Ersatzschwimmer für ROTAX 912

Forum - Technik & Flugzeuge
  • .... wie wäre es denn damit:



    https://www.bmwbayer.de/de/schwimmerkammer-transparent-bing-gleichdruckvergaser-bmw-r2v-modelle

    Es fehlen leider die Stifte für die Schwimmer.

    Viele Grüße vom Bodenpersonal im Ruhestand
    Ralf

  • @Ralle

    Genauso meinte ich das!😃👍🏻

    Würde welche machen lassen mit Stift drin. 😇

  • Krys schrieb:
    Würde welche machen lassen mit Stift drin.
    ... das würde ich nicht tun. Wenn es hart auf hart kommt, zieht man Dir als Hersteller die Hammelbeine lang.

    Ich würde eher die zur Schwimmerkammer gehörenden Schwimmer von der BMW einbauen und bei der Bestellung nicht erwähnen, das die Teile in einen Flieger gebaut werden.


    Viele Grüße vom Bodenpersonal im Ruhestand
    Ralf


  • @Ralle,

    die durchsichtigen sind nicht für den Flug gedacht. Nur allein für die Wartung und Einstellung der Schwimmerhöhe. 😇

    Wie gesagt, auf keinen Fall für den Flugbetrieb!!!

    Oder meinst du Bing hat ein Copyright auf die Schwimmerkammer?


  • Hallo Bingfachleute, habe bisher die Dikussion um die Schwimmer aufmerksam verfolgt und meine 1998er Schwimmer mit 2,9; 3,0; 3,1 ; 3,1 Gramm weiterverwendet (regelmäßige Kontrolle). Seit Einbau eines Loravia-RepSatzes läuft nun der rechte Vergaser bei "schütteligem" Leerlauf über. Könnte sein, dass das aber schon länger so war und nicht bemerkt wurde. Der Leerlauf war häufig etwas unrund (habe den Flieger erst seit einigen Monaten) nach meiner Meinung. Andere "Fachleute" sahen das als normal an. Unter 0,4 bar Benzindruck und bei Teilgas ist der Vergaser dicht.

    Die beigefügten Bilder zeigen den aktuellen Schwimmerstand - noch OK nach eurer Meinung? Gibt es nun Erfahrungen mit den US-Blauen? Was sollte man kaufen? Oder liegt noch ein weiterer Fehler vor (Schwimmernadelventilsitz ausgeblasen und ausgepinselt, keine Spuren erkennbar)?

    Merci für euer Nachdenken


  • Foto 2


  • foto 4


  • foto 3

  • Vergaser sincronisieren. Nadeln einstellen. 

    Wie hast du die überlauf diagnose gemacht? 

  • Vergaser gegen Leerlauf-Endstellung (Drosselklappe berührt die innere Gehäusewand) drücken, dann Leerlaufanschlag so andrehen, dass ein 80g Papier leicht saugend dazwischen passt. Anpassung durch die jeweilige Bowdenzughüllenverstellung - beide Bowdenzüge sind nun gleich. Von da die Leerlaufanschlagschraube um 1 1/4 herausdrehen bis Standgas 1600 upm und re/li  korrigieren bis runder Leerlauf.

    Überlauf durch Sichtkontrolle bei laufendem Motor und durch Pfützenbildung unter dem Vergaser :-( . (Feuerlöscher in Griffweite!



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.5 %
Nein
32.2 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
7.8 %
Ja, unabhängig von den Kosten
7.8 %
Stimmen: 115 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 47 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 45 Gäste.


Mitglieder online:
Bernhard_S  aviatrix 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS