KFA Explorer 600 Kg. Zulassung

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Naa dann: kann man nur noch dem Kapitän wünschen, dass er weiß, wie wertvoll diesmal seine Fracht ist. Nicht, dass es ihm so geht:

  • dmkoe schrieb:
    Nicht, dass es ihm so geht:
    Dann muß die nächste Explorer aus Südafrika rübergeflogen werden. ;-)
    Ob der Vogel die Strecke in 2-3 Wochen mit eigenen Flügeln schaffen würde?
  • @Oliver_K:

    Sag mal, ich habe mir mal das Video zu der Maschine und auch Deine Fotos angeguckt.

    --> https://www.ulforum.de/ultraleicht/bilder/bild-10989.html

    Dabei kommen mir zwei Fragen:

    • Gibt es die Maschine auch mit rein mechanischer Trimmung und rein mechanischen Landeklappen oder gibt es die nur elektrisch?
    • Über die Schönheit der Bugrad-Version läßt sich gewiß streiten, das steht außer Frage. Aber: Ist das Bugrad dann angelenkt oder nur geschleppt? Das Foto sieht so aus, als würde es sich um ein geschlepptes Bugrad handeln.
  • @cbk

    Die Klappen werden beim Explorer immer mechanisch über einen massiven Hebel zwischen den Sitzen rasterfrei betätigt.
    Nur die Trimmung ist elektrisch (in der deutschen Version Standard, sonst extra)
    Der Flieger hat ja Flapperons, das heißt, die Querruder gehen über die ganze Flügellänge (dadurch bleiben die auch bei extrem langsamen Geschwindigkeiten hoch effektiv). Der Klappenhebel verändert daher die Stellung der Querruder auf beiden Seiten gleichzeitig.
    Ich mag keine elektrischen Klappen bei einem STOL Flugzeug. Wenn man in der Taildragger Konfiguration ein 2 Punkt Landung macht, senkt sich ja irgendwann der Schwanz. Dann bekommt der Vogel durch die Änderung des Angle of Attack wieder Auftrieb. Bei einer Windböe von der Seite kann dann ganz schnell  der windseitige Flügel steigen und der Poppo nach vorne gehen und aus die Maus (ab in die seitlichen Büsche).
    Daher haut man die dann Klappen nach Bodenkontakt schnell hoch (Auftrieb weg), und das geht mechanisch am schnellsten.
    Oder man macht das 20 cm über dem Boden für kurze Landungen (muss man üben).
    Bei einem Bugrad Flieger verringert sich ja bei Absenkung der Nase nach Aufsetzen der Angle of Attack und daher der Auftrieb. Dann sind auch elektrische Klappen schnell genug.

    Das Bugrad ist geschleppt, der Flieger hat Einzelbremsen an den Pedalen, welche auch gut dosierbar sind. Kann man fast auf dem Stand drehen. Kein Lenkgestänge, simpel und funktional (hat die Cirrus auch)



    Off he goes. On the way to Germany

  • Hier ein Video für die Darstellung der Klappensteuerung. Gemacht von einem unserer  Charterer  (Der Kollege ist auch der Kunde für den Verner Radial Neubau bei KFA). Das Flugfeld liegt auf 5600 Fuss. DA über 7000 Fuss.
    Auf Meereshöhe bekommt man noch ganz andere Performance.
    Das ist zwar die Safari (die etwas größere Schwester des Explorers mit Gepäcktür hinten).
    Aber der Rest unterscheidet sich kaum vom Explorer. (Die Avionik und Innenausstattung ist natürlich konfigurierbar und bei dieser Safari eher basic, die muss ja auch Geld verdienen, damit wir die Kosten tragen können)

    Leider nur in Englisch (na ja, die SA Version davon)

  • Hallo!

    Ich hoffe ich kann auf der AERO probesitzen.

    Probefliegen wäre natürlich noch besser. Wir brauchen aktuell einen neuen Vereinsflieger, und das könnte passen. :-))

    Tom

  • Quax der Bruchpilot schrieb:
    Ich hoffe ich kann auf der AERO probesitzen
    Na das wird schwer bei dem sich anzeichnenden Ansturm (:
    Nee klar, wenn Du kommst, bekommst Du auch einen Kaffee und/oder Wasser. Eventuell auch Kekse.
    Gilt auch für alle anderen aus dem Forum. Wenn Ihr könnt, sagt Bescheid wann Ihr kommt und wir können die Massen kanalisieren und die Kekse einteilen. Auf dem gleichen Stand B1-307 steht dann auch noch die Aerovolga Borey (UL Amphibienflugzeug) wo ich auch etwas bei der Zulassung und bei den Testflügen helfe.
    Freue ich mich drauf. Ab Ende März fliegt sie auch in Mainz.
  • Oliver_K schrieb:
    wir können die Massen kanalisieren und die Kekse einteilen
    Bei Deiner vielen "Werbung" hier, wäre das kein Wunder. Alle sind wohl neugierig, auf den super neuen, völlig anderen Flieger in der UL-Szene.

    @Oliver_K: Anmerkung extra für Dich, damit Du nicht wieder meinst ...
    Ich habe das Wort "Werbung" hier absichtlich in Anführungszeichen gesetzt. Deine Bauberichte haben mit Werbung nichts zu tun und ich möchte Dir selbstverständlich in keinster Weise etwas unterstellen. Wenn im Forum Schleichwerbung betrieben würde, hätte Sukram diese sicherlich recht schnell untersagt, so wie es schon früher der Fall war.
    Wann hört man eigentlich mal was vom Hersteller Deines Fliegers bzw. dessen Musterbetreuer in Mainz? Bis dato habe ich nur von Dir hier im Forum darüber gelesen. Muß wohl bis zur AERO warten ...

