KFA 7 Zylinder Radial Monster Safari

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Das scheint der jetzt optimal Propeller für den Motor zu sein.


    Eine neue Cowling (der Auftraggeber mußte lange überzeugt werden) ist in Arbeit. Sie wird kürzer sein und die Zylinder frei lassen.

  • Hallo,

    >
    > ...Eine neue Cowling... ist in Arbeit.
    >

    Das klingt ermutigend! :-)

    (Das Design der ersten Cowling war Kacke.)


    BlueSky9

  • BlueSky9 schrieb:
    (Das Design der ersten Cowling war Kacke.)
    Who pays the piper calls the tune.

    Der Auftraggeber wollte die Cowling so. War auch nicht mein Fall, aber: Schönheit liegt im Auge des Betrachters.  Mal schauen wie die neue aussieht. Es werden im Moment auch noch zwei Safaries mit 915er gebaut. Mal sehen wie der Leistungsvergleich ausfällt.

  • Hallo,

    >
    > Who pays the piper calls the tune.
    >

    that′s true!  ;-)))


    >
    > Es werden im Moment auch noch zwei Safaries mit 915er gebaut.
    >

    Woow - gefühlt ein klein wenig zu viel "Elektronik" für so einen
    Ro-Bush-(t)-Ness Flieger ;-) aber sicher von Performance und Linie
    her ein gutes Paket!

    >
    > Mal sehen wie der Leistungsvergleich ausfällt.
    >

    Ohhh ja!!  Stern-Moster vs. Technotax -  Sehr spannend**   - bitte halte uns
    bei dem Vergleich auf dem Laufenden.

    thx!


    BlueSky9
    **P.S.
    Mein Tip:   Verner = Schrauben     Rotax = Fliegen  -  aber mal sehen, mglw. irre ich mich ja ...    ;o))))

  • BlueSky9 schrieb:
    Woow - gefühlt ein klein wenig zu viel "Elektronik" für so einen
    Ro-Bush-(t)-Ness Flieger ;-)
    Naja, inzw. fährt ja sogar ein "Toyota Taliban" = Landcruiser 70er Serie (nicht 200er Serie) mit dem Flak-Geschütz auf der Ladefläche mit einem Einspritz-Motor durch die Tagesschau.

    Wobei ich bei "Verner = Schrauben" vorsichtig wäre. Der Sternmotor ist auch ein Einspritzer. Was mich mehr interessieren würde wäre der Verbrauch.

  • Oliver_K schrieb:
    Rotax 915er
    So, die erste 915er Safari ist fertig. 141 Pferde bei 425 Kg. mit Autopilot und Beringer Alaskan Landing Gear und dicken Schlappen. Flieger ist wesentlich größer als die 915er Kitfox von Trent Palmer und wiegt trotzdem weniger.
    Warten noch auf die Papiere und dann mal sehen was sie bringt.
    Für UL 600 erst einmal nichts (Sonderklasse geht aber), aber eventuell (mit viel Carbon für die Verkleidungsteile und Flapperons), kriegt man einen Explorer mit dem Motor ins Gewichtslimit (wenn das jemand will).



  • Die Leistungsdaten sollten damit wirklich beeindruckend sein - wie auch bei Trent Palmers Fox mehrfach schon gesehen.

    Optisch fügt sich die extrem lange Nase für den 915er irgendwie nicht ins (oder in mein?) Buschflieger-Bild - oder wirkt das nur länger als bei der 912er-Version? Zumindest bei Palmers Kitfox war die Nase nach dem Umbau deutlich länger.

    Sieht auf dem Photo ein bisschen so aus, als säße das Fahrwerk in der Mitte des Fliegers ;)

  • es i

    onkelmuetze schrieb:
    extrem lange Nase für den 915er
    Ist etwas der Aufnahmewinkel, aber der 915 braucht ja dringend eine Verstellprop mit entsprechenden Governor.
    Und der braucht Platz und das macht die Nase länger. Sieht man gut auf dem vorherigen Bildern ohne Cowling.
  • Prämisse. Ich hab den 915 bisher immer nur mit dem jostroy versteller gesehen.

    Bis 180 km/h ist der Verstellprop gerade bei diesem motor verzichtbar. Die Leistung kommt aus den 46 MAP. Aber man kann damit auch mit 55 PS bei 19 map gut fliegen. 



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
54.7 %
Nein
22.6 %
Ja, unabhängig von den Kosten
9.4 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
7.5 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
5.7 %
Stimmen: 53 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 28 Besucher online, davon 1 Mitglied und 27 Gäste.


Mitglieder online:
DerAoi 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS