Suche Hilfe zum Löten ( Umrüstung Flugfunk )

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo zusammen,

    kann mit eventuell jemand helfen beim umrüsten meines Funkgerätes ?

    Ich steigen von ATR600 auf KRT-2 um und benötige dazu Hilfe da ich selber nur sehr wenig Erfahrung darin habe.

    Mein Flieger ( C42 ) steht in EDAN ( Neustadt Glewe )

    Ich würde mich sehr über Unterstützung freuen da ich einen Adapter nicht so gerne nutzen möchte.

    danke.

    Grüsse

  • Wenn du nicht löten möchtest und es quasi Plug&Play willst:

    Klick

    komplett fertig mit Steckbuchsen. Zwar teuer, aber wenn du die Friemelarbeit nicht möchtest, wäre es der einfachste Weg

  • Meine Erfahrung: Unbedingt den fertigen Kabelbaum kaufen! Wenn es irgendwelche Problemchen mit der Funke gibt (Stoergeraeusche sind immer gerne genommen), hat man das dann schonmal als Fehlerquelle ausgeschlossen.


    Chris

  • Hallo cimtom,

    der Tip mit dem fertigen Kablebaum ist für "Nicht-Löt-Erfahrene" sicher
    sehr gut.

    Und selbst, wenn man "Löterfahrung" ;-)  hat, dann muss man sagen,
    dass das Umlöten von kleinen D-Sub Steckern am eingebauten
    Kabelbaum, im Cockpit hockend, wirklich echter Krampf ist ;)

    Ich bin auch kein Freund von diesen Adaptern - zuviel Klumbatsch
    und zuviel "Gesteckere"...  Löten (lassen) oder Kabelbaum wären
    mein Tip.

    BlueSky9


  • Hallo

    Stecker umlöten geht schon, aber Spaß macht es wirklich nicht. Habe vor kurzem den Stecker vom ATR600 auf den vom ATR833 umgelötet, da ging ein Samstag drauf. Voraussetzung ist ein guter Lötkolben mit feiner Spitze und natürlich etwas Erfahrung mit löten. Wenn man es richtig macht gibt es auch keine Störungen. Die Adapterstecker oder Kabelbäume vom Hersteller sind auch "nur" gelötet.

    Also: Nur Mut! er geht!

    Gruß - Rüiger

  • Löten von Sub-D ist schon o.k. aber nicht auf dem Flugplatz, am besten noch mit ner Taschenlampe zwischen den Zähnen im Flieger sitzend... das wird Murks.

    Wenns mein Problem wäre, würde ich Folgendes machen:

    1. alten Stecker öffnen, ist es Sub-D gelötet, dann abschneiden.... ist es gecrimpt, dann Pins entfernen (Montage-/Demontagetool ca. 15€) und weiter bei Punkt 3.

    2. Sub-D Gehäuse, Crimpzange und die passenden Pins besorgen und auf die Kabelenden crimpen.... (Zange ab ca. 40€, Pins und Steckergehäuse zusammen ca. 10€)

    3. beide Schaltpläne vergleichen, Headset müßte passen, bei 12V und Masse sind Verwechslungen kostspielig... fehlen noch die PTT Taster und evt. Intercom, wohin schalten die? Masse?

    4. Pins an die richtige Stelle in den Stecker stecken..... Stecker schließen....fertig

    Zum Crimpen gibt es schöne Lernvideos, z.B. bei der EAA

  • Hallo,

    Volle Zustimmung, Major Tom   :)

    Einen kleinen Hinweis noch:

    Trotz crimpen wird mal mglw. nicht um etwas "Löterei" herum
    kommen, denn bei manchen Verdrahtungen gibt es am Sub-D-Stecker
    nochmals eine Brücke von dem (den) Masse Pin(s) auf den Stecker-Rahmen
    (= Funkgeräte Gehäuse)

    Diese Brücke ist dann i.A. nur "lötend" zu schaffen  ;-))


    BlueSky9




Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
68.3 %
Selbststudium
31.7 %
Stimmen: 104 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 39 Besucher online, davon 1 Mitglied und 38 Gäste.


Mitglieder online:
raller 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS