Ersatzteilfrage Wild Thing (WT01) / ULBI GmbH ? Musterbetreuer ?

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo hier in die Runde .....

    es ist schon einige Zeit vergangen und ich bin jetzt um einiges besser informiert.

    Nun zu den Ersatzteilen für eine WT_01 oder WT_02 ...

    1. Es gibt zur Zeit keinen Musterbetreuer .... die ULBI GmbH ist abgewickelt und macht nichts mehr. Sie überlässt alles dem Selbstlauf zur Zeit. Der DAEC verweist auf Herrn Kurz und das wars dann auch schon.

    2. Der hier angepriesene Rainer Kurz, der sich selbst nennende Konstrukteur der WT, ist ein Mann der schnellen Worte und mehr nicht. Was Brauchbares kommt von dem nämlich nicht. Abgesehen davon ist die WT geklaut von der Murphy Rebell .... http://www.murphyair.com/detail/rebel .... wer es nicht glaubt, einfach mal lesen .... er hat gar nichts entworfen, wenn das einer gemacht hat, dann waren es damals die Rumänen in Bacau

    3. Anton Heil ist ein ganz netter Kerl, er verweist was den Motor Jabiru angeht auf Jabiru Deutschland / Bryan Franken und wenn es um Ersatzteile geht auf die Firma Ultraleichtflugzeugbau Rangsdorf. Eine Telefonnummer findet man unter

    www.zenair-germany.de       Ansprechpartner ist ein Herr Schmidt    ..... ich habe mit ihm ein ehrliches Gespräch geführt. Er ist sehr kompetent und man bekommt alle Ersatzteile für eine WT01. Habe erst kürzlich mir eine Maschine angesehen, die Ersatzteile (Fahrwerk) von Herrn Schmidt bekommen hat. Die sahen richtig super aus .... besser als das Original

    Also Jabiru-Motor -----> Bryan Franken / Jabiru Deutschland

    Ersatzteile WT -----> Herr Schmidt / Ultraleichtflugzeugbau Rangsdorf www.zenair-germany.de

    alles andere ist Murks 

  • Hallo!

    Bin seid 2012 Besitzer einer WT01 mit dem 3300 Jabiru Motor und bin sehr zufrieden damit. Mußte natürlich nach dem Kauf ordentlich handanlegen.

    Der Motor kühlte nicht richtig - Falscher Propeller ( kam nicht auf Drehzahl) - Vergaserabstimmung falsch - Ölverbrauch sehr hoch.

    Nach 6 Monaten Arbeit mache ich mit diesem Motor bis heute 900 Stunden und er fängt immer besser an zu laufen. Und ich weiß jetzt, dass es nicht am Motor liegt oder am Flieger, sondern an der Verbauung des Motors in den Flieger und der Nachbetreuung des Herstellers, denn die hat nie stattgefunden.

    Bestandteile für Motor ist überhaupt kein Problem und für die WT gibt es nichts, was man nicht selber machen kann oder in einer Werft die Plechflieger baut.

    Ich besitze auch einen Flieger mit einem 100 PS Rotax. Möchte auf keinen Fall schlecht über diesen Motor sprechen, sind sicher sehr gute Motoren, gehören aber durch Ihren geringen Hubraum, hoher Drehzahl, aufwendiger Elektrik, zwischengeschaltenes Getriebe und der Laufkultur ( speziell starten und abstellen) nicht unbedingt in ein Flugzeug.

    Fehra weise muß man aber sagen, als Vereinsmotor kann man nur einen Rotax verwenden, den ein 3300 Jabiru muß von richtigen Piloten geflogen werden, die auch ein gewissen notwendiges technisches Verständnis mit bringen. 

    Also ich glaube, dass ich meine WT nie mehr verkaufe, denn so eine Riesenblechbüchse im UL-Sektor wird es so schnell nicht mehr geben.

    Grüße Klaus



Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Welche Art von Theorieunterricht würde Dir am ehesten zusagen?

Frontalunterricht
63.6 %
Selbststudium
36.4 %
Stimmen: 280 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 42 Besucher online, davon 3 Mitglieder und 39 Gäste.


Mitglieder online:
robe  sozusagen  sukram 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS