Drehzahlmesser zum wiederholten Male defekt.

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo Leute,

    zum wiederholten Male ist mir der Drehzahlmesser kaputt gegangen. Der jetzige nach nur einem Jahr. Kann ich daran Schuld sein?

    Der jetzige ist einer speziell für Rotax. Der mit der richtigen Farbskala. Beim Luftfahrtshop erworben.

    hinten plus/ Masse und zwei Kontakte für den Geber. 

    Beim Einschalten des Stromes drehte der Zeiger erstmal ganz hoch ,danach auf 0 zurück. Ist das bei euch auch?

    Kann man das Gerät kaputt machen ,wenn man zum Beispiel erst den Motor anlässt und dann erst die Schalter der Stomversorgung einschaltet? Ist mir mehrfach passiert.

    Gruss Rüdi

  • Halbignorant wirf ich mal im Raum dass eventuell der Kondensator des Reglers oder ein anderer ElKo umgepolt oder gar nicht montiert sei?
  • fliegerrudi schrieb:
    Kann man das Gerät kaputt machen ,wenn man zum Beispiel erst den Motor anlässt und dann erst die Schalter der Stomversorgung einschaltet? Ist mir mehrfach passiert.
    Nach meinem Wissen genau die falsche Reihenfolge: zuerst den Motor starten und dann die Avionik einschalten. Spannungsspitzen im 12V-Netz, die beim Starten entstehen können, können die Avionik schaffen (müssen aber nicht).

    Bernhard

  • Werner1966 schrieb:
  • Werner1966 schrieb:
    Hallo Werner, Zitat hat nicht geklappt.

    Ich dachte ,der Kondensat schützt den Regler. Hab aber nicht soo viel Ahnung von Elektronik.

    Ich habe nach meinem Ducatireglerdefekt jetzt einen Schickeregler drin. Hält nun schon eine gute Weile . Der Hersteller meinte damals, man brauche keinen Kondensator, da dieser Regler anders funktioniert.(frag nicht wie) Hier im Forum war auch zu lesen, dass eine funktionierende Batterie die Spannung glättet.

    Aber vielleicht kann ein Kondensator nicht schaden. Jedenfalls ein preiswerter Versuch.

     Gruß Rüdi

  • mbr schrieb:
    Nach meinem Wissen genau die falsche Reihenfolge: zuerst den Motor starten und dann die Avionik einschalten. Spannungsspitzen im 12V-Netz, die beim Starten entstehen können, können die Avionik schaffen (müssen aber nicht).

    Bernhard

    Wie startet ihr denn bitte einen Motor ohne dass ihr einen Drehzahlmesser laufen habt? Nach Gehör?, nach Gefühl?

    Der Drehzahlmesser sollte schon Spannungsspitzen beim Start abkönnen.

    -Klaus

  • skyfool schrieb:
    Wie startet ihr denn bitte einen Motor ohne dass ihr einen Drehzahlmesser laufen habt? Nach Gehör?, nach Gefühl?

    Der Drehzahlmesser sollte schon Spannungsspitzen beim Start abkönnen.

    ja, mein Fehler, habe ich nicht bedacht. Du hast recht mit: der Drehzahlmesser ...

    Bernhard

  • Hallo,

    >
    > sollte schon Spannungsspitzen beim Start abkönnen.
    >

    ...hmmmm...

    Wo sollen denn beim ROTAX beim Starten "Spannungsspitzen" herkommen?!

    (Die Induktivitäten wie z.B. das Anlasser-Relais sind doch sicher
     mit Freilaufdioden "unschädlich" gemacht, oder?!)


    BlueSky9

  • Also das letzte was ich im Startmoment anschaue ist der Drehzahlmesser ?!

    Was will man da sehen ?

    Wenn es rendenng dengg macht, schaue ich lieber nach Öldruck .... und wenn er dann 2 sek rennt, wird bei mir auch Elektronik zugeschaltet ...Und da ist es mir egal ob er 1200 oder 1500 dreht grad ....dafür hab ich ja den Stachel in der Hand.

    Desweiteren sehe ich auch keinen Nachteil die Elektronik erst wenn der Motor 2 sek rennt einzuschalten.

    Da es keinen Nachteil gibt ist es mir auch wumpe, ob im System Spannungsspitzen enstehen oder nicht.

    In meiner Routine mache ich das immer so, hat den Vorteil , wenn man mal anderen Maschinen sitzt, hat man die Routine gleich schon drin im Kopf ( denn in anderen Maschinen ist es oft Pflicht ).

  • (Die Induktivitäten wie z.B. das Anlasser-Relais sind doch sicher
     mit Freilaufdioden "unschädlich" gemacht, oder?!)

    Uppsss... danke BlueSky...   die hätte ich bei mir glatt vergessen.

    Zum Schutz der Elektronik habe ich in jeden Stromkreis gleich an den Sicherungsschaltern eine Surpressordiode (TVS Diode ) mit 18,8V eingebaut. Damit sollten Spannungsspitzen zuverlässig abgeleitet werden.

    Möglicherweise verursachen nicht geerdete, bewegte (auch Vibrationen) Teile in deinem Flieger statische Aufladungen/Entladungen.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.5 %
Immer!
32.4 %
Hin und wieder!
16.4 %
Nie!
9.2 %
Eher selten!
7.6 %
Stimmen: 238 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 29 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 26 Gäste.


Mitglieder online:
SkYSkYSkY  rodi  aviatrix 

Anzeige: EasyVFR