Empfehlung Funk und Transponder (Dittel vs. F.u.n.k.e.)

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Dittel hat bei den neuen Geräten KEINE ADS-B-Out mehr drin, die Werbeanzeigen wurden in diesem Punkt zurückgenommen. Nach Telefonat mit Ihnen wurde ein späteres (wahrscheinlich kostenpflichtiges) Upgrade in Aussicht gestellt...

    Danke für den Hinweis, bisher habe ich das nur mit den Geräten von funke und Garrecht gemacht-ohne Probleme seitens Transponder. Bei dem Dittel habe ich es noch nicht probiert.

    Gruß, Arwed

  • Hallo!

    Ich kann dir etwas zu meinem Dittel KRT2 (jetzt TQ) berichten:

    (ich bin bei den Geräten oft "Early-Adopter", denn wenn soetwas neu
     rauskommt werde ich kribbelich ;-)

    Die allerersten Auslieferungs-Versionen der KRT2 waren nicht gut!
    Es gab noch Softwarefehler und auch bei der Hardware gab es noch
    Anfangsschwierigkeiten. Wir hatten hier eine Sammlebestellung KRT2
    und viele der Geräte mussten nochmal "ins Werk".

    Service und Kundensupport sowohl bei Dittel als auch bei TQ (wir
    waren mit unseren Geräten genau in der "Übergangsphase") waren dabei
    aber immer sehr gut! Es wurde alles gemacht und ich bekam mein KRT2
    kostenfrei zurück so schnell es ging.

    (Genau das Gleiche musste ich vor langer Zeit aber auch mit dem ersten
     Funke TRT800 Mode-S Transponder "durchmachen" - der wurde zu Beginn
     etliche Male im Werk "befummlet" - jetzt läuft er seit vielen
     Jahren super problemlos)

    Mittlerweile ist mein KRT2 auf dem aktuellen Serienstand und absolut
    problemlos "am Rennen".
    Heiß, Kalt, Hoch, Tief, Vor Zurück... egal - das Ding funzt.  :-)


    Das KRT2 kann auf seinem Display (ich habe noch das "kleine" Display V1 - das
    neue, große ist noch etwas besser und sieht noch cooler aus ;-)
    deutlich mehr Informationen abbilden als z.B. das Filser833S

    Eine Anzeige im KRT2, die mir extrem gut gefällt, ist die NF-Pegel
    Anzeige - man sieht quasi den Modulationsgrad des Sprachsignals
    "life" beim Senden als kleines Balkendiagram - das lässt schon
    Rückschlüsse z.B. auf mögliche Fehlanpassungen zu.
    Und das kenne ich so von keinem Einbau-Flugfunkgerät.

    Die Einstellungen des Funkgerätes auf die Headsets (hauptsächlich
    auf die Mikrofone) muss sorgfältig gemacht werden, die Verkabelung
    muss ordentlich sein, die Antenne angepasst und die Headsetmikrofone
    müssen was taugen (das gilt aber für jede Funkinstallation),
    dann ist die Sprachqualität des KRT2 richtig gut!

    Beim KRT2 funktioniert auch das VOX-Interkom dann noch sehr gut,
    wenn man zusätzlich Dual-Watch aktiviert hat - da gab es bei Filser
    mal etwas Probleme, soweit ich mich erinnern kann.

    Dual-Watch funktioniert prima und ich habe es oft im Einsatz.

    Ich würde mir jetzt jederzeit wieder ein KRT2 einbauen - ich würde
    jetzt allerdings die "rechteckige" Gehäuseform wählen, weil ich
    finde, dass die supercoool aussieht - wie ein Minimini-FMS im Airliner
    (Spinnerei - ich weiß :-))))

    Zum Transponder KTX2:
    Ich habe ja meinen Filser TRT800 im Einsatz, aber die Kombination aus
    Dittel KRT2 und KTX2 in gleicher "Rechteckbauform" macht mich ja voll an ;))

    TQ hat die ADS-B out Zulassung wohl in Arbeit und ich bin mir sicher,
    dass sie versuchen, das so schnell wie möglich hinzubekommen, da
    heutzutage kein Transponderhersteller mehr ein Gerät ohne
    ADS-B Out verkaufen kann/will/wird.

    Aber bei all′ den positiven Eindrücken: Trotzdem würde ich bei dem
    Kauf eines Transponders warten, bis ADS-B Out *wirklich* zu
    Verfügung steht! (oder ein anderes Modell wählen)

    BlueSky9


  • BlueSky9 schrieb:
    Trotzdem würde ich bei dem Kauf eines Transponders warten, bis ADS-B Out *wirklich* zu
    Verfügung steht! (oder ein anderes Modell wählen)
    TRIG!
  •  Hallo, 

    ich kann BlueSky9 nur zustimmen, ich habe das neue KRT2 mit dem Farb-TFT Display seit knapp zwei Jahren in meinem UL und bin sehr zufrieden damit. An die Bedienung brauchte ich mich gar nicht gewöhnen, finde ich durchaus intuitiv. Meiner Meinung nach momentan eins der modernsten Geräte am Markt. 

    Die Anschaffung eines Mode-S Transponders steht bei mir allerdings auch noch an, denn mein alter Bendix-King A/C gehört langsam in Rente. Daher habe ich mir natürlich auch Gedanken über das richtige Gerät gemacht, der KTX2 wäre ja allein schon wegen dem identischen look-and-feel die naheliegendste Lösung, zumal er so ziemlich das neueste Gerät am Markt ist, immerhin liegen zwischen funke und TQ rund 10 Jahre, ich denke, in Anbetracht der Halbwertszeiten in der Elektronik hat es da schon Fortschritte im Design bzw. der Technik gegeben. Funktionieren tun sicher alle Geräte am Markt, ich denke da braucht man keine Befürchtungen zu haben.

    Aber es ist wahr, der KTX2 kann momentan noch kein ADS-B out. Ich habe kurzerhand bei TQ angerufen, dort hat man mir sinngemäß folgendes mitgeteilt (ich hoffe, ich gebe es fehlerfrei wieder):

    Offenbar gibt es zwei Arten von ADS-B out: Die eine basiert auf der CS-STAN, nennen wir sie mal ADS-B out "light". Diese ist ohne Zulassung nach ETSO C166 und darf nur in "non-complex" Aircraft verwendet werden, also nicht mehrmotorig, nicht schneller als 250kt V-Reise und nicht schwerer als 5,7t MTOW. Der sogenannte "Quality Indicator" der GPS Positionsdaten muss dabei auf den geringsten Wert (von 15 Stufen) eingestellt sein.

    Die Software für dieses ADS-B out "light" ist bereits fertig entwickelt und befindet sich im Prozess der EASA Zulassung. Die bereits am Markt befindlichen Geräte können nach Erhalt der Zulassung (wird noch für dieses Jahr erwartet) kostenlos per Software upgrade nachgerüstet werden.

    Vorgeschrieben nach CS-STAN ist ferner ein explizit vom Hersteller des Transponders freigegebenes GPS Modul. Eine solches wird es von TQ rechtzeitig geben.

    Die zweite Art von, sagen wir mal ADS-B out "full" setzt die Zulassung nach ETSO C166 voraus, was zusätzlich noch ein höheres "Design Assurance Level" der Software erfordert. Eine solche Software bzw. Zulassung sei bei TQ ebenfalls in Arbeit, wobei aufgrund des immensen Aufwandes kaum vor Ende 2018 mit der Zulassung gerechnet wird. Diese Geräte werden dann auch teurer sein, als das jetzige KTX2 und das Software upgrade wird dann auch kostenpflichtig (wie man mir versicherte aber in einem akzeptablen Rahmen). Der Transponder kann dann auch in alle "complex Aircraft" eingebaut werden und die GPS Positionsdaten werden mit dem höchsten "Quality Indicator" ausgegeben.

    Also für mich wird es der KTX2 werden, der liegt spätestens unterm Weihnachtsbaum :-) 

    Grüße, 

    Scirocco

  • Habe mich aus Kostengründen für die Kombination KRT2 und VT-01 entschieden. Eingebaut wird es am Wochenende, also noch keine Erfahrungen bisher, hoffe mal nicht zu geizig gewesen zu sein! Der VT-01 soll dann später (Weihnachten?) von einem TRX-1500 mit GPS Daten versorgt werden - ADS-B kann er ja schon mal.

  • Hallo.

    Danke Scirocco für diese sehr detailierte Information!!
      


    BlueSky9

  • Vielen Dank für eure Meinungen bisher.

    Unterm Strich ist mir eine Kombination des gleichen Herstellers lieber, wegen Look & Feel. Die Info bezüglich der Funktionsunterschiede (Stichwort ADS-B Out) bei den Transpondern war mir neu. Wenn dies allerdings bei Dittel per Softwareupdate gelöst werden kann, dann tendiere ich zur Dittel/TQ Kombi. Ich überlege nur noch, ob ich warte bis die Geräte mit aktualisierter Software ab Werk ausgeliefert werden.

    @ Tim17: Ich wollte unbedingt einen Bausatz des Bauens wegen. Klar, dann kann man nicht von günstigeren Preisen eines gebrauchten ULMs profitieren, aber dafür sieht man das Resultat all seiner Anstrengungen vor sich. 

  • Hallo,

    mittlerweile habe ich noch ein wenig weiter nachgedacht, und möchte zum Funk (TQ KRT2) und Transponder (TQ KTX2) auch noch ein Kollisionswarnsystem, und zwar das Air Avionics TRX-1500.

    Nachdem ich mir oben die ausführliche Erklärung von Scirocco bezüglich den 2 Varianten wie Extended Squitter beim TQ KTX2 in Zukunft freigeschaltet werden wird (d.h. ohne bzw. mit Zulassung nach ETSO C166), nochmal durchgelesen habe, frage ich mich jetzt:

    1) Wenn ich mich mit der früher erhältlichen Version des KTX2 mit Zulassung nach CS-STAN zufrieden gebe, muss ich dann auch noch darauf hoffen/warten dass TQ das TRX-1500 explizit als GPS Quelle "freigibt"? (Und nicht nur ihr eigenes GPS Modul.)

    2) Wo stellt man denn den "Quality Indicator" ein? Am Transponder nehme ich an, nicht am TRX-1500, oder? Hat jemand diese Funktion an seinem TQ KTX2 schon gefunden, oder gibt es diese auch erst zusammen mit dem Softwareupdate zur Freischaltung von Extended Squitter?

    Schöne Grüsse!

  • Hallo,

    bei der "Light"-Lösung kannst du eigentlich die GPS Quelle vom TRX1500 nehmen. Musst nur 2 Leitungen zum XPDR ziehen und im XPDR den GPS-Empfang einschalten (NMEA)  . Anleitung gibts hier im Forum.

    Viele Grüße

    Heiko

  • Hallo koelblin,

    da ich bereits ein Dittel / TQ KRT2 mit dem neuen TFT Farbdisplay habe, und die Anschaffung eines Transponders ansteht, habe ich zu dem Thema einfach mal bei TQ nachgefragt.

    Die Software für ADS-B out (light) ist demnach bereits fertig entwickelt und befindet sich noch in der Zulassung, womit spätesten Anfang 2018 gerechnet wird.  Upgrade wird kostenfrei sein. Der "Quality Identifiyer" ist nicht veränderbar, der ist durch die Zulassung vorgegeben. Außer einem eigenen GPS Modul soll es Freigaben für populäre Geräte geben wie das TRX-1500 und ähnliche. Außerdem hat man mir erklärt, dass die CS-STAN, nach der eine solche Freigabe gefordert wird, nicht für ULs anwendbar ist, man hier also theoretisch nicht an die Herstellerfreigabe gebunden ist. Man rät aber generell von nicht freigegebenen Modulen ab, da TQ hier keine Aussagen zum einwandfreien Funktionieren machen kann.

    Grüße, Scirocco



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Zieht Ihr im Zuge der Gewichtserhöhung auf 600 kg MTOW den Kauf eines neuen ULs in Erwägung?

Nein
47.3 %
Ja
35.8 %
Vielleicht
16.8 %
Stimmen: 226 | Diskussion (59)
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 13 Besucher online, davon 2 Mitglieder und 11 Gäste.


Mitglieder online:
dmkoe  Limarus 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS