Wie funktioniert Anlasser Rotax 912

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Unser Clubflieger hat softstart Zündboxen, aber es mußte bereits ein neuer Freilauf her. Wenn die erste Zündung klappt, aber der nächste Zylinder nicht mitmacht, zerrt die Rücklaufsperre genauso. Von mir aus ist das Ding einfach unterdimensioniert. 

  • Ja, dieses Teil scheint ein Schwachpunkt zu sein ,habe das Teil auch bei ca 800 std. gewechselt. Besonders die älteren 100 PS Motoren mit altem Zündgeber  und alten Z- Modulen belasteten den Freilauf  beim Anlassvorgang. Ich glaube, oder hab den Eindruck ,dass die neuen Motoren ( besonders die 80 PS ) besser anspringen und so auch den Freilauf weniger belassten.

    ciao  Reinhard

  • Hallo,

    das der Freilauf den Geist aufgibt liegt nicht an ihm selbst, sondern grundsätzlich am Startverhalten des Motors und zwar wegen 3 maßgeblicher Faktoren:

    -- Wartungszustand und Einstellung der Vergaser

    -- Abstand der Zündgeber

    -- der Mensch

    _____________________________
    viele Grüße vom Bodenpersonal
    Ralf

  • Jeder Gartengerätehersteller ginge pleite wenn er mit diesen Argumenten aufkreuzen würde. 

  • Werner1966 schrieb:
    Jeder Gartengerätehersteller ginge pleite wenn er mit diesen Argumenten aufkreuzen würde. 
    ... es gibt noch mehr Argumente, die den Freilauf entlasten aber alle lassen sich auf Eines reduzieren:

    nämlich auf den  Menschen !  ***

    _____________________________
    viele Grüße vom Bodenpersonal
    Ralf

    *** Konstrukteur des Fliegers, Wartungspersonal, Pilot ....

  • Moment......

    Der gleiche Anlasserfreilauf ist in einem 1000ccm Motorrad verbaut.

    Auch dort führte er zu den gleichen Problemen. Das Motorrad wird nicht mehr gebaut ,  wenn man in den Foren der Marke liesterden genau diese Symtome geschildert . Zurückschlagen und letztendlich die mechanische

    Zerstörung des Anlasserfreilauf.

    ROTAX hat doch den Fehler erkannt und auch beseitigt. 

    Geänderter / modifizierter  Zündrotor oder als weiterer Option die Soft Start Zündboxen.

    warum kann man das nicht ganz normal zugeben und Hilfe anbieten ?

  • Die Flugmotoren haben so gut wie keine Schwungmasse. Auch dies trägt am zurückschlagen bei.  Hinzú kommt noch das die Einspritzung erst die Injektoren erst bei 300 rpm freigibt, was hier nicht der Fall ist.

    Piloten werden vom ersten Moment zur Unterwürfigkeit gedrillt. Sie nehmen gerne die Schuld auf sich die sie nicht haben. Respekt dem der sich diesem System wiedersetzt.

  • rainmen schrieb:
    warum kann man das nicht ganz normal zugeben und Hilfe anbieten ?
    weil man seine Brötchen bei dem Laden verdient...ist doch ganz simpel...Die Schwimmerproblematik wird auch nie als solche eingestanden...da schweigt man lieber...Und beim schlechten Anlassverhalten sind es die Piloten. Ich kenne in meinem Umkreis mind. 10 UL Besitzer ,die besonders vor 8-12 Jahren mit dem Anlassproblem zu tun hatten. Klar , alle waren nicht in der Lage einen kalten Motor mit der " hoch komplizierten Anlassprocedur" Gashebel Leerlauf und Choke ziehen ...??! außer stande....

    gute Nacht  Reinhard



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
68 %
Selbststudium
32 %
Stimmen: 50 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 34 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 31 Gäste.


Mitglieder online:
dmkoe  LupusRingus  Bohn Jon Bovi 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS