Erfolgreiche Auflastung einer C42 auf 540 kg

Forum - Technik & Flugzeuge
  • Hallo Leute,

    heute haben wir die gute Nachricht erhalten, dass die Auflastung unserer alten C42 auf 540 kg Abfluggewicht erfolgt ist. Der Flieger behält sein D-M.. Kennung und ist weiterhin ein UL.

    Der Trick ist, dass wir eine Zulassung als ultraleichter Tragschrauber durchgeführt haben. Ein zufälliges Studium der Bauvorschriften für Ultraleichte Tragschrauber (BUT) zeigte, dass diese Flugzeugklasse eigentlich nur sehr locker definiert ist. Basis ist das Ursprungsdokument , veröffentlicht als NFL II 89/01, eine Änderung per NFL II 13/09 und die abseits bekannte Erhöhung auf das MTOW von 560 kg per NFL II 67/12.

    Die im BUT beschriebenen technischen Anforderungen wie Startstrecken, Mindestgeschwindigkeit etc. sind von einer C42 leicht zu erfüllen. Nirgendwo ist ein Druckpropeller vorgeschrieben oder eine starre, auftriebserzeugende Tragfläche verboten. Natürlich definiert die BUT einen Tragschrauber mit einem Rotor. Daher haben wir einen Rotor mit Mast von einem ausrangierten Tragschrauber an unsere C42 gebaut und das Verfahren gestartet. Lief alles wunderbar. Es gibt keinen prerotor und das Rettungsgerät mußten wir natürlich entfernen, da der Ausschuss nach oben durch den Rotor nicht möglich ist. Die BUT gestattet ausdrücklich die Zulassung ohne Rettung.

    Wir haben nur auf 540 kg zugelassen, da es C42 als LSA mit diesem Abfluggewicht gibt. Die Änderungen waren minimal. Mit dem Rotorgewicht (Rotor gekürzt auf Durchmesser 3m) ergibt sich ein neues Leergewicht von ziemlich genau 300 kg. Eine legale Zuladung von 240 kg ist doch toll!

    Der Rotor dreht beim Flug von alleine , hat aber praktisch keine spürbaren Auswirkungen. Bei gleicher Gasstellung fliegt die C42 ca. 10 km/h langsamer, bedingt durch den Rotorwiderstand.


    Wenn Ihr Interesse habt, bitte fragen oder die Verbände ansprechen. Die freuen sich auf weitere Zulassungen von Comco-Giros.

    Günter

  • April, April ;)

    Ich werd mich heute Mittag auch durch Gyros "auflasten".... :D

  • Bei unseren Vorschriften könnte man das sogar glauben ;)

  • Och schade,

    da kann ich ja meine Idee jetzt in die Tonne kloppen. Hatte dran gedacht die Kabine der c42 mit Gummilippen abzudichten, um sie dann als amphibisches Wasserflugzeug zuzulassen. Wasserflugzeuge haben ja eine MTOW von 517,5 kg.

  • Sehr geil! :-)

  • Haha, sehr guter Aprilscherz!!! :D Danke!!

    Das Foto ist auch echt geil! Sieht gar nicht schlecht aus! :P

  • Das sind sehr gute Nachrichten. Und es sieht auch noch super aus (fällt an der C42 irgendwie gar nicht auf). Ich werde mal schauen, ob ich heute irgendwo einen Rotor finde. Ist da das Material vorgeschrieben? Sonst könnte ich vielleicht einfach eine Latte im OBI zuschneiden lassen und draufschrauben...

  • Tut es immer noch so weh? :D

  • Da der Rotor auch nichts anderes ist als eine Fläche, halt eben nur drehend, bekomme ich dann sogar einen Doppeldecker  :)

    Hier noch so ein tagesaktuelles Thema 

  • Ich würde Wetten eingehen :

    Neun von Zehn PKT`s ( Pilotenkofferträger ) , mit Lederjacke wohlgemerkt , auf der AERO in wenigen Wochen

    könnte man Das erklären und zeigen ...die würden Das bedenkenlos glauben und fachmännisch abnicken    :)

    Danke , Günter , für dieses wunderbare April-Schmankerl !!!

    Grüße , Stephan

Jetzt anmelden

Passwort vergessen

Umfrage Archiv

Wie häufig haltet Ihr die Halbkreisflugregel ein?

Eher häufig!
34.9 %
Immer!
33 %
Hin und wieder!
15.3 %
Nie!
10 %
Eher selten!
6.7 %
Stimmen: 209 | Diskussion
Anzeige: Roland Aircraft
Statistik Alle Mitglieder

Aktuell sind 12 Besucher online.

Anzeige: EasyVFR