  • Der Leichtflieger schrieb:
    Wann hört man eigentlich mal was vom Hersteller Deines Fliegers
    Moin moin lieber Kollege.
    Gerne kannst Du es ganz genau hören. Der Flieger ist privat und gehört einer privaten Haltergemeinschaft die den auch in Deutschland fliegen wollen.
    Der Musterbertreuer ist KFA in SA. Der Eigentümer dieser Firma ist ein sehr guter Freund von mir und den hab ich, im auch im eigenen Interesse, bei der 600 Kg. Zulassung unterstützt. Winx Aviation in Wiesbaden macht den Vertrieb und hat einen Stand auf der Aero (hatten diese letztes Jahr mit der Borey auch schon). Wie viele andere Firmen auf der Aero  Ihre Kundenflieger dort hinstellen, hat Winx uns gebeten unseren Flieger dort aufstellen zu dürfen (zusammen mit der Borey). Mein südafrikanischer Freund wird zur Aero nach Deutschland kommen bei mir logieren und mit mir  (wie letztes Jahr auch) zur Aero fahren. Dafür werde ich auch wieder Urlaub von meinem Brötchengeber nehmen. Und natürlich werde ich (wie letztes Jahr auch für die Borey) öfter mit am Stand (ich hatte in Russland die Probeflüge bei Aerovolga gemacht) sein. KFA hat uns super toll für unseren Flieger unterstützt und mein Herzblut steckt darin, und deswegen mache ich das auch gerne. Mit dem deutschen Vertrieb habe ich keine geschäftliche Verbindung. Das wollte ich auch nie, da habe ich auch keine Zeit zu, und die IT ist sowieso (langweiliger) viel lukrativer als Aviation. Natürlich stehe ich (fliege ja schon einen in SA) voll hinter dem Produkt. Sonst hätte ich nicht meine ganze Freizeit in die Zertifizierung investiert. Ich habe ja mal das KIT gekauft ohne je zu wissen, ob wir die Zertifizierung hinbekommen.
    Das habe ich (wenn Du den Blog liest) auch nie anders dargestellt. Deinen komischen Kommentaren zu Folge, hast Du ja scheinbar ein Problem mit Flugzeugen, welche nicht aus italienischem Alu bestehen (keine Abwertung, ich fahre selber Alfa und Lancia). Warum auch immer. Jeder kauft sowieso was einem passt.
    Ich selber habe mich nie schlecht über andere Produkte geäußert, ich fliege ja alle Arten von Produkten und Klassen selber, und werde das auch nicht.
    Die Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters. Komm einfach vorbei, Kekse essen und dann kannst Du  deinem Herzen Luft machen.
  • Oliver_K schrieb:
    Moin moin lieber Kollege.
    Gerne kannst Du es ganz genau hören. Der Flieger ist privat und gehört einer privaten Haltergemeinschaft die den auch in Deutschland fliegen wollen.
     ...
    Das habe ich (wenn Du den Blog liest) auch nie anders dargestellt. Deinen komischen Kommentaren zu Folge, hast Du ja scheinbar ein Problem mit Flugzeugen, welche nicht aus italienischem Alu bestehen (keine Abwertung, ich fahre selber Alfa und Lancia). Warum auch immer. Jeder kauft sowieso was einem passt. Komm einfach vorbei, Kekse essen und dann kannst Du  deinem Herzen Luft machen.
    Lieber Oliver_K,

    es hat Dir niemand etwas vorgeworfen. Im Gegenteil, meine Anmerkung war gut gemeint, damit Du nicht wieder in Rage gerätst und so reagierst, wie Du es leider dennoch getan hast. Schade, daß es nicht geklappt hat und Du nun auch noch persönlich wirst.

    Es ist schon komisch, um mit Deinen Worten zu sprechen, daß man Dich mit einem Beitrag

    Bei Deiner vielen "Werbung" hier, wäre das kein Wunder. Alle sind wohl neugierig, auf den super neuen, völlig anderen Flieger in der UL-Szene.

    scheinbar derart aus der Fassung bringen kann. Deshalb auch meine bisherigen Beiträge zu durchforsten, finde ich schon spannend ... Zum Glück sind′s ja nicht so viele ;)

    Also nochmal: Ich unterstelle Dir rein gar nichts, möchte Dich nicht persönlich angreifen und habe auch sonst bis dato keine Abneigung gegen Deinen Flieger oder Dich selbst. Schade, daß das scheinbar nicht auf Gegenseitigkeit beruht (obwohl Du mich doch gar nicht kennst).

    Have a nice day.



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Werdet Ihr Euer UL im Zuge der 600 kg MTOW auflasten lassen?

Ja, bei Kosten bis max. 5.000 Euro
43.4 %
Nein
32.7 %
Ja, bei Kosten bis max. 7.500 Euro
8 %
Ja, bei Kosten bis max. 10.000 Euro
8 %
Ja, unabhängig von den Kosten
8 %
Stimmen: 113 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 51 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 49 Gäste.


Mitglieder online:
ChristianM_hz  Mr. Lucky 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS