Scheibenreinigung

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Ich vermute mal, dass es darauf ankommt, ob man es es der Sprühflasche aufträgt (und bei Einatmen auch die eigene Lunge versiegelt) oder ob es in flüssiger Form ins Scheibenwaschwasser gegeben und "geeignetem Lappen" aufgetragen wird.

    Gruß Lucky

  • Ich sprüh die Scheibe mit einer Gardena Pumpe mit etwas mildem Frosch-Reiniger ab- mit diesem leichten Druck aus der Pumpe wird der lose Schmutz gelöst. Mit sauberem - neuen - Schwamm die hartnäckigen Fliegen, dann mit klarem Wasser mit einer 2. Gardenapumpe runterspülen, mit Fensterleder sauberziehen. Wenn alles Trocken ist gibts dünn Pronto classic zum imprägnieren. Dauert ca 5 Minuten. Ich wäre über ein einfacheres Verfahren froh, mich hat aber noch kein anderes überzeugen können, da das "kraftlose runterspülen" m.E. das sinnvollste gegen Kratzer ist.

    Ich lerne aber gerne dazu. Das wäre mal eine Testreihe unserer Magazine mit 50 Waschgängen wert.

    Bernhard

  • Noch ein alter Segelfliegertrick:

    Nylonstrümpfe als Knäul nehmen fast problemlos Schmutz/Insekten von Oberflächen.Aber auf Scheiben nur mit wenig Druck.

    Rüdiger

  • Hab auf vielfache Empfehlung Pronto classic verwendet.

    Aufgesprüht, nachgewischt u Ergebnis Schmierfilm.

    15 min später mit neuem Tuch nachgewischt, aber Schmierfilm verteiĺt sich nur um u geht nie richtig weg.

    Irgendwie bleibt die Scheibe wenn man gegen das Licht schaut immer streifig bzw schmierig u das Zeug lässt sich weder auspolieren, noch mit Tuch aufnehmen.

    Habt ihr da nen Tip was man da anders machen kann od muss?

  • @Eldim,

    vermutlich hast Du zu viel Pronto aufgesprüht. Es bedarf keiner geschlossenen Schaumschicht, sondern nur einer Sprüh-pünktchen Schicht, die Du dann mit dem sauberen Tuch verteilst. Nach ein paar Minuten muss man tatsächlich nochmal einzelne Schlieren wegpolieren. Hier das Ergebnis von Freitag an einer C 42 B. Ich hatte auch die Innenseite geeinigt und tatsächlich konnte ich an der Unerkannte nicht ganz die Schlieren wegpolieren. Aber das Hauptsichtfeld ist schon ok.

  • Hallo Eldim,

    nur wenig aufsprühen und nicht Zentimeterdick. Pronto ist super für diese Anwendung, ich habe keinerlei Schmierfilm, wenn, dann nur weil an einer Stelle zu viel Warm Regards. Das verteile ich dann nochmal und lass es kurz antrocknen.

    Die Scheibe ist danach perfekt und das Wasser perlt ab. Fliegen gehen beim nächsten mal mit bissel Wasser super weg.

    Also nur leicht einsprühen  (ein bis zwei "Bahnen") und dann sofort mit einem weichen Tuch verteilen.

    Wenn Du Mikrofaser Tücher nimmst, gewöhn Dir auch an das Du eins nimmst AUSSCHLIESSLICH für die Scheiben und für den Rest des Fliegers andere. Ich trenne die in unterschiedlichen Boxen. Fällt ein Tuch einmal auf den Boden --> Wegschmeissen, Du bekommst Sand nicht mehr aus den Tüchern raus.

  • Thx für die Antwort.

    Erstens wohl etwas zu viel verwendet u zweitens Scheibe mit ca 13 Grad vermutlich auch etwas kühl, drum schlecht getrocknet.

    Ich hab heute nochmals nachgewischt, einmal gewaschen u jetzt schauts ganz gut aus.

    Echtes Ergebnis sieht man vermutlich erst wenn man gegen die Sonne fliegt, aber das ist zumindest bei uns derzeit nicht möglich.

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wären Rettungsgeräte keine Pflicht mehr, würdet Ihr Euer UL trotzdem mit einem ausstatten?

Ja
86.4 %
Nein
13.6 %
Stimmen: 354 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 58 Besucher online, davon 1 Mitglied und 57 Gäste.


Mitglieder online:
Bas-T 

Anzeige: VFR Sprechfunk Simulator


Anzeige: Pocket FMS