bei Überlandflügen von FIS begleiten?

Ja, immer!
53.8 %
Ja, unregelmäßig!
25.6 %
Ja, aber nur selten!
17.9 %
Nein, nie!
2.6 %
Stimmen: 39 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 50 Besucher online, davon 6 Mitglieder und 44 Gäste.


Mitglieder online:
leveringr  pedrob  Veterano  r1  halfapilot  b3nn0 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS