Zündkerzen Iridium

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo,

    danke für die Nutzvollen und die Nutzlosen antworten. Brauchteaber ein Typ oder eine Nummer und Bezugsquelle für passende Kerzen für einen80PS Rotax.

    Gruß

  • Guten Morgen

    burzsw
    Wir waren über zehn Jahre Denso Kerzenhändler.
    In der Zeit haben wir mehrere hundert Iridium Kerzen für die 912er / 914er verkauft.
    Vorteile:
    besseres Starten, besserer Warmlauf, besseres Standgas, besseren Durchzug, doppelte Standzeit
    Nachteil:
    höhere Kosten, bei ebay so um die 10€
    Warum:
    Die 0,4mm dünne Elektrode konzentriert die vorhandene Zündernergie auf eine
    kleinere Fläche, wodurch die Feldstärke sich erhöht und der Funken leichter
    entstehen kann. Wie wenn bei einem Wasserschlauch das offene Ende zugedrückt wird.
    Vor zig Jahren gab es soetwas auch bei BOSCH. Die haben Wolfram verwendet
    und waren mit 50DM richtig teuer.

    Wir empfehlen nur die Denso Typen, da Denso diese Technologie erfunden hat.
    NGK ist mit einer Iridium-Oxyd-Legierung erst Jahre später auf den Markt gekommen.

    UL  = IXU22
    ULS = IXU24

    Wärmewert-Tabelle

    Übrigens gibt es für die Rotax-Kerze auch eine Alternative von Bosch:
    YR5LDE

    Mit besten Gruss
    das Silent Hektik Team

  • silent_hektik schrieb:
    Vorteile:
    besseres Starten, besserer Warmlauf, besseres Standgas, besseren Durchzug, doppelte Standzeit
    Hallo,

    ich habe seit ca. 50h die NGK-iridium im 912ULS und kann die Aussage von "silent hektik" zumindest was Startenverhalten, Warmlauf und Standgas betrifft nur bestätigen. Durchzug ist halt schwer zu beurteilen und Standzeit wird man sehen...

    Alleine das deutlich bessere starten ist mir die paar Euro wert.

    Gr.Olaf

  • Postbote schrieb:
    es wurde jeweils bei 70 tsd KM außer dem Luftfilter nichts getauscht,
    Nur zum Verständnis: Der Luftfilter hatte aber nicht 70 Tsd. km hinter sich? Wenn der kräftig eingestaubt ist und nicht mehr allzu viel durchlässt, könnte das Verrußen auch damit zusammenhängen. Ich frag nur deshalb, weil man ja in der Regel nicht nur den Kerzenwechsel macht und alles andere konstant lässt und damit nicht immer ganz sicher ist worauf das Ergebnis letzten Endes zurückzuführen ist. Nur so als Gedanke.

    Die Ausführungen von Silent Hektik klingen aber plausibel.

    Na, zum Ausprobieren kostet es ja nicht die Welt. Interessant wäre es mal, wenn jemand tatsächlich nur die Zündkerzen wechseln und alles andere unberührt lassen würde. Mal seh ′n, wenn bei mir der Kerzenwechsel ansteht, wechsle ich erstmal nur die Kerzen, putze den Ruß vom Flieger und verschiebe den Filterwechsel und ein paar Flugstunden. Dauert aber noch.

    Postbote schrieb:
    Dein Traktor auf 2 Rädern dürfte ebenfalls Iridium drin haben.
    Öhömmm... weiß ich nicht, das lasse ich seit 27 Jahren in der Werkstatt machen, nachdem ich an den vorigen Mopeds zu viel vermurkst hab. (MIST gibt es denn keine ganz kleine Schriftgröße für kleinlautes Gemurmel???)

    Gruß Lucky

  • Ok, kann man alles machen...

    Ich persönlich halte es wie mein alter Meister: Niemals an einem gut funktionierendem System rumfummeln!

    Nach dreieinhalbtausend problemlosen Stunden gehen wir die nächsten Tausend erst mal mit den gruseligen NGKs an. Danach sehen wir weiter.........

    Tom

  • burzsw schrieb:

    Hallo,

    danke für die Nutzvollen und die Nutzlosen antworten. Brauchteaber ein Typ oder eine Nummer und Bezugsquelle für passende Kerzen für einen80PS Rotax.

    Gruß

    In Deinem Eingangströöt hast Du nicht nach dem Typ sondern nach Erfahrungen gefragt.

    Hier die Nummer der NGK-Kerzen: NGK DCPR7EIX

    Das sind die Gleichen nur mit dem IX an der Nummer für Iridium.

    Die von SH genannten Boschkerzen sind nicht für den 80PS Motor weil der Wärmewert nicht stimmt.

  • Ich habe eine Iridium-Kerze in meinem Motorrad. Klar mag man sagen, daß so ein "3. Welt Motor" mit nur einem Zylinder in einer Yamaha xt solche Luxuszündkerzen nicht braucht.

    Was ich aber festgestellt habe: Mit Iridium Kerzen kann ich die Leerlaufdrehzahl noch einmal ca. 100 U/min weiter runterdrehen, ohne das der Motor beim Auskuppeln fürs Runterschalten abstirbt. Also ein Unterschied ist schon meßbar.

    Der Motor läuft einfach runder bzw. sanfter, soweit an bei einem Einzylinder 4-Takter überhaupt von einem runden Motorlauf reden kann. ;-)

  • ... vielleicht könnt ihr ja damit was anfangen:


    Viele Grüße vom Ruheständler
    Ralf

  • Hallo zusammen,

    danke für die Infos.

    Sobald ich Erfahrungen gesammelt habemelde ich mich zurück. Bei dem 100Ps habe ich die Info bekommen, dass dieserbeim Startlauf nun ca. 50 U/min mehr hat. Getestet am Gleichen Tag mehrmals vordem Wechsel und mehrmals nach dem Wechsel der Kerzen.

    Gruß  

  • DENSO, WHAT ELSE!!!

    Fahre diese auch mit vollster  Zufriedenheit in meiner DUCATI  😆



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
64.2 %
Selbststudium
35.8 %
Stimmen: 380 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 51 Besucher online, davon 6 Mitglieder und 45 Gäste.


Mitglieder online:
Mr. Lucky  Heli  raller  echt_weg  Rüdiger  b3nn0 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